Einfache Weihnachtskekse backen Rezept für kinderleichte Plätzchen

Einfache Weihnachtskekse backen

Einfache Weihnachtskekse backen – Rezept für kinderleichte Plätzchen

Vorweihnachtliches Wochenende in deiner WG: Zum Feiern zu müde, das Wetter lädt auch nicht gerade zum Spazierengehen ein? Dann schwingt doch einfach mal den Rührlöffel! Unser Rezept verrät dir, wie du schnell einfache Weihnachtskekse backen kannst, die selbst den größten Küchen-Legasthenikern gelingen.

Weihnachtsplätzchen backen mit einfachen Zutaten

Bevor du beginnst, solltest du unbedingt checken, ob du auch alle Zutaten für das Rezept der einfachen Weihnachtsplätzchen hast. Wenn dem nicht so ist – in mitunter dürftig ausgestatteten WGs kein Einzelfall –, steht vor dem Backen natürlich der Gang zum Supermarkt auf der Agenda.

Die benötigten Zutaten sind:

  • 100g Zucker
  • 200g Butter
  • 300g Mehl
  • 1 Ei
  • Je nach Geschmack: etwas Zitronenabrieb, Zimt oder Anis
  • Puderzucker
  • Zitronensaft aus einer Zitrone
  • Bunte Streusel zum Verzieren

Darüber hinaus benötigst du noch Förmchen zum Ausstechen. Verschiedene Motive lassen deine Plätzchen im Endeffekt noch schöner aussehen.

Schritt 1: Teig zubereiten

Alle Zutaten zu einem glatten Teig mit den Händen kneten, zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und für ca. 30 Minuten im Kühlschrank oder auf dem Balkon kühl stellen.

Schritt 2: Teig ausrollen und Plätzchen ausstechen

Form zum Ausstechen von WeihnachtsplätzchenAm einfachsten lässt sich der Teig ausrollen, wenn du zwischen Teig und Backrolle Backpapier legst und die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestäubst.

Versuche den Teig möglichst gleichmäßig dünn auszurollen, damit alle Plätzchen die gleiche Backzeit haben.
Steche den Teig nun nach Belieben mit den Förmchen aus.

Solltest du keine Backrolle haben, kannst du zum Ausrollen auch eine Glasflasche verwenden. Aber nicht zu fest drücken, sonst drohen Verletzungen und ein ungenießbarer Teig voller Scherben!

Schritt 3: Im Ofen backen

Lege die einfachen Weihnachtskekse ausgestochen auf ein Backblech, um sie nun für 15 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 160 Grad zu backen.

Nach dem Backvorgang lässt du die Plätzchen etwas abkühlen, bevor du mit dem Verzieren beginnst.

Schritt 4: Zuckerguss anrühren und Plätzchen verzieren

Presse zur Herstellung der Lasur den Saft einer Zitrone aus, und rühre nach und nach Puderzucker unter, bis der Zuckerguss sämig wird.

Bestreiche die Plätzchen mit dem Zuckerguss und streue dann die Streusel darüber.

Jetzt vollständig trocken lassen und dem Genuss steht nichts mehr im Weg!

Unser Tipp:
Schick verpackt in einer Brottüte mit Schleifchen drum eignen sich selbstgebackene Plätzchen auch als Last-Minute-Weihnachtsgeschenk – beispielsweise für die Großeltern, Mitbewohner und Kommilitonen.

Nach Weihnachten auf Jobsuche gehen

Wenn alle Plätzchen verzehrt sind und Weihnachten vorbei ist, herrscht bei vielen Studenten Ebbe im Portemonnaie. Wenn es dir auch so geht, kannst du über einen Job bei JOBRUF wieder Geld reinholen. Melde dich noch heute kostenlos an!

Jetzt kostenlos anmelden


Bildquellen (v.o.n.u.):
"Christmas Sugar Cookies" by rumpleteaser is licensed under CC BY 2.0
"Stamping a cookie" by Waldo Jaquith is licensed under CC BY-SA 2.0

JOBRUF - Studentenvermittlung © 2016 - Alle Rechte vorbehalten
JOBRUF - Studentenvermittlung bewertet mit 4,6 von 5 auf Grundlage von 2556 eKomi-Bewertungen.
Impressum | Presse | Datenschutz | AGB | Vermittlungsbedingungen
Wir verwenden Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu optimieren. Durch die Nutzung der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Richtlinie zu. Ok