Lam­pe rich­tig an­schlie­ßen

Leich­te­re hand­werk­li­che Ar­bei­ten wie z. B. Bohr­lö­cher zu fül­len oder ein Kin­der­bett auf­zu­bau­en stellt für Sie kein Pro­blem dar. Aber nun möch­ten Sie in der neu­en Woh­nung ei­ne Lam­pe an­schlie­ßen, trau­en sich die­se Auf­ga­be aber al­lei­ne nicht zu? Er­fah­ren Sie in un­se­rer 4-Schrit­te-An­lei­tung, wie Sie pro­blem­los und si­cher selbst Ih­re De­cken­leuch­te mon­tie­ren kön­nen.

Die mit * ge­kenn­zeich­ne­ten Links sind sog. Af­fi­lia­te-Links - die­se ver­wei­sen auf Pro­duk­te bei Ama­zon. Falls Sie ein Pro­dukt dort kau­fen, er­hal­ten wir ei­ne klei­ne Pro­vi­si­on. Für Sie ent­ste­hen zu kei­nem Zeit­punkt zu­sätz­li­che Kos­ten!

Schnell­na­vi­ga­ti­on

Die ver­schie­de­nen Lei­ter

Si­che­rung ab­schal­ten (1)

Lüs­ter­klem­me an­brin­gen (2)

Ka­bel mit­ein­an­der ver­bin­den (3)

Lam­pe an­schlie­ßen (4)

Strom an­schal­ten (5)

Hand­werk­li­che Hil­fe von JOB­RUF

Die ver­schie­de­nen Lei­ter und ih­re Funk­tio­nen

In der Re­gel ra­gen je­weils drei gleich­far­bi­ge Ka­bela­dern aus der De­cke und der Lam­pe, wel­che pol­rich­tig (je­weils die glei­chen Far­ben) mit­ein­an­der ver­bun­den wer­den müs­sen. Lampe anbringen ganz einfach möglich!

  • Grün-Gel­bes Ka­bel: Der Schutz­lei­ter ist das Si­cher­heits­ka­bel als Schutz vor elek­tri­schen Schlä­gen
  • Blau­es Ka­bel: Der Neu­tral­lei­ter trägt zur Ver­tei­lung der elek­tri­schen En­er­gie und zur Er­dung bei
  • Brau­nes oder schwar­zes Ka­bel: Der Au­ßen­lei­ter (ugs. auch Pha­se ge­nannt) dient zur Über­tra­gung und Ver­tei­lung elek­tri­scher En­er­gie

Ori­en­tie­ren Sie sich beim De­cken­lam­pen an­schlie­ßen grund­sätz­lich an die­ser neu­en Ein­tei­lung. In Alt­bau­ten kann es sein, dass Sie für fol­gen­de Lei­ter an­de­re Far­ben vor­fin­den:

  • Grau­es Ka­bel: Die ist ein al­ter Neu­tral­lei­ter (ent­spricht ei­nem blau­en Ka­bel nach heu­ti­gen Stan­dards)
  • Ro­tes Ka­bel: Schutz­lei­ter (ent­spricht ei­nem grün-gel­ben Ka­bel nach heu­ti­gen Stan­dards)

Au­ßer­dem kann es sein, dass Sie statt drei nur zwei oder aber gleich vier, fünf oder sechs Ka­bel vor­fin­den.

In ei­nem Alt­bau mit ver­al­te­ter Elek­trik ra­gen oft noch aus­schließ­lich der Neu­tral­lei­ter und der Au­ßen­lei­ter aus der De­cke. In Neu­bau­ten hin­ge­gen kann es sein, dass zu­sätz­li­che Ka­bela­dern ver­legt wur­den sind, um z. Bsp. ei­nen De­cken­ven­ti­la­tor oder ei­ne Wech­sel­schal­tung an­schlie­ßen zu kön­nen.

Wenn Sie sich an das oben er­klär­te Farbsys­tem hal­ten, kön­nen Sie je­de De­cken­lam­pe mon­tie­ren. Igno­rie­ren Sie ein­fach die nicht be­nö­tig­ten Ka­bel.

Lam­pe mon­tie­ren: An­lei­tung in 4 ein­fa­chen Schrit­ten

Nach­fol­gend er­klä­ren wir Ih­nen in vier ein­fa­chen Ar­beits­schrit­ten, wie Sie Ih­re De­cken­leuch­te rich­tig mon­tie­ren.

Nach oben

Schritt 1: Si­che­rung ab­schal­ten

Egal ob Sie ei­ne, zwei oder auch meh­re­re Lam­pen rich­tig an­schlie­ßen möch­ten, der ers­te und zu­gleich auch wich­tigs­te Schritt ist, die ent­spre­chen­de Si­che­rung für den je­wei­li­gen Raum, in dem Sie ge­ra­de ar­bei­ten, in Ih­rem Strom­ver­tei­ler­kas­ten aus­zu­schal­ten. Die­se Vor­sichts­maß­nah­me ge­währ­leis­tet, dass wäh­rend der Ar­beit nicht die Ge­fahr be­steht, ei­nen Strom­schlag zu er­lei­den.

Wich­tig:
Das Aus­schal­ten des Licht­schal­ters reicht nicht aus. Wer un­si­cher ist, kann mit ei­nem sog. Pha­sen-/Span­nungs­prü­fer* (im Bau­markt oder Elek­tro­f­ach­han­del schon für ca. 2 € er­hält­lich) tes­ten, ob noch Rest­strom fließt, in­dem Sie das Werk­zeug an das iso­lier­te De­cken­ka­bel oder in ei­ne Steck­do­se hal­ten. Leuch­tet die Hal­te­rung des Prü­fers nicht auf, kön­nen Sie be­den­ken­los zu Schritt 2 über­ge­hen.

Nach oben

Schritt 2: Lüs­ter­klem­me an­brin­gen

Um das Ka­bel der Lam­pe mit dem De­cken­ka­bel zu ver­bin­den, ist ei­ne so­ge­nann­te Lüs­ter­klem­me* not­wen­dig. Falls noch nicht vor­han­den, kön­nen Sie die­se im Bau­markt oder Elek­tro­han­del sehr güns­tig für ca. 1 € kau­fen.Lüsterklemmen

Lö­sen Sie zu­nächst nur die klei­nen Schräub­chen an der Klem­me. Le­gen Sie dann in je­de Buch­se ein En­de des Ka­bels ein und fi­xie­ren Sie die­ses durch Fest­dre­hen des Schräub­chens im Ka­nal.

Nach oben

Schritt 3: Ka­bel zum An­schlie­ßen der De­cken­leuch­te mit­ein­an­der ver­bin­den

Ver­bin­den Sie nun die ein­zel­nen Ka­bela­dern pol­rich­tig mit­ein­an­der. In wel­cher Rei­hen­fol­ge Sie die ein­zel­nen Ka­bela­dern in den Slots der Lüs­ter­klem­me ver­schrau­ben, spielt kei­ne Rol­le, wenn Sie Ih­re Lam­pe an­brin­gen möch­ten, so­lan­ge sich je­weils die glei­chen Lei­ter ge­gen­über­ste­hen.

Sind al­le Dräh­te pol­rich­tig mit­ein­an­der ver­bun­den, wer­den die Schrau­ben der Lüs­ter­klem­me wie­der fest an­ge­zo­gen.

Hin­weis:
Ra­gen nur zwei Ka­bela­dern aus der De­cke wird der Schutz­lei­ter ge­mein­sam mit dem Neu­tral­lei­ter in ei­nen Slot ge­steckt. Über­flüs­si­ge Ka­bela­dern wer­den ein­fach mit ei­ner wei­te­ren Lüs­ter­klem­me iso­liert.

Nach oben

Schritt 4: Lam­pe mon­tie­ren

Um die De­cken­lam­pe an­brin­gen zu kön­nen, boh­ren Sie ab­schlie­ßend di­rekt ne­ben der Ka­be­löff­nung ein klei­nes Loch, um dar­in ei­nen Ha­ken zu ver­schrau­ben. Na­tür­lich nur, falls noch kein Ha­ken in der Zim­mer­de­cke ein­ge­las­sen ist, an dem das Lam­pen­ka­bel ein­ge­hängt wer­den kann.

Zie­hen Sie das Lam­pen­ka­bel mit­hil­fe der dar­an an­ge­brach­ten Öse auf die ge­wünsch­te Hö­he und ver­ste­cken Sie das über­schüs­si­ge Ka­bel hin­ter dem sog. De­cken- oder Lam­pen­bal­da­chin, der oft­mals be­reits eben­so an dem Ka­bel an­ge­bracht ist. Den Bal­da­chin zie­hen Sie dann über die Ka­be­löff­nung und den Ha­ken.Stromzähler

Sie kön­nen die De­cken­lam­pe auch ver­setzt an­brin­gen, in­dem Sie ei­nen wei­te­ren Ha­ken in die Zim­mer­de­cke boh­ren und das Ka­bel bis da­hin zie­hen. Z. B. wenn die Leuch­te mit­tig über dem Ess­tisch hän­gen soll, sich die Ka­be­löff­nung je­doch wo­an­ders im Raum be­fin­det.

Nach oben

Schritt 5: Strom an­schal­ten

Zu­letzt schal­ten Sie die Si­che­rung wie­der an und er­freu­en sich – so­fern Sie die rich­tig die De­cken­leuch­te an­schlie­ßen konn­ten – bei Be­tä­ti­gung des Licht­schal­ters über ein schön be­leuch­te­tes Zim­mer.

Un­ser Tipp:
Wir wür­den Ih­nen emp­feh­len, die­se Ar­bei­ten erst nach even­tu­el­len An­stri­ch­ar­bei­ten zu er­le­di­gen. So ver­mei­den Sie die ge­ra­de erst mon­tier­te Lam­pe wie­der ab­hän­gen zu müs­sen.

Nach oben

Lam­pe mon­tie­ren las­sen von Stu­den­ten

Dank un­se­rer An­lei­tung soll­te es Ih­nen nach dem Um­zug in die neue Woh­nung mög­lich sein, die­se Auf­ga­be selbst zu über­neh­men.
Soll­te Sie nichts­des­to­trotz Hil­fe be­nö­ti­gen, fin­den Sie bei JOB­RUF flei­ßi­ge Stu­den­ten, die Ih­re Lam­pe an­schlie­ßen kön­nen – und das ganz un­kom­pli­ziert und güns­tig. Stel­len Sie noch heu­te ei­ne kos­ten­lo­se An­fra­ge und fin­den Sie schon kur­ze Zeit spä­ter pas­sen­de Hand­werk­li­che Hil­fe!

 

Jetzt kos­ten­lo­se An­fra­ge stel­len

 


Bild­quel­len (v.o.n.u.):

© an­tra­ni­as / pixabay.com
© kalhh / pixabay.com
© ta­ner ard­alı / uns­plash.com