Un­ser Ver­mitt­lungs­ser­vice

  1. Wie funk­tio­niert die Ver­mitt­lung der Bau­hel­fer?
  2. Ich be­nö­ti­ge drin­gend Bau­hel­fer. Was kann ich tun?
  3. Was tun, wenn Hel­fer nicht er­schei­nen?
  4. Wie hoch sind die Kos­ten für Bau­hel­fer?
  5. Wer­den mei­ne per­sön­li­chen Da­ten bei JOB­RUF ver­öf­fent­licht?

Sons­ti­ge Fra­gen

  1. Muss ich Bau­hel­fer an­mel­den?
  2. Ist ei­ne zu­sätz­li­che pri­va­te Bau­hel­fer­ver­si­che­rung sinn­voll?
  3. Wie hoch ist der Min­dest­lohn für Bau­hel­fer?
  4. Wel­che Auf­ga­ben über­neh­men Bau­hel­fer?
  5. Kön­nen die Hel­fer ei­ge­nes Werk­zeug mit­brin­gen?

Kon­takt­da­ten

  1. Kon­takt­da­ten von JOB­RUF

1. Wie funk­tio­niert die Ver­mitt­lung der Bau­hel­fer? 

Die Ver­mitt­lung der Bau­hel­fer er­folgt nach ei­nem denk­bar ein­fa­chen Ver­fah­ren:

Schritt 1: Sie stel­len ei­ne kos­ten­lo­se An­fra­ge

In un­se­rem Kon­takt­for­mu­lar ge­ben Sie die Eck­da­ten Ih­rer An­fra­ge an. In ei­nem wei­te­ren Schritt tei­len Sie uns noch Ih­re Kun­den­da­ten mit.

Schritt 2: Wir ru­fen Sie zu­rück

Wir kon­tak­tie­ren wir Sie schnellst­mög­lich, um noch De­tails in Be­zug auf Ih­re An­fra­ge zu be­spre­chen. Sind noch Fra­gen of­fen, be­ant­wor­ten wir Ih­nen die­se ger­ne.

Schritt 3: Wir wäh­len pas­sen­de Hel­fer aus

Ent­spre­chend Ih­rer An­ga­ben wäh­len wir pas­sen­de Bau­hel­fer für Sie aus. Den Stu­den­ten tei­len wir al­le er­for­der­li­chen In­for­ma­tio­nen be­reits vor­ab mit. So­bald dies ge­sche­hen ist, wer­den Sie per Email in­for­miert und er­hal­ten Na­men und Kon­takt­da­ten der Hel­fer.

Wich­tig: Sie müs­sen die Hel­fer nicht mehr ei­gen­stän­dig kon­tak­tie­ren, um Treff­punkt und Zeit­punkt für die Bau­ar­bei­ten mit­zu­tei­len. Sie er­hal­ten die Kon­takt­da­ten nur für den Fall, dass sich kurz­fris­tig noch Än­de­run­gen er­ge­ben.

Schritt 4: Ih­re Bau­ar­bei­ten star­ten

Zum ge­wähl­ten Ter­min er­schei­nen die Bau­hel­fer ei­gen­stän­dig am Treff­punkt und Ihr Bau­vor­ha­ben kann be­gin­nen.

Nach oben

2. Ich be­nö­ti­ge drin­gend Bau­hel­fer. Was kann ich tun?

Ganz ein­fach: Ge­ben Sie um­ge­hend bei JOB­RUF ei­ne An­zei­ge auf. Denn wenn fest ein­ge­plan­te Hel­fer ab­ge­sprun­gen sind oder doch mehr zu tun ist als er­war­tet, pro­fi­tie­ren Sie von un­se­rer um­fang­rei­chen Da­ten­bank mit vie­len zu­ver­läs­si­gen Kräf­ten!

In Me­tro­po­len wie z. B. in Ber­lin, Köln, Mün­chen, Ham­burg und Frank­furt am Main oder an­de­ren Groß- und Stu­den­ten­städ­ten fin­den wir häu­fig in­ner­halb kur­zer Zeit pas­sen­de Kräf­te. Wei­ter au­ßer­halb kann die Ver­mitt­lung län­ge­re Zeit in An­spruch neh­men – hier emp­feh­len wir, mög­lichst früh an­zu­fra­gen.

Grund­sätz­lich gilt: Je ein­fa­cher der Ein­satz­ort er­reich­bar ist, des­to kurz­fris­ti­ger ist die Bu­chung von Bau­hel­fern mög­lich.

Nach oben

3. Was tun, wenn Hel­fer nicht er­schei­nen?

Durch un­ser Be­wer­tungs­sys­tem und un­se­re Er­fah­rung stel­len wir si­cher, dass wir nur zu­ver­läs­si­ges Per­so­nal ver­mit­teln. Soll­te den­noch der un­wahr­schein­li­che Fall ein­tre­ten, dass ein Hel­fer mal nicht er­scheint oder zu spät ist, sor­gen wir um­ge­hend und kos­ten­los für Er­satz. Ru­fen Sie uns hier­für ein­fach an.

Doch auch wenn un­ser Bü­ro z. B. am Sonn­tag nicht be­setzt ist, ha­ben wir ei­ne 24/7-Lö­sung für Sie ein­ge­rich­tet. Log­gen Sie sich ein­fach in Ihr Kun­den­por­tal ein und mar­kie­ren den Stu­den­ten als „nicht er­schie­nen“. Un­se­re Soft­ware ist so an­ge­legt, dass sie selbst­stän­dig nach Er­satz sucht und Ih­nen mit­teilt, wenn wir Er­satz ge­fun­den ha­ben. So kön­nen Sie be­ru­higt Ih­ren Ein­satz star­ten!

Nach oben

4. Wie hoch sind die Kos­ten für Bau­hel­fer?

Die Kos­ten für ei­nen Bau­hel­fer set­zen sich aus zwei Kom­po­nen­ten zu­sam­men:

A. Stun­den­lohn:

Der ge­setz­li­che Min­dest­lohn für Bau­hel­fer liegt bei 11,75 €/Std. (Stand 2018). In be­son­de­ren Fäl­len emp­fiehlt es sich, die Ent­loh­nung an­zu­he­ben (z. B. bei schlech­ter Er­reich­bar­keit des Ein­satz­or­tes oder wenn die Hel­fer ei­ge­nes Werk­zeug mit­brin­gen sol­len).

Den Stun­den­lohn rech­nen Sie di­rekt mit den Bau­hel­fern ab.

B. Ein­ma­li­ge Ver­mitt­lungs­pau­scha­le

Bei er­folg­rei­cher Ver­mitt­lung stel­len wir Ih­nen un­se­re Ver­mitt­lungs­pau­scha­le in fol­gen­der Hö­he in Rech­nung:

Ein­satz­dau­er Ver­mitt­lungs­pau­scha­le pro Hel­fer
bis zu 2 Ta­ge 29 €
3 - 7 Ta­ge 59 €
8 Ta­ge - 1 Mo­nat 79 €
ab 1 Mo­nat 99 €

 

Nach oben

5. Wer­den mei­ne per­sön­li­chen Da­ten bei JOB­RUF ver­öf­fent­licht?

Wenn Sie über un­ser Por­tal ei­ne An­fra­ge stel­len, blei­ben Sie als Auf­trag­ge­ber an­onym. Die bei der Bu­chungs­an­fra­ge von Ih­nen an­ge­ge­be­nen Da­ten die­nen zur Kon­takt­auf­nah­me sei­tens JOB­RUF, soll­ten sich Rück­fra­gen er­ge­ben. Die Stu­den­ten ha­ben le­dig­lich Ein­sicht in die re­le­van­ten Job­de­tails, wie bei­spiels­wei­se das Post­leit­zah­len­ge­biet, den Be­ginn und den Um­fang der Tä­tig­keit.

So­bald sich ge­eig­ne­te Be­wer­ber für Ih­ren Auf­trag ge­fun­den ha­ben, er­hal­ten die Hel­fer den ge­nau­en Ein­satz­ort bzw. Treff­punkt so­wie Ih­ren Na­men und Ih­re Te­le­fon­num­mer. So kön­nen die Um­zugs­hel­fer ei­gen­stän­dig vor Ort er­schei­nen und Sie not­falls er­rei­chen.

Nach oben

6. Muss ich Bau­hel­fer an­mel­den?

Die Stu­den­ten sind nicht bei JOB­RUF an­ge­stellt und nicht über uns ver­si­chert. Wir tre­ten le­dig­lich als Ver­mitt­ler auf und be­schäf­ti­gen die Hel­fer so­mit nicht.Rohbau und Kran auf einer Baustelle

Wenn Sie für Ihr pri­va­tes Bau­vor­ha­ben Ei­gen­leis­tung er­brin­gen wol­len und da­für Un­ter­stüt­zung durch Drit­te in An­spruch neh­men, müs­sen Sie die­se Bau­hel­fer selbst ord­nungs­ge­mäß an­mel­den.

Dies gilt üb­ri­gens auch für Fa­mi­li­en­mit­glie­der, Freun­de, Nach­barn oder Kol­le­gen, die Ih­nen über ei­ne üb­li­che Ge­fäl­lig­keit hin­aus, z. B. kur­zes Ab­la­den von Bau­ma­te­ri­al, bei Ih­ren Bau­ar­bei­ten hel­fen.

Über die BG Bau kön­nen Sie so­fort oder in­ner­halb ei­ner Wo­che nach Be­ginn der Bau­maß­nah­men Ih­re Bau­hel­fer pri­vat ein­stel­len. Die Be­rufs­ge­nos­sen­schaft für Bau ist die ge­setz­li­che Un­fall­ver­si­che­rung für die Bau­wirt­schaft und bau­na­he Dienst­leis­tun­gen und greift bei Un­fäl­len, die wäh­rend des Ein­sat­zes auf der Bau­stel­le oder auf den We­gen dort­hin ge­sche­hen.

Die An­mel­dung kön­nen Sie di­rekt auf der Home­page der BG Bau vor­neh­men, in­dem Sie das On­line-For­mu­lar aus­fül­len. Dort ge­ben Sie ne­ben Ih­ren per­sön­li­chen Da­ten und den An­ga­ben zum Bau­vor­ha­ben auch die An­zahl der zu er­war­ten­den Hel­fer an. Ei­ne Na­mens­nen­nung der ein­zel­nen Per­so­nen ist nicht er­for­der­lich.

Für die Über­nah­me des Ver­si­che­rungs­schut­zes müs­sen Sie ak­tu­ell mit ei­nem Richt­wert von 1,40 € in den al­ten Bun­des­län­dern und 1,21 € in den neu­en Bun­des­län­dern je Stun­de rech­nen, in der ein Hel­fer für Sie tä­tig wird. Die Stun­den wer­den für die Ab­rech­nung ver­ein­facht als Hel­fer­stun­den be­zeich­net. Der Min­dest­be­trag be­trägt üb­ri­gens 100 € (Stand 2018).

Ein ein­fa­ches Bei­spiel:
3 Freun­de ste­hen Ih­nen an 3 auf­ein­an­der­fol­gen­den Ta­gen für je­weils 8 Stun­den zur Ver­fü­gung. Pro Tag kom­men Sie so­mit auf 24 Hel­fer­stun­den. Bei 3 Ta­gen sind es dann folg­lich 72 Hel­fer­stun­den ins­ge­samt.


Auch Hel­fer, die für ih­re Ar­beits­leis­tung auf Ih­rer Bau­stel­le kein Ent­gelt von Ih­nen er­hal­ten (meist Fa­mi­li­en­mit­glie­der oder Freun­de), sind bei­trags- und ver­si­che­rungs­pflich­tig. Auch die­se Bau­hel­fer mel­den Sie bei der BG Bau.

Wenn Sie Ih­re Bau­hel­fer nicht an­stel­len, droht ein ho­hes Buß­geld auf­grund von Schwarz­ar­beit, wel­ches weit­aus hö­her aus­fällt als der Bei­trag des Ver­si­che­rungs­schut­zes.

Nach oben

7. Ist ei­ne zu­sätz­li­che pri­va­te Bau­hel­fer­ver­si­che­rung sinn­voll?

Als Bau­herr sind Sie zu­nächst auf der si­che­ren Sei­te, wenn Sie über die ge­setz­lich vor­ge­schrie­be­ne Un­fall­ver­si­che­rung der BG Bau Ih­re Bau­hel­fer an­mel­den.

Die Leis­tun­gen der Un­fall­ver­si­che­rung über die BG Bau sind je­doch be­grenzt: Aus­ge­hend von den schlimms­ten Fäl­len, die wäh­rend der Bau­maß­nah­me ge­sche­hen könn­ten, wie et­wa Tod oder Voll­in­va­li­di­tät, leis­tet die­se kei­ne Ka­pi­tal­zah­lun­gen (z. B. für den be­hin­der­ten­ge­rech­ten Um­bau der Woh­nung).Bauarbeiter auf Gerüst

Da­her ist es sinn­voll, den Schutz zu op­ti­mie­ren, in­dem Sie zu­sätz­lich für Ih­re Ar­bei­ter ei­ne pri­va­te Bau­hel­fer­ver­si­che­rung ab­schlie­ßen – ins­be­son­de­re dann, wenn Sie haupt­säch­lich Lai­en be­schäf­ti­gen.

Die güns­tigs­te Bau­hel­fer­ver­si­che­rung für Ih­ren Fall kön­nen Sie über Ver­gleich­spor­ta­le im In­ter­net er­mit­teln. Hier­bei spielt die Bau­maß­nah­me an sich (Neu­bau, Aus­bau etc.), die ge­wähl­te De­ckungs­sum­me (gilt hier­bei im­mer für al­le an­we­sen­den Bau­hel­fer) und die An­zahl der Bau­hel­fer ei­ne Rol­le. Auch ob Sie die Bau­hel­fer na­ment­lich nen­nen oder nicht hat Ein­fluss auf die Ver­si­che­rungs­kos­ten.

In et­wa kön­nen Sie mit ca. 25 bis 50 €/Jahr und Bau­hel­fer mit Na­mens­nen­nung und 40 bis 70 €/Jahr und Bau­hel­fer oh­ne Na­mens­nen­nung rech­nen. Denn an­ders als bei der ge­setz­li­chen Un­fall­ver­si­che­rung wird hier nicht pro Hel­fer­stun­de ab­ge­rech­net, son­dern pro an­we­sen­den Bau­hel­fer (Stand 2018).

Auch wenn sich mit der Na­mens­nen­nung der Bau­hel­fer bei der pri­va­ten Un­fall­ver­si­che­rung Kos­ten ein­spa­ren las­sen, über­le­gen Sie im Vor­feld ge­nau, wie sinn­voll die­se Ein­spa­rung am En­de tat­säch­lich für Sie ist. Bei ei­nem Un­fall ver­lie­ren Sie den An­spruch, dass der Ver­si­che­rungs­schutz im Scha­dens­fall je­der­zeit auf an­de­re Hel­fer über­trag­bar ist – ganz im Ge­gen­satz zum Ver­si­che­rungs­schutz oh­ne Na­mens­nen­nung.

Wich­tig:
Die pri­va­te Bau­hel­fer­ver­si­che­rung er­setzt nicht die ge­setz­li­che Ver­si­che­rungs­pflicht bei der BG Bau, son­dern wird durch Sie als Bau­herr zu­sätz­lich ab­ge­schlos­sen!

Nach oben

8. Wie hoch ist der Min­dest­lohn für Bau­hel­fer?

Im Mai 2013 wur­den die Min­dest­löh­ne im Sin­ne des Ar­beit­neh­mer-Ent­sen­de­ge­set­zes und nach dem Ta­rif­ver­trags­ge­setz fest­ge­hal­ten. Bis zum 31.12.2016 gal­ten noch un­ter­schied­li­che Stun­den­löh­ne als Un­ter­gren­ze für Ost- und West­deutsch­land. Die­se Dis­kre­panz ist seit dem 01.01.2017 auf­ge­ho­ben.

Es gilt nun ein ein­heit­li­cher Min­dest­lohn für Bau­hel­fer in ganz Deutsch­land. Die­ser liegt bei 11,75 €/Std. (11,10 € Ta­rif­lohn zzgl. 0,65 € Bau­zu­schlag; Stand 2018) für ein­fa­che Bau- und Mon­ta­ge­ar­bei­ten so­wie Hilfs­ar­bei­ten, wie Sie die Stu­den­ten von JOB­RUF leis­ten kön­nen (Lohn­grup­pe 1). Ei­ne ein­heit­li­che Ent­loh­nung von Bau­hel­fern soll ver­hin­dern, dass aus­län­di­sche Un­ter­neh­men mit güns­ti­gen Ar­beits­kräf­ten un­ter­wan­dern.

Hal­ten Sie sich nicht an die ge­setz­lich vor­ge­schrie­be­ne Bau­hel­fer-Ent­loh­nung, kön­nen dann ein ho­hes Buß­geld so­wie Lohn- und Steu­er­nach­zah­lun­gen an­fal­len.

Quel­le: So­zi­al­kas­se Bau

Nach oben

9. Wel­che Auf­ga­ben über­neh­men Bau­hel­fer?

Bei den von uns ver­mit­tel­ten Bau­hel­fern han­delt es sich in al­ler Re­gel um flei­ßi­ge Stu­den­ten, die zwar kei­ne „ge­lern­ten“ Bau­hel­fer sind, aber auf­grund ih­rer Er­fah­rung (oft über JOB­RUF) und Be­last­bar­keit für zahl­rei­che Tä­tig­kei­ten in die­sem Be­reich ein­ge­setzt wer­den kön­nen.

Bau­hel­fer kön­nen ne­ben der all­ge­mei­nen Un­ter­stüt­zung bei Bau­tä­tig­kei­ten viel­fäl­ti­ge Auf­ga­ben im Haus, Gar­ten oder auf Bau­stel­len über­neh­men, z. B. für das Tra­gen von Bau­ma­te­ri­al, Ent­fer­nen von Bau­schutt, Ab­riss­ar­bei­ten oder ei­nen Aus­hub des Erd­rei­ches. Selbst­ver­ständ­lich kön­nen Sie bei JOB­RUF auch Mes­se­bau­hel­fer fin­den, die Sie bei un­ter­schied­li­chen Ver­an­stal­tun­gen un­ter­stüt­zen.

Nach oben

10. Kön­nen die Hel­fer ei­ge­nes Werk­zeug mit­brin­gen?

Un­se­re Hel­fer kön­nen ei­ge­nes Werk­zeug, wie z. B. ei­ne Bohr­ma­schi­ne, Ak­ku­schrau­ber oder Zan­gen, aber kei­ne Ver­brauchs­ma­te­ria­li­en wie Dü­bel oder Schrau­ben mit­brin­gen.

Soll­ten die Hel­fer zu Ih­rem Ein­satz Werk­zeug mit­brin­gen, so wer­den wir dies ent­spre­chend in Ih­rer An­fra­ge ver­mer­ken und pas­sen­de Hel­fer aus­wäh­len.

Wir emp­feh­len, die Be­reit­stel­lung und den Ver­schleiß fai­rer­wei­se mit 2 € zu­sätz­li­chem Stun­den­lohn zu ver­gü­ten.

Nach oben

11. Kon­takt­da­ten von JOB­RUF

Sie ha­ben noch wei­te­re Fra­gen? Kon­tak­tie­ren Sie uns auch ger­ne di­rekt:

E-Mail kun­den­ser­vice@job­ruf.de
Te­le­fon 0221 9331920
 
Un­se­re Bü­ro­zei­ten:
Mon­tag bis Don­ners­tag 8:30 - 18:30 Uhr
Frei­tag 8:30 - 17:30 Uhr

Ihr Kun­den­ser­vice-Team

JOB­RUF Stu­den­ten­ver­mitt­lung
Grü­ner Weg 28
50825 Köln

Nach oben

Bild­quel­len (v. o. n. u.):
© ul­leo / pixabay.com
© Life-Of-Pix  / pixabay.com