Handschlag im Büro

Ar­bei­ten als Werk­stu­dent

Das Ar­bei­ten als Werk­stu­dent wird in der Re­gel as­so­zi­iert mit der Über­nah­me ei­ner an­spruchs­vol­len Tä­tig­keit mit ho­hem Stu­di­en­be­zug. Per De­fi­ni­ti­on han­delt es sich da­bei al­ler­dings le­dig­lich um ei­nen Stu­dent, der ne­ben dem Stu­di­um ar­bei­tet. Wir wid­men uns bei­den As­so­zia­tio­nen und stel­len von den Vor­aus­set­zun­gen über die Auf­ga­ben bis hin zum Ver­dienst die wich­ti­gen Re­ge­lun­gen vor.

Schnell­na­vi­ga­ti­on

Grund­vor­aus­set­zung: Ein­ge­schrie­ben sein

Ar­beits­zeit: 20 Stun­den

Kom­ple­xes Auf­ga­ben­spek­trum

Ver­dienst ab­hän­gig von Stu­di­en­rich­tung und Qua­li­fi­ka­ti­on

Zu­satz­leis­tun­gen und Ur­laubs­ta­ge

Kar­rie­re­sprung­brett

Stu­den­ten­jobs bei JOB­RUF

Grund­vor­aus­set­zung: Ein­ge­schrie­ben sein

Für ei­ne werk­stu­den­ti­sche Tä­tig­keit musst du als Voll­zeit­stu­dent ein­ge­schrie­ben sein. Dei­ne Stu­di­en­be­schei­ni­gung legst du dei­nem Ar­beit­ge­ber in re­gel­mä­ßi­gen Ab­stän­den vor. Im Um­kehr­schluss kannst du wäh­rend ei­nes Ur­laubs­se­mes­ters oder un­mit­tel­bar nach Stu­di­en­ab­schluss nicht als Werks­stu­dent ar­bei­ten.Ausfüllen eines Formulars

In Aus­nah­me­fäl­len, z. B. wenn bei ei­nem Uni­ver­si­täts- oder Fach­hoch­schul­wech­sel zwi­schen Se­mes­ter­be­ginn und -en­de ein Zeit­raum liegt, in wel­chem du nicht ein­ge­schrie­ben bist, kann dein Werk­stu­den­ten­sta­tus auch un­ab­hän­gig vom Stu­den­ten­sta­tus er­hal­ten blei­ben.

Die Be­schäf­ti­gung als Werk­stu­dent ist so­wohl im Rah­men ei­nes 450-Eu­ro-Jobei­ner kurz­fris­ti­gen Be­schäf­ti­gung als auch ei­nes Mi­di­jobs mög­lich. Die je­wei­li­gen Gren­zen zur So­zi­al­ver­si­che­rungs- so­wie Lohn­steu­er­be­frei­ung sind bei den je­wei­li­gen Be­schäf­ti­gungs­for­men zu be­ach­ten, um im in­di­vi­du­el­len Fall fi­nan­zi­el­le Nach­tei­le zu ver­mei­den.

Ar­beits­zeit im Se­mes­ter auf 20 Std. be­grenzt

Die Ar­beits­zeit ist wäh­rend des Se­mes­ters auf 20 Stun­den in der Wo­che be­grenzt. Und zwar aus dem Grund, dass dein Stu­di­um nach­weis­lich im Vor­der­grund ste­hen muss und dir noch ge­nug Zeit für die Vor­le­sun­gen und zum Ler­nen bleibt. Das soll­te bei der Ar­beit in Teil­zeit der Fall sein.

In den Se­mes­ter­fe­ri­en kannst du auch als Werk­stu­dent in Voll­zeit ar­bei­ten, im Zu­ge ei­nes klas­si­schen Fe­ri­en­jobs, die in der Re­gel auf drei Mo­na­te be­fris­tet sind. In die­ser Zeit kannst du dir ein klei­nes fi­nan­zi­el­les Pols­ter für die kom­men­de Vor­le­sungs­zeit zu­le­gen.

Wenn du die­se Vor­aus­set­zun­gen er­füllst, greift das Werk­stu­den­ten­pri­vi­leg. Du bist von Kran­ken-, Pfle­ge- und Ar­beits­lo­sen­ver­si­che­rung-Bei­trä­gen be­freit – und hast so­mit kaum Ab­ga­ben. Ren­ten­ver­si­che­rungs­pflicht be­steht wei­ter­hin.Vortrag bei Meeting

Job mit kom­ple­xem Auf­ga­ben­spek­trum

Werk­stu­den­ten-Jobs wer­den oft­mals von grö­ße­ren Fir­men an­ge­bo­ten, z. B. in den Be­rei­chen der Na­tur­wis­sen­schaf­ten, Tech­nik oder auch Ju­ra und Be­triebs­wirt­schafts­leh­re. Sie sind durch die Ver­zah­nung von Theo­rie und Pra­xis und den ho­hen Be­zug zu spä­te­ren Ar­beits­fel­dern tra­di­tio­nell sehr be­liebt.

Als Werk­stu­dent be­kommst du häu­fig dei­nen ei­ge­nen Auf­ga­be­be­reich zu­ge­wie­sen und ar­bei­test fest in ei­ner Ab­tei­lung oder ei­nem Team. Fach­li­che Vor­kennt­nis­se und ein spe­zi­fi­sches Stu­di­en­fach ge­hö­ren nicht sel­ten zum An­for­de­rungs­pro­fil.

Ei­ne Tä­tig­keit als Werk­stu­dent bie­tet dir die Mög­lich­keit ein Un­ter­neh­men und des­sen Bran­che in­ten­siv ken­nen­zu­ler­nen und dir ei­ne Ori­en­tie­rungs­hil­fe für dei­nen Kar­rie­re-Ein­stieg und der Aus­rich­tung dei­nes Stu­di­ums. Dar­über hin­aus lernst du die Ab­läu­fe und Struk­tu­ren in die­sem Un­ter­neh­men in der täg­li­chen Ar­beit ken­nen.

Ver­dienst als Werk­stu­dent ab­hän­gig von Stu­di­en­rich­tung und Qua­li­fi­ka­ti­on

Wie auch bei al­len an­de­ren Ne­ben­jobs gilt auch für Werk­stu­den­ten der Min­dest­lohn. Da­mit ste­hen dir auf je­den Fall min­des­tens 8,84 €/Stun­de zu (Stand 2018). Je nach Stu­di­en­rich­tung und Qua­li­fi­ka­ti­on fällt der Ge­halt als Werk­stu­dent aber we­sent­lich hö­her aus.

Falls du ei­ne Be­rufs­aus­bil­dung oder be­reits ei­nen Ba­che­lor-Ab­schluss vor­wei­sen kannst, soll­test ei­nen Stun­den­lohn von min­des­tens 12 € er­hal­ten. Ein In­for­ma­tik-Stu­dent z. B. kann, ent­spre­chen­de Qua­li­fi­ka­tio­nen und Vor­kennt­nis­se vor­aus­ge­setzt, bis zu 25 €/Stun­de ver­die­nen – kei­ne schlech­tes Ein­kom­men im Stu­di­um!

Von Zu­satz­leis­tun­gen und Ur­laubs­ta­gen pro­fi­tie­ren

Student vor LaptopDie Re­ge­lun­gen zum Ur­laubs­geld hän­gen vom je­wei­li­gen Ar­beit­ge­ber ab. Du hast als Ar­beit­neh­mer grund­sätz­lich kei­nen An­spruch auf zu­sätz­li­che Zah­lun­gen. Ei­ni­ge Un­ter­neh­men ha­ben sich al­ler­dings ent­schlos­sen, Ih­ren Werk­stu­den­ten Ur­laubs­geld aus­zu­zah­len. Ei­ne Nach­fra­ge in der Per­so­nal­ab­tei­lung lohnt sich im­mer.

Die An­zahl der Ur­laubs­ta­ge ist eben­so ab­hän­gig von den in­ner­be­trieb­li­chen Re­ge­lun­gen. Sie er­ge­ben sich an­tei­lig aus den ge­leis­te­ten Ar­beits­ta­gen in­ner­halb ei­nes Ka­len­der­jah­res. Wei­te­re In­for­ma­tio­nen fin­dest du bei der Mi­ni­job-Zen­tra­le.

Werk­stu­den­ten­job als Kar­rie­re­sprung­brett

Vie­le Un­ter­neh­men bie­ten die zu­sätz­lich Mög­lich­keit an, dei­ne Ab­schluss­ar­beit the­ma­tisch auf das Un­ter­neh­men zu be­zie­hen. Meist be­treut dich ein Vor­ge­setz­ter im ge­sam­ten Pro­zess. Dei­ne Ar­beit hat da­mit ei­nen prak­ti­schen Nut­zen und ver­schafft dir wei­te­re Er­fah­rungs­wer­te.

Für ei­ne spä­te­re Fest­an­stel­lung im Un­ter­neh­men kann dei­ne Werk­stu­den­ten­tä­tig­keit eben­falls nütz­lich sein. Ent­we­der im ent­spre­chen­den Un­ter­neh­men, da dich die Vor­ge­setz­ten be­reits ken­nen und wis­sen, wie weit du be­reits in be­stimm­te Pro­zes­se und Struk­tu­ren ein­ge­ar­bei­tet bist, oder als Re­fe­renz bei ei­ner Be­wer­bung wo­an­ders.

Stu­den­ten­jobs bei JOB­RUF fin­den!

Al­le In­fos zum The­ma Werk­stu­dent ge­sam­melt? Dann ma­che dich di­rekt auf die Su­che nach ei­nem gut­be­zahl­ten und span­nen­den Stu­den­ten­job! Und das am bes­ten bei JOB­RUF, dei­nem Job­por­tal. Mel­de dich jetzt kos­ten­los an!

Jetzt kos­ten­los an­mel­den


Bild­quel­len (v.o.n.u.):
© "Busi­ness­men shaking hands" by reyner­me­dia is li­cen­s­ed un­der CC BY 2.0
© "ori­gin_5621810815" by reyner­me­dia is li­cen­s­ed un­der CC BY 2.0
© "The Syd­ney of­fice" by Ma­ni­dis Ro­berts is li­cen­s­ed un­der CC BY-ND 2.0
© "Lost in tech­no­lo­gy" by De­vin Stein is li­cen­s­ed un­der CC BY 2.0