Halteverbot in München beantragen So bestellen Sie das Parkverbot

Halteverbot in München beantragenDas Panorama von München vor den Alpen

In der bayrischen Landeshauptstadt ist es keine gute Idee, sich mit dem Auto fortzubewegen, geschweige denn einen Parkplatz zu suchen. Aufgrund der notorischen Parkplatznot ist es fast unmöglich, während dem Umzug nach München einen passenden Stellplatz für Ihren Transporter zu finden und die Tragewege für Sie und Ihre Umzugshelfer so kurz wie möglich zu halten. Um den sowieso schon stressigen Wohnungswechsel etwas entspannter zu gestalten, sollten Sie frühzeitig ein Halteverbot für Ihren Umzug in München beantragen. Wie das geht, zeigen wir Ihnen hier.

Halteverbot in München: Wo beantragen

Für das Parkverbot benötigen Sie für den Umzug in München – wie auch in jeder anderen Stadt – eine offizielle Genehmigung. Füllen Sie hierzu einfach den Antrag aus und schicken diesen per Fax oder postalisch an das Kreisverwaltungsreferat (Hauptabteilung III Straßenverkehr) oder geben Sie ihn persönlich dort (Zimmer B 305) ab.

Achten Sie darauf, dass Sie das Halteverbot in München früh genug beantragen! Für die Bearbeitung beim Kreisverwaltungsreferat sollten Sie alleine schon ca. zehn Arbeitstage einplanen. Dann müssen Sie noch die Halteverbotsschilder zum Kennzeichnen der Verbotszone bei entsprechenden Anbietern in der Stadt mieten und diese mindestens drei volle Kalendertage, bevor Sie in Kraft treten, aufstellen. Richten Sie den Antrag also mindestens 14 Tage – besser mit mehr Vorlaufzeit – vor dem benötigten Termin ein, damit der Parkplatz am Umzugstag auch wirklich ordnungsgemäß für andere Verkehrsteilnehmer gesperrt ist.Die Kirche Sankt Lukas in München

Kosten für das Parkverbot in München

Wie hoch die Kosten für die Genehmigung des Halteverbotes ausfallen, ist abhängig von der benötigten Dauer und davon, wo in München der Umzug stattfindet.

So liegen Sie Preise für Halteverbotszonen bis zu einem Tag bei 25 Euro wenn der Umzug außerhalb des Mittleren Rings stattfindet und die Verbotszone 20 Meter lang ist, bei 30 Euro innerhalb des Mittleren Rings und bei 47 Euro innerhalb des Altstadtringes (Stand 2010). Wird das Halteverbot bis zu einem Monat benötigt und in einer Länge mit mehr als 20 Metern, können die Kosten bis auf 204 Euro ansteigen.

Bildquellen (v.o.n.u.):
© "Frauenkirche in München" by Reinald Kirchner is licensed under CC BY-SA 2.0
© "München, Pfarrkirche Skt Lukas und hinten links Pfarrkirche Skt Johann Baptist in München Haidhausen -- Munich, Parish Church of St Luke and St John the Baptist Parish Church left behind in Munich Haidhausen-1" by Polybert49 is licensed under CC BY-SA 2.0

JOBRUF - Studentenvermittlung © 2016 - Alle Rechte vorbehalten
JOBRUF - Studentenvermittlung bewertet mit 4,6 von 5 auf Grundlage von 2556 eKomi-Bewertungen.
Impressum | Presse | Datenschutz | AGB | Vermittlungsbedingungen
Wir verwenden Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu optimieren. Durch die Nutzung der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Richtlinie zu. Ok