Schimmel entfernen am Fenster Tipps für Rahmen, Dichtung und Co.

Schimmel entfernen am Fenster

Schimmel entfernen am FensterGerade im Herbst und Winter, wenn wenig gelüftet und viel geheizt wird, besteht erhöhte Schimmelgefahr. Fenster bieten den perfekten Nährboden für Sporen, denn Feuchtigkeit sammelt sich gerne an kalten Stellen. Da dies nicht nur unschön aussieht, sondern auch Gefahren für die Gesundheit mit sich bringen kann, erklären wir Ihnen hier, wie Sie Schimmel am Fenster entfernen können – an Scheibe, Rahmen, Silikondichtung und Fensterbank.

Schnellnavigation

Ursachensuche verhindert erneuten Befall

Sorgen Sie für die richtige Arbeitsumgebung

An der Fensterscheibe ist der Schimmel schnell Vergangenheit

Schimmel beseitigen an Kunststoff- und Holzfensterrahmen

Schimmel an der Fensterdichtung oft hartnäckig

Schimmel auf der Fensterbank bekämpfen

Schimmel am Fenster entfernen – Mal mehr, mal weniger schwer

Finden Sie Renovierungshelfer bei JOBRUF!

Ursachensuche verhindert erneuten Befall

Das Bekämpfen von Schimmel am Fenster nützt nichts, wenn nicht vorher die Ursache für die Schimmelbildung identifiziert wurde. Denn ohne Klärung des Grundes kann es passieren, dass das Fenster nach kurzer Zeit wieder befallen wird.

Mögliche Ursachen können beispielsweise falsches Lüftungs- bzw. Heizverfahren oder eine schlechte Isolierung des Bauwerks (Wärmebrücken) sein. Wie Sie richtig lüften und heizen, können Sie dieser Broschüre zur Energieberatung der Verbraucherzentralen entnehmen.

nach oben

Sorgen Sie für die richtige Arbeitsumgebung

Bevor Sie nun den Schimmel am Fenster beseitigen, sollten Sie durch einige einfache Maßnahmen sowohl Ihre Gesundheit als auch im Raum befindliche Gegenstände vor entstehenden Sporen in der Luft schützen. Dies gelingt Ihnen, indem Sie:

  • Lebensmittel sowie schwer zu reinigendes Mobiliar (z.B. die Couchgarnitur) aus dem Raum entfernen oder zumindest gut mit einer Folie abdecken
  • Die Türen zur restlichen Wohnung schließen
  • Die Fenster im Raum öffnen – und nach den Arbeiten auch noch für einige Stunden geöffnet lassen
  • Schutzhandschuhe aus Kunststoff, einen Mundschutz und eine Schutzbrille tragen

Wichtig:
Wohnen Sie in einer Mietwohnung, sollten Sie auf jeden Fall, bevor Sie mit den Arbeiten beginnen, Ihren Vermieter informieren, um sich Ihr Vorhaben absichern zu lassen. So verhindern Sie einen möglichen Streit im Anschluss.

nach oben

An der Fensterscheibe ist der Schimmel schnell Vergangenheit

Am einfachsten halten Sie Schimmel an der Fensterscheibe in Schach, da es sich hierbei um eine glatte Fläche handelt und der Pilz nicht ins Material eindringen kann. Betroffene Stellen auf der Glasscheibe waschen Sie zunächst einfach mit einem Lappen und handelsüblichem Reiniger ab.

Zur vollständigen Entfernung desinfizieren Sie die Flächen anschließend mit hochprozentigem Alkohol (70- bis 80-prozentig). Um wirklich sicherzugehen, dass jeglicher Schimmel restlos beseitigt wurde, empfiehlt es sich, diesen Vorgang mehrmals zu wiederholen.Schimmel an Kunststoff- und Holzfensterrahmen bekämpfen

nach oben

Schimmel beseitigen an Kunststoff- und Holzfensterrahmen

Ob Sie Schimmel vom Fensterrahmen einfach entfernen können, hängt von der Tiefe des Befalls und der Art des Materials ab. Auf organischem Material, das das Wachstum der Schädlinge begünstigt, lässt sich der Pilz nicht so einfach bekämpfen wie auf Kunststoffen. Demzufolge unterscheiden sich auch die Vorgehensweisen je nach Beschaffenheit des Untergrunds:

Auf Kunststoffrahmen Schimmel einfach abwischen

Fensterrahmen aus Kunststoff sind meistens nur oberflächlich befallen, da dieses Material kein guter Nährboden für Schimmelpilze ist. Das Abwischen mit einem Lappen und Alkohol – ähnlich wie beim Beseitigen des Schimmels an der Fensterscheibe – sollte hier ausreichen.

In Holzrahmen dringt der Schimmel oft tiefer ein

Organisches Material bietet einen guten Nährboden für Schimmel – somit auch Holz. Sind auf einem Holzrahmen schon Flecken und Verfärbungen zu sehen, kommt es immer auf die Größe und Tiefe des Befalls an. Viele der Pilze dringen tief in die Holzstruktur ein, sodass Sie an Holzfenstern nur sehr schwer den Schimmel beseitigen können – oft sogar nur durch eine mechanische Bearbeitung, z.B. durch Abhobeln oder Abschleifen. Nach den Arbeiten ist eine Renovierung des Materials oft unumgänglich, bevor Sie erneut Ihre Holzfenster streichen. Verwenden Sie hierzu Holzschutzfarbe, z.B. von der Firma Adler.

Alternativ können Sie versuchen, einen chlorhaltigen Reiniger oder eine Wasserstoffperoxidlösung zu verwenden. Hierdurch bleicht die Oberfläche des Holzes aus und macht den Rahmen insgesamt wieder ansehnlicher. Allerdings erfordert der Umgang mit diesen Chemikalien äußerste Vorsicht, da die Gefahr von Augen- und Hautreizungen besteht.

Unser Tipp:
Ist eine chemische Reinigung vonnöten, sollten die Lösung zunächst an einer kleinen Stelle testen, die nicht sofort sichtbar ist. So überprüfen Sie, wie sich der Reiniger auf das Material auswirkt und ob Sie den Schimmel von ihrem Holzfenster entfernen können.

nach oben

Schimmel an der Fensterdichtung oft hartnäckig

Auch das Entfernen von Schimmel an der Fensterdichtung ist kein Kinderspiel, denn das Pilzmyzel durchsetzt das Silikon. Sind entsprechende Flecken also schon an den Abdichtungen zu sehen, kann es beim Beseitigen an Fensterfugen zu Problemen kommen.

Probieren Sie zunächst, die Flecken mit Alkohol zu säubern. Sollte dies nicht funktionieren, hilft nur noch die vollständige Entfernung des Silikons. Hierzu sollten Sie die Dichtung mit einem Teppichmesser herausschneiden und Reste anschließend auskratzen.

Schimmel beseitigen am FensterWichtig ist nun die gründliche Reinigung der umliegenden Bereiche. Da diese manchmal schwer erreichbar sind, bietet sich hier die Reinigung mit einer alten Zahnbürste oder Wattestäbchen und Alkohol an. Lassen Sie anschließend das Silikon am besten von einem Fachmann erneuern – so verhindern Sie erneuten Schimmelbefall.

nach oben

Schimmel auf der Fensterbank bekämpfen

Ähnlich wie bei den Fensterrahmen ist auch hier wieder das Material entscheidend. Fensterbänke aus Stein oder Plastik können einfach abgewaschen und mit 70-80-prozentigem Alkohol desinfiziert werden.

Auf Fensterbänken aus Holz kann sich der Schimmel einfacher verteilen und ist somit auch schwerer entfernbar. Hier können Sie sich – analog zur Vorgehensweise an Holzrahmen – entweder für das Abschleifen oder die Bearbeitung mit chlorhaltigen Reinigern entscheiden.

nach oben

Schimmel am Fenster entfernen – Mal mehr, mal weniger schwer

Wie leicht oder schwer sich Schimmel am Fenster entfernen lässt, ist in erster Linie abhängig vom Material, aber auch vom Umfang des Befalls. Kleine Flächen können Sie in der Regel selbst bearbeiten – das Einverständnis Ihres Vermieters vorausgesetzt –, ausgeprägten Schimmelbefall sollten Sie auf jeden Fall einem Fachmann überlassen!

Und vergessen Sie nicht, Ihr Lüftungs- und Heizverhalten einer kritischen Überprüfung zu unterziehen. Ansonsten ärgern Sie sich nämlich kurze Zeit später über erneuten Schimmelbefall – und die mühsame Arbeit war umsonst!

nach oben

Finden Sie Renovierungshelfer bei JOBRUF!

Sicherlich möchten Sie die Arbeiten so schnell wie möglich abschließen. Suchen Sie deswegen noch einen zusätzlichen Helfer, der Sie unterstützt? Dann stellen Sie doch noch heute eine kostenlose Anfrage bei der JOBRUF Studentenvermittlung! Finden Sie innerhalb kurzer Zeit zuverlässige Renovierungshelfer, die Ihnen gerne – die entsprechenden Vorkehrungsmaßnahmen vorausgesetzt – tätkräftig zur Seite stehen.

Jetzt kostenlose Anfrage stellen
 

Bildquellen (v.o.n.u.):
© Julien Christ / PIXELIO
© BirgitH / PIXELIO
© Julien Christ / PIXELIO

JOBRUF - Studentenvermittlung © 2016 - Alle Rechte vorbehalten
JOBRUF - Studentenvermittlung bewertet mit 4,6 von 5 auf Grundlage von 2556 eKomi-Bewertungen.
Impressum | Presse | Datenschutz | AGB | Vermittlungsbedingungen
Wir verwenden Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu optimieren. Durch die Nutzung der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Richtlinie zu. Ok