SQ3R-Methode Intensive Lesetechnik für das Studium

SQ3R-Methode

SQ3R-MethodeBei der SQ3R-Methode geht es nicht um das Erhöhen der Lesegeschwindigkeit, sondern das Verstehen und Behalten von Inhalten. Die von Francis P. Robinson entwickelte Methode zum effektiven, aktiven oder verstehenden Lesen hat sich seit der „Erfindung“ 1946 weltweit etabliert. Die Buchstabenfolge SQ3R steht für die Abfolge, in der der Leser ein wissenschaftliches Buch zur Kenntnis nehmen sollte: Survey, Question, Read, Recite und Review.

Damit die Methode funktioniert, solltest du unbedingt alle Schritte durchlaufen. Sobald ein Teilschritt ausgelassen wird, speicherst du nachweißlich deutlich weniger Textinhalte ab.

Die SQ3R-Lesetechnik benötigt einiges an Übung und Selbstorganisation in Form von gutem Zeitmanagement. Hast du die einzelnen Schritte jedoch ein paar Mal angewendet, verfügst du über ein gutes Gerüst, das dir dabei hilft, Texte zu erfassen und zu verarbeiten. Wir erklären kurz in fünf Schritten, wie du dir Inhalte von informativen Texten erarbeitest.

Schritt 1: Überblick verschaffen (Survey)

Erst einmal gilt es, sich einen Überblick zu verschaffen. Überfliege den Text kurz, ohne ihn genauer zu lesen. Hierzu ist zum Beispiel die Anwendung der Speed-Reading-Methode geeignet. Zudem helfen dir Inhaltsverzeichnis, Kapitelüberschriften und ggf. eine Zusammenfassung, den groben Inhalt des Textes zu erfassen und sich in das Überthema einzufinden.

Außerdem kannst du so auf einen Blick erkennen, welche Themen Schwerpunkte bilden und welche nur angeschnitten werden. Zusätzliche Unterstützung beim globalen Verstehen bieten auch Tabellen und Abbildungen. Fotografien und grafisch gut aufbereitete Schaubilder sprechen die visuelle Wahrnehmung an und eigenen sich deshalb hervorragend, um sich einen Überblick über das Thema zu verschaffen.

Dieser Schritt der SQ3R-Lesemethode sensibilisiert vor allem deine rechte Gehirnhälfte für den Lesestoff. Das Gehirn wird auf die Textstruktur eingestimmt und es bilden sich die ersten Leseziele heraus.

Unser Tipp:
Lies dir – wenn vorhanden – den Klappentext des Buches durch. So lernst du die Sprache des Autors kennen und kannst dich auf seine Art zu formulieren einstellen.

Schritt 2: Fragen an den Text formulieren (Question)

Bei diesem Schritt machst du dir nun dein eigenes Interesse am Text klar: „Mit welchem Ziel lese ich den Text? Was genau möchte ich erfahren? Welche Antworten und Informationen brauche ich?“. Am besten notierst du dir die Fragen schriftlich. Je konkreter die Fragen, desto besser. Die Fragen helfen dir, dich nicht in unwichtigen Details des Textes zu verlieren und zielorientiert zu arbeiten.

Durch sorgfältige und präzise Fragestellung kann das Gehirn selbständig arbeiten und wird so auf die entscheidenden Stellen im Text konditioniert. Diese zu erkennen, fällt dir dann im weiteren Verlauf nicht schwer. Deshalb sollte dieser Schritt der SQ3R-Methode nie ausgelassen werden.

Schritt 3: Text lesen (Read)

Richte jetzt solltest deine gesamte Aufmerksamkeit auf den eigentlichen Text. Lies ihn dir genau durch. Markiere im Text wichtige Aspekte mit Textmarker. Empfehlenswert ist, von Zeit zu Zeit kurze Pausen einzulegen, in denen du dir kurz klar machst, ob du das bereits Gelesene auch verstanden hat. Bei Unklarheiten einfach die entsprechende Textpassage noch mal lesen und unverständliche Fremdwörter nachschlagen. Behalte die formulierten Fragen beim Durchlesen stets im Hinterkopf.

Schritt 4: Zusammenfassen (Recite)

Nachdem du den Text durchgelesen hast, fasst du die wichtigsten Informationen zusammen. Es empfiehlt sich, abschnittsweise vorzugehen und das Gelesene erneut mit eigenen Worten zu formulieren. Durch die Darstellung in eigenen Worten behältst du den Inhalt leichter. Die Zusammenfassung sollte die wichtigen Fragen aus Schritt 2 beantworten.

Notiere dir deine Zusammenfassung schriftlich. Wenn du möchtest, kannst du bei dieser Gelegenheit ein Mind-Map erstellen, das Struktur und Inhalt des Texts wiedergibt.

Unser Tipp:
Trage die Zusammenfassung laut vor, entweder dir selbst oder einer anderen Person. Das laute Vortragen stimuliert das Gedächtnis des Gehirns und festigt den Stoff noch besser als das bloße Niederschreiben von Stichpunkten.

Schritt 5: Rückblicken (Review)

Zum Abschluss liest du noch einmal deine Zusammenfassung durch. Überprüfe, welche Antworten der Text auf die eigenen Fragen geliefert hat.

Versuche, das Gelesene in einen größeren Kontext einzubinden. Suche Anknüpfungspunkte an vorhandenes Wissen, um das neu Gelernte weiter zu vertiefen. Diese Vernetzung mit bereits Bekanntem ist besonders wichtig für den Lernprozess. Die Loci-Methode eignet sich hervorragend, um das Gelernte zusätzlich zu festigen.Vor- und Nachteile der SQ3R-Lesetechnik

Vor- und Nachteile der SQ3R-Methode

Wie jede Lesetechnik bietet auch die SQ3R-Methode Vorteile und Nachteile. Im Studium eignet sie sich zum Beispiel für die Semesterzeit an, um das regelmäßige Pensum von Skripten, Mitschriften und Fachliteraturlektüre sinnvoll aufzuarbeiten. Ein weiterer Vorteil: Der Stoff lässt sich sehr gut für anstehende Klausuren am Ende des Semesters vorbereiten. Kurz vor dem Prüfungstermin musst du dann nicht mehr hunderte Seiten von Fachliteratur nach relevanten Inhalten durchforsten.

Da die Methode sich intensiv mit dem Textinhalt beschäftigt, kannst du bei richtiger Anwendung einen enormen Lernfortschritt erzielen und dir neues Wissen aneignen.

Nachteilig ist, dass die Methode vergleichsweise aufwändig und zeitintensiv ist. Es besteht die Gefahr, dass viele Schritte zusammengefasst oder eingespart werden – dadurch geht die Effizienz allerdings verloren. Die SQ3R-Technik ist deshalb für eine kurzfristige Aufarbeitung von großen Textmengen weniger geeignet.

Studentenjobs bei JOBRUF finden

Du willst in deinen Lernpausen etwas für deine Studienfinanzierung tun? Bei JOBRUF findest du passende Studentenjobs – privat und in Unternehmen. Melde dich noch heute auf unserem Portal an, und finde eine spannende Tätigkeit in deiner Nähe. Die Anmeldung, Bewerbung und Übernahme eines Jobs ist für dich natürlich vollkommen kostenlos.
 

Jetzt kostenlos anmelden

 

Bildquelle (v.o.n.u.):
© birgitH / PIXELIO
© Anja Schweppe-Rahe / PIXELIO

JOBRUF - Studentenvermittlung © 2016 - Alle Rechte vorbehalten
JOBRUF - Studentenvermittlung bewertet mit 4,6 von 5 auf Grundlage von 2557 eKomi-Bewertungen.
Impressum | Presse | Datenschutz | AGB | Vermittlungsbedingungen
Wir verwenden Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu optimieren. Durch die Nutzung der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Richtlinie zu. Ok