Bachelor of Arts

Ba­che­lor of Arts

Das Stu­di­en­an­ge­bot des Ba­che­lor of Arts ist sehr breit ge­fä­chert. Hier er­fährst du Nä­he­res zu Stu­di­en­gän­gen, per­sön­li­chen und in­sti­tu­tio­nel­len Vor­aus­set­zun­gen so­wie Per­spek­ti­ven!

Ba­che­lor of Arts
Bachelor of Science

Ba­che­lor of Sci­ence

Der Ba­che­lor of Sci­ence wird ty­pi­scher­wei­se in den Na­tur- und In­ge­nieurs­wis­sen­schaf­ten, aber auch in VWL und BWL ver­ge­ben. Ge­naue­re In­for­ma­tio­nen er­hältst du in un­se­rem Ar­ti­kel!

Ba­che­lor of Sci­ence
Master of Arts

Mas­ter of Arts

Du suchst In­for­ma­tio­nen zum Mas­ter of Arts-Stu­di­um? Dann bist du in die­sem Ar­ti­kel ge­nau rich­tig! Wir ha­ben die wich­tigs­ten Fak­ten über Stu­di­en­gän­ge und Co. für dich zu­sam­men­ge­fasst!

Mas­ter of Arts
Master of Science

Mas­ter of Sci­ence

Der Mas­ter of Sci­ence wird am häu­figs­ten in den Na­tur- und In­ge­nieur­wis­sen­schaf­ten ver­ge­ben, aber auch in BWL. Hier fin­dest du al­le In­fos zu den Stu­di­en­gän­gen und Per­spek­ti­ven!

Mas­ter of Sci­ence

Ba­che­lor und Mas­ter: In­ter­na­tio­na­le Stu­di­en­ab­schlüs­se in Deutsch­land

Seit den Re­for­men im Rah­men des Bo­lo­gna-Pro­zes­ses, der ei­ne eu­ro­pa­wei­te Ver­ein­heit­li­chung von Stu­di­en­gän­gen und -ab­schlüs­sen ver­folg­te, gibt es auch in Deutsch­land Ba­che­lor- und Mas­ter-Ab­schlüs­se. Ne­ben dem Staats­ex­amen ist die­se zwei­glied­ri­ge Aus­bil­dung in den meis­ten Stu­di­en­fä­chern eta­bliert und er­set­zen die frü­her üb­li­chen Ab­schlüs­se Di­plom und Ma­gis­ter.

In un­se­rem Rat­ge­ber er­fährst du ne­ben mög­li­chen Stu­di­en­gän­gen al­les Wich­ti­ge zu Vor­aus­set­zun­gen, Teil­prü­fun­gen und die Per­spek­ti­ven nach dem je­wei­li­gen Ab­schluss. So kannst du un­se­re Tex­te auch als Ent­schei­dungs­hil­fe für die Wahl dei­nes Stu­di­en­fa­ches her­an­zie­hen. 

Ver­öf­fent­licht am 12.06.2019

Der Ba­che­lor als be­rufs­qua­li­fi­zie­ren­der Stu­di­en­gang

Die meis­ten Der Ba­che­lor-Stu­di­en­gän­ge dau­ern in der Re­gel et­wa 6 bis 8 Se­mes­ter (je nach Fach) und schlie­ßen mit dem Er­werb des gleich­na­mi­gen Ti­tels ab. Die­ser qua­li­fi­ziert den Ab­sol­ven­ten für den Be­rufs­ein­stieg.

Der be­kann­tes­te der acht ver­schie­de­nen Ba­che­lor-Ti­tel ist der Ba­che­lor of Arts (B.A.). Die­ser wird in ei­ner Viel­zahl von Stu­di­en­gän­gen ver­ge­ben, die meist nicht den tech­nisch-na­tur­wis­sen­schaft­li­chen Fä­chern an­ge­hö­ren. Ne­ben den Sprach- und Ge­sell­schafts­wis­sen­schaf­ten (Ger­ma­nis­tik, An­glis­tik, Phi­lo­so­phie etc.) sind dies vor al­lem wirt­schafts­wis­sen­schaft­li­che Fä­cher (Be­triebs­wirt­schafts­leh­re, Volks­wirt­schafts­leh­re, Po­li­tik­wis­sen­schaf­ten).

Mitt­ler­wei­le sind zu­dem auch Lehr­amts­stu­di­en­gän­ge in ei­nem Ba­che­lor of Arts or­ga­ni­siert. Meist wählt man 2 Stu­di­en­fä­cher, die ge­mein­sam stu­diert wer­den. Es gibt aber auch so ge­nann­te Ver­bund-Ba­che­lor, in de­nen man nur ein Kern­fach stu­diert. 

Der Ba­che­lor of Sci­ence (B.Sc.) wird hin­ge­gen in den MINT-Fä­chern ver­ge­ben. Er stellt die (na­tur)wis­sen­schaft­li­che For­schung in den Vor­der­grund und ist nach dem Ba­che­lor of Arts der zweit­häu­figs­te Stu­di­en­ab­schluss. Stu­di­en­gän­ge wie In­ge­nieur­wis­sen­schaf­ten, Ar­chi­tek­tur, Che­mie, Phy­sik oder Ma­the­ma­tik schlie­ßen mit die­sem Ti­tel ab. Im Ge­gen­satz zum Ba­che­lor of Arts kann man hier nur ein Kern­fach stu­die­ren.

Ver­tie­fung der Fach­kennt­nis­se im Mas­ter mög­lich

Nach Ab­schluss ei­nes Ba­che­lor­stu­di­um gibt es die Mög­lich­keit, ein Mas­ter­stu­di­um an­zu­schlie­ßen. Die meis­ten Mas­ter­stu­di­en ab­sol­viert man in 4 bis 6 Se­mes­tern.  Wer sich in sei­nem Fach­be­reich wei­ter fort­bil­den möch­te, ent­schei­det sich für ei­nen kon­se­ku­ti­ven Mas­ter­stu­di­en­gang. Die­ser schließt naht­los an die Stu­di­en­in­hal­te des vor­he­ri­gen Ba­che­lor­stu­di­ums an und ver­tieft die be­reits vor­han­de­nen Kennt­nis­se, meist mit ei­ner be­stimm­ten Spe­zia­li­sie­rung auf ein Teil­ge­biet des Stu­di­en­fa­ches.

Nicht-kon­se­ku­ti­ve Mas­ter­stu­di­en sind hin­ge­gen eher breit ge­fä­chert und ver­mit­teln Kennt­nis­se in Be­rei­chen, die nicht un­be­dingt in en­gem Zu­sam­men­hang mit dem vor­he­ri­gen Stu­di­en­fach ste­hen müs­sen. Oft­mals ste­hen hier so ge­nann­te Soft Skills im Vor­der­grund (Un­ter­neh­mens­lei­tung, In­ter­kul­tu­rel­le Kom­mu­ni­ka­ti­on, Me­tho­dik etc.). Bei die­sen Stu­di­en­gän­gen spielt es oft kei­ne Rol­le, ob man vor­her ei­nen Ba­che­lor of Arts oder Ba­che­lor of Sci­ence ab­ge­schlos­sen hat. 

Auch die Mas­ter-Stu­di­en­gän­ge sind in Mas­ter of Arts. (M.A.) und Mas­ter of Sci­ence (M.Sc.) un­ter­teilt. Es gibt in die­sem Be­reich je­doch noch zahl­rei­che wei­te­re Ti­tel. Der auf in­ter­na­tio­na­ler Ebe­ne wohl be­kann­tes­te Mas­ter Ti­tel ist der Mas­ter of Busi­ness Ad­mi­nis­tra­ti­on (MBA).

Wenn man den Mas­ter-Ti­tel in der Ta­sche hat, bie­tet sich zu­sätz­lich die Mög­lich­keit ei­ner Pro­mo­ti­on. Vor al­lem wer in der (uni­ver­si­tä­ren) For­schung sei­ne be­ruf­li­che Hei­mat fin­den möch­te, soll­te auf je­den Fall pro­mo­vie­ren. In den meis­ten an­de­ren Fä­chern ist die­ser Weg je­doch fa­kul­ta­tiv. Ge­ra­de in den wirt­schafts­wis­sen­schaft­li­chen Fä­chern ist das Sam­meln von Be­rufs­er­fah­rung meist we­sent­lich wich­ti­ger.

Bild­quel­len (v.o.n.u.):

© "Gra­dua­ti­on 2014 - Day 1" by Uni­ver­si­ty of Es­sex is li­cen­s­ed un­der CC BY 2.0
© Se­bas Ri­bas / uns­plash.com
© "Che­mis­try" by Fa­ris Al­go­sai­bi is li­cen­s­ed un­der CC BY 2.0
© "Van­cou­ver Pu­blic Cen­tral Li­bra­ry" by Go­To­Van is li­cen­s­ed un­der CC BY 2.0
© "mi­cro­scope" by Uni­ver­si­ty of Li­ver­pool Fa­cul­ty of Health & Life Sci­en­ces is li­cen­s­ed un­der CC BY 2.0