Abschalten war gestern 6 Tipps für dein Uni-Referat

Referat an der Uni6 Tipps für dein Uni-Referat

Das Referat im Studium gehört wohl eher zu den unbeliebten Aufgaben. Häufiges Resultat: Ein monotoner Vortrag folgt dem nächsten. Damit du dich nicht nahtlos in diese zweifelhafte Ahnengalerie einreihst, geben wir dir 6 Tipps für kreative Referate, die dir die Aufmerksamkeit deiner Kommilitonen sichern.

1. Vor dem Spiegel üben

Nicht jeder ist der geborene Redner! Und wenn das auch auf dich zutrifft, solltest du deinen Vortrag vor dem Spiegel oder alternativ einem Testpublikum, z. B. deinem Partner oder deinen Freunden, üben.

Zusätzlich dazu hilft es, das, was du sagen möchtest, stichpunktartig aufzuschreiben und dir dabei auch angedachte Pausen zu notieren. Spätestens nach der zehnten Übung sitzt das Referat für die Uni und du kannst selbstsicher vor deinen Prof und deine Kommilitonen treten.

Unser Tipp:
Achte schon beim Üben auf deine Gestik. Wichtige Passagen deines Referates kannst du mit passenden Gebärden unterstützen. Vermeide in jedem Fall, die Hände in die Hosentaschen zu stecken oder die Arme vor dem Körper zu verschränken.

2. Alternativen Einstieg wählen

„Hallo, ich heiße Blablabla und halte ein Referat über Blablabla.“ Geht es noch abgedroschener?

Je nach Thema kannst du stattdessen den Einstieg in deinen Vortrag durch Filmmaterial, ein Zitat, eine Frage an deine Kommilitonen oder auch – ein gewisses Grundtalent vorausgesetzt – eine kurze schauspielerische Einlage unterstützen. Und schon ist dir die Aufmerksamkeit deiner Zuhörer sicher!

3. Zuhörer aktiv einbeziehen

Durch eine Meinungserhebung oder eine Umfrage unter deinen Kommilitonen während deines Vortrags baust du Distanz ab und schaffst so eine aufgelockerte Stimmung. Oder verwende eine provokante These als Grundlage einer lebhaften Diskussion.

Wichtig:
Leite stets die Diskussion als Moderator und halte sie mit immer neuem Input am Laufen. Überlege dir deshalb schon im Vorhinein ein paar Fragen, falls das Gespräch zum Erliegen kommt.

4. Frei sprechen

Mit Sicherheit hast auch du schon die Erfahrung gemacht, dass viele deiner Kommilitonen ihre Referate nur ab- bzw. vorlesen. Das ist nicht nur langweilig, sondern wirkt auch sehr unbeholfen.

Die Übungen vor dem Spiegel helfen dir dabei, frei zu deinen Zuhörern sprechen zu können. Bereite zusätzlich kleine Karteikarten mit Stichworten zu den einzelnen Stationen deines Referates vor. So verlierst du niemals den Faden.Präsentationen anschaulich und interessant gestalten

5. Anschauliche Grafiken verwenden

Deinen Vortrag unterstützt du am besten durch Anschauungsmaterialien. Langweilige PowerPoint-Folien sind jedoch von gestern. Die Präsentationssoftware Prezi bietet hier eine dynamische Alternative.

6. Referat für die Uni gut abschließen

Wenn du das Ende deines Referats rhetorisch geschickt ankündigst, steigt noch einmal die Aufmerksamkeit deiner Zuhörer, da sie wissen, dass bald Schluss sein wird. Geschickt sind hier Formulierungen wie etwa „Ich komme nun zum Schluss…“ oder „Der letzte Punkt ist einer der wichtigsten…“.

Schließe das Referat mit einer Zusammenfassung der wichtigsten Punkte, visuell unterstützt durch eine Aufzählung in deiner Präsentation. Beschränke dich hierbei wirklich auf die fünf grundlegenden Aussagen deines Vortrages, die bei den Zuhörern auch hängenbleiben sollen. Wie du vielleicht aus eigener Erfahrung weißt, ist es sowieso unmöglich, jedes Detail des Referates zu behalten.

Studentenjobs bei JOBRUF finden

In der Vorbereitungszeit auf deinen Vortrag war deine Zeit sehr knapp. Nachdem du Dank unserer Tipps ein kreatives Referat an der Uni gehalten hast, wird es jetzt wieder Zeit, Geld zu verdienen. Bei JOBRUF findest du von der Bürohilfe bis zum Umzugshelfer viele interessante Jobs. Und das Beste daran: Die Nutzung unseres Portals ist für dich vollkommen kostenlos!
 

Jetzt kostenlos anmelden

 
Bildquellen (v.o.n.u.):

© "Konferenz: Theater und Netz" by Heinrich-Böll-Stiftung is licensed under CC BY-SA 2.0 (bearbeitet)
© "Applause - 84/365" by Barney Moss is licensed under CC BY 2.0

JOBRUF - Studentenvermittlung © 2016 - Alle Rechte vorbehalten
JOBRUF - Studentenvermittlung bewertet mit 4,6 von 5 auf Grundlage von 2557 eKomi-Bewertungen.
Impressum | Presse | Datenschutz | AGB | Vermittlungsbedingungen
Wir verwenden Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu optimieren. Durch die Nutzung der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Richtlinie zu. Ok