Schimmel entfernen im Bad Tipps für Dusche, Fliesen und Fugen

Schimmel entfernen im Bad

Schimmel entfernen im BadDas Badezimmer ist durch die hohe Luftfeuchtigkeit und Wärme der perfekte Nährboden für Schimmel. Sollten Sie auch mit den gesundheitsgefährdenden schwarzen Flecken zu kämpfen haben, erfahren Sie hier, wie Sie Schimmel im Bad entfernen können in der Dusche, von Fliesen, Silikon und aus Fugen – und welche Vorkehrungen vor erneutem Pilzbefall schützen.

Schnellnavigation

Schimmel im Bad kann viele Ursachen haben

Gesundheitsschützende Vorkehrungen treffen

Schimmel auf den Fliesen einfach abwischen

Schimmel an den Badezimmerfugen nicht ohne Weiteres zu beseitigen

Silikonfugen lassen sich deutlich einfacher reinigen

In der Dusche sammelt sich besonders viel Feuchtigkeit

Schimmel entfernen im Bad – Unsere Tipps für eine unfallfreie Beseitigung

Finden Sie Hilfe von Studenten

Schimmel im Bad kann viele Ursachen haben

Was bringt es, Schimmel im Bad beseitigen, wenn kurze Zeit später das gleiche Problem wieder auftritt? Nichts! Aus diesem Grund sollten Sie im Vorhinein herausfinden, warum sich der Schimmelpilz überhaupt bildet und im Anschluss an die Beseitigung entsprechende Änderungen in Ihrem Verhalten vornehmen. Die häufigsten Ursachen für Schimmel im Bad sind:

  • Falsches Lüften: Das Badezimmer sollte mehrmals am Tag gelüftet werden – und zwar bei komplett geöffnetem Fenster. Dies gilt vor allem unmittelbar nach dem Duschen oder Baden!
  • Schlechte Isolierung des Bauwerks: Eine schlechte Isolierung kann ebenfalls die Schimmelbildung fördern. Wohnen Sie in einer Mietwohnung, kontaktieren Sie Ihren Vermieter. Ansonsten ziehen Sie einen Fachmann zu Rate!
  • Feuchtigkeit an Dusche oder Badewanne: Trocknen Sie Ihre Dusche bzw. Badewanne nach jedem Duschgang – z.B. mit Handtuch oder Lappen – ab. Richten Sie hierbei ein besonderes Augenmerk auf das Silikon am Übergang zur Wand!

nach oben

Gesundheitsschützende Vorkehrungen treffen

Entfernen Sie, bevor Sie beginnen, alle wichtigen Gegenstände, die Sie z.B. zur Körperpflege benötigen (Handtücher, Zahnbürste usw.) aus dem Raum bzw. verstauen Sie diese gut in einem Schrank. Öffnen Sie außerdem während der gesamten Arbeiten das Fenster und schließen Sie die Türen zur restlichen Wohnung – am besten auch noch für einige Stunden, nachdem Sie fertig sind.

Vorsicht:
Denken Sie, wenn Sie Schimmel im Bad bekämpfen, an Ihre Gesundheit! Tragen Sie aus diesem Grund Mundschutz, Handschuhe und Schutzbrille, um zu verhindern, dass sich die schädlichen Sporen in Ihrer Lunge absetzen!

nach oben

Schimmel auf den Fliesen einfach abwischen

Hat sich Schimmel auf einer glatten und festen Fläche gebildet, ist dieser in der Regel einfach zu entfernen, da die Pilze nicht in das Material eindringen können. Fliesen mit Schimmelbefall waschen Sie mit einem Lappen und handelsüblichen Reiniger ab. Um wirklich auf Nummer sicher zu gehen, empfiehlt sich eine anschließende Desinfizierung mit hochprozentigem Alkohol (70-80 Prozent).

nach oben

Schimmel an den Badezimmerfugen nicht ohne Weiteres zu beseitigen

Sind nur kleine Flächen oberflächig befallen, können Sie zunächst versuchen, den Schimmel in den Fugen mit einem Lappen und Alkohol zu entfernen. Hierfür können Sie sich auch eine Fugenbürste besorgen, die durch Ihre spezielle Form die Reinigung erleichtert.Schimmel beseitigen im Bad

Bei starkem Schimmelbefall hilft oftmals nur noch das Entfernen der Badezimmerfugen, da die Pilze sich fest mit dem Untergrund verbinden. Da dies nur durch Ausschleifen möglich ist und hierbei leicht anliegende Fliesen beschädigt werden können, sollten Sie diese Aufgaben von einem Fachmann erledigen lassen.

nach oben

Silikonfugen lassen sich deutlich einfacher reinigen

Betroffene Silikonfugen befinden sich häufig an der Dusche und den Badewannenrändern. Beim Entfernen von Schimmelpilz aus Silikonfugen können Sie ähnlich vorgehen wie bei Fliesenfugen. Das heißt erst einmal eine Reinigung der Oberfläche vornehmen.

Bringt dies nichts oder die Sporen sind einfach schon zu weit in die Gummidichtung eingedrungen, müssen Sie – ähnlich wie beim Entfernen von Schimmel am Fenster – wohl oder übel das Silikon entfernen. Dieses weiche Material kann mit einem Teppichmesser herausgeschnitten und ausgekratzt werden, etwas handwerkliches Geschick natürlich vorausgesetzt.

Im Anschluss sollten Sie die freien Stellen gründlich reinigen – am besten wieder mit Alkohol – und neu verfugen. Arbeiten Sie beim Verfugen sehr präzise. Schon kleine Unregelmäßigkeiten können dafür sorgen, dass Feuchtigkeit erneut eindringt.

Unser Tipp:
Infomieren Sie sich im Baumarkt über spezielles Sanitär-Silikon oder solches, das mit pilzhemmenden Substanzen ausgestattet ist. Somit verhindern Sie, dass kurze Zeit später der Schimmel zurückkehrt – und Sie sich erneut an die Arbeit machen müssen.

nach oben

In der Dusche sammelt sich besonders viel Feuchtigkeit

Schimmel setzt sich in der Dusche gerne an der Duschkabine, den Fugen oder den Profilen des Duschrahmens fest, da hier besonders viel Feuchtigkeit entsteht.

Verwenden Sie hier auch hochprozentigen Alkohol, um den Schimmelpilz aus der Dusche zu entfernen. Diesen Vorgang können Sie gerne auch mehrmals wiederholen, um wirklich alle Keime zu beseitigen. Treten die Flecken weiterhin auf, hilft leider in den meisten Fällen nur noch eine Erneuerung. Überlassen Sie diese Arbeit idealerweise einem Fachmann.

nach oben

Schimmel entfernen im Bad – Unsere Tipps für eine unfallfreie Beseitigung

Wer Schimmel im Bad entfernen möchte, muss einiges beachten. Denn auch bei der Beseitigung kann die Gesundheit durch umherfliegende Keime gefährdet werden. Mit den richtigen Vorkehrungen ist das Ganze aber gerade bei Schimmelbefall auf glatten Flächen und in Silikonfugen gar nicht so schwer! Wohnen Sie zur Miete, sprechen Sie im Vorfeld immer mit Ihrem Vermieter, und lassen Sie sich die Zustimmung für die Arbeiten in Eigenregie geben.

nach oben

Finden Sie Hilfe von Studenten

Sollten bei Ihrer Renovierung noch weitere Helfer benötigt werden, können Sie ganz einfach online Studenten finden, die Sie tatkräftig unterstützen – oft direkt aus Ihrer Nähe!

Stellen Sie hierzu einfach eine kostenlose Anfrage bei JOBRUF. In der Regel erhalten Sie bereits kurze Zeit später Rückmeldungen von Helfern, die natürlich aus streichen oder Ihre Tapeten entfernen!

Jetzt kostenlose Anfrage stellen
 

Bildquellen (v.o.n.u.):
© Rizwankhewa / pixabay.com
© Rainer Sturm / PIXELIO

JOBRUF - Studentenvermittlung © 2016 - Alle Rechte vorbehalten
JOBRUF - Studentenvermittlung bewertet mit 4,6 von 5 auf Grundlage von 2557 eKomi-Bewertungen.
Impressum | Presse | Datenschutz | AGB | Vermittlungsbedingungen
Wir verwenden Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu optimieren. Durch die Nutzung der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Richtlinie zu. Ok