Deutsch-Nachhilfe geben Tipps für den Einstieg

Deutsch-Nachhilfe geben

Deutsch-Nachhilfe gebenUm dir dein Lehramts- oder Germanistikstudium zu finanzieren, könnte es sehr lukrativ für dich sein, Deutsch-Nachhilfe zu geben. Ebenso ist dieser Nebenjob natürlich für Schüler der Oberstufe geeignet, die gut im Fach Deutsch sind. Wir erleichtern dir den Einstieg und erklären, wie du dich auf den Unterricht vorbereiten und deine Schüler motivieren kannst.

Die richtige Vorbereitung ist das A und O

Noch vor dem ersten Unterrichtstermin solltest du unbedingt in Erfahrung bringen, welches Thema dein Schüler gerade im Unterricht behandelt. Dies erfährst du am besten direkt über die Eltern oder Lehrkraft deines Schülers.

Sollte dein Nachhilfeschüler bereits in der Mittel- oder Oberstufe sein, kann sie/er dir in der Regel selbst sagen, welcher Stoff gerade ansteht. In den meisten Schulen werden in der Oberstufe in Deutsch nur noch bestimmte Lektüren analysiert. Hier ist es hilfreich – falls nicht schon durch deinen eigenen Schulunterricht vorhanden und gelesen –, die Lektüre gebraucht im Internet zu erwerben und bis zum ersten Termin mit dem Schüler zumindest grob gelesen zu haben.

Unser Tipp:
Lass dir über die Eltern die Emailadresse oder Telefonnummer des Deutschlehrers geben, um in Kontakt zu treten. Denn niemand weiß besser, wo die Schwachstellen des Schülers liegen. Die Lehrkraft bekommt so außerdem signalisiert, dass sich jemand kümmert und schlechte Noten Eltern wie Schülern nicht egal sind.

So prüfst du den Leistungsstand deines Schülers

In der ersten Stunde geht es darum zu erfahren, wo dein Schüler steht und was im Fokus der Nachhilfe stehen sollte. Den besten Einblick in den aktuellen Wissenstand erhältst du durch die Einsicht in seine letzten Klassenarbeiten bzw. Klausuren.

Bei Grundschülern beschränkt sich die Nachhilfe in Deutsch oft nur auf Lesen und Üben der Rechtschreibung. Ein kleines Diktat, das der Schüler dir anschließend vorlesen soll, gibt hier Aufschluss über Lücken.

Motivation steigert Lernerfolge

Freizeitbezug schafft MotivationWenn du richtig Deutsch-Nachhilfe geben möchtest, wirst du schnell merken, dass die stetige Motivation deines Schülers großen Einfluss auf den Lernerfolg ausübt. Hierfür solltest du den Schüler so oft wie möglich loben – selbst wenn es nur kleine Schritte sind, die sie/er durch deine Hilfe vorankommt.

Jüngere Schüler haben meist Interesse daran, deutsche Songtexte zu verstehen und ihre Lieblingsbücher flüssig lesen zu können. Bringe ihnen bei, wie viel dein Nachhilfeunterricht dazu beiträgt, dies schneller zu können.

Gegenüber Schülern der Oberstufe betonst du hingegen am besten, wie wichtig gute Sprachkenntnisse und ein geschulter Wortschatz im späteren Berufsleben sind. Hole Sie bei Ihren persönlichen beruflichen Zielen ab und verdeutliche, dass in nahezu jedem Arbeitsfeld gute Deutschkenntnisse Grundvoraussetzung für einen gut bezahlten Job sind.

Tipps speziell für Grundschule bis zur Oberstufe

Für kleinere Schulkinder (1. bis 6. Klasse) ist es vor allem wichtig, den Lernstoff so spielerisch wie möglich aufzubereiten. So kann z. B. das altbewährte Memory-Spiel dabei helfen, die Rechtschreibung zu üben, indem der Schüler jedes aufgedeckte Motiv erst richtig schreiben und dann beschreibende Sätze oder eine kleine Geschichte dazu formulieren muss.

Das Interesse eines Grund- und Unterstufenschülers weckst du außerdem, wenn du dich über aktuell angesagte Hörspiele und Geschichten informierst und Auszüge daraus zum Üben eines Diktates nutzt. So erhöhst du den Spaßfaktor und die Aufmerksamkeit deines Schülers um ein Vielfaches.

Wenn du in der Mittel- oder Oberstufe Deutsch-Nachhilfe geben wirst, wo in den meisten Fällen Lektüren behandelt werden, verschaffst du den Schülern einen leichteren Einstieg, wenn du diese zum besseren Verständnis in die moderne Sprache übersetzt.

Mehrere Erklärungswege und Flexibilität unumgänglich

Jeder Schüler lernt anders – diesen Grundsatz solltest du dir hinter die Ohren schreiben, wenn auch du ins Nachhilfe-Business einsteigen möchtest. Für dich als Lehrkraft bedeutet dies, dass du stets mehrere Erklärungswege für die unterschiedlichen Problematiken parat haben und dich flexibel auf deinen Nachhilfeschüler einlassen musst.

Außerdem helfen ständige Wiederholungen dabei, den Lernprozess zu beschleunigen. Eine gute Vor- und Nachbereitung der Stunden ist also grundlegend für schnelle Lernerfolge und bessere Noten.

Bei JOBRUF Nachhilfeschüler finden

Du möchtest Deutsch-Nachhilfe geben, da du dank unserer Tipps jetzt weißt, wie es geht, oder dein Studium auch endlich mal in der Praxis anwenden willst? Dann melde dich noch heute bei der Studentenvermittlung JOBRUF an – und mache dich sofort auf die Suche nach einem passenden Nebenjob. Unser Portal ist selbstverständlich von der Anmeldung über die Bewerbung bis hin zur Übernahme einer Tätigkeit für dich vollkommen kostenlos!
 

Jetzt kostenlos anmelden
 
 

Bildquellen (v.o.n.u.):
© WerbeFabrik / pixabay.com
© nrjfalcon1 / pixabay.com

JOBRUF - Studentenvermittlung © 2016 - Alle Rechte vorbehalten
JOBRUF - Studentenvermittlung bewertet mit 4,6 von 5 auf Grundlage von 2557 eKomi-Bewertungen.
Impressum | Presse | Datenschutz | AGB | Vermittlungsbedingungen
Wir verwenden Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu optimieren. Durch die Nutzung der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Richtlinie zu. Ok