Nähe trotz Distanz 10 Tipps für eine glückliche Fernbeziehung

Tipps für eine glückliche Fernbeziehung10 Tipps für eine glückliche Fernbeziehung

Die gemeinsame Zeit als Pärchen in den Semesterferien ist wie immer viel zu schnell vorbeigegangen und am Ende wartet ein herzzerreißender Abschied. Damit die Liebe trotzdem hält und die Zeit bis zu einem nächsten Wiedersehen schneller vergeht, gibt es hier 10 Tipps für eine glückliche Fernbeziehung.

1. Mit Freunden vom Kummer ablenken

Jetzt ist die Trennung schon 12 Stunden her und du hast noch immer nichts von deinem Partner gehört? Kein Anruf, keine SMS oder WhatsApp-Nachricht! Dafür gibt es 1000 gute Gründe. Dass er oder sie dich nicht mehr liebt, ist in der Regel keiner davon.

Konzentriere dich stattdessen darauf, Zeit mit deinen Freunden zu verbringen. Schließlich mussten sie in den letzten Wochen auf dich verzichten, weil bei dir nur noch Zeit zu zweit angesagt war.

2. Dem Partner vertrauen

Wenn dein Schatz auch zu denen gehört, die jede WG-Party und Clubnacht mitnehmen, liegt es an dir, nicht zu Hause in deiner Studentenbude zu hocken und auf eine Nachricht oder einen versoffenen Anruf zu warten, um dir sicher zu sein, dass da nichts mit wem anders läuft. Denn Vertrauen ist wohl laut jedem Ratgeber die wichtigste Zutat für eine glückliche Fernbeziehung.

Kleiner Tipp:
Ein gutes Mittel gegen Eifersucht ist es, die neuen Freunde deines Partners einfach mal kennenzulernen. So wird aus der in deinen Vorstellungen unwiderstehlichen Sarah, die unentwegt um die Gunst deines Schatzes buhlt, ganz schnell die hemdsärmelige, biertrinkende Kommilitonin, mit der auch du dich auf Anhieb gut verstehst.

3. Gemeinsame Perspektiven schaffen

Ihr stärkt eure Fernbeziehung, indem Ihr euch immer wieder bewusst macht, dass die räumliche Trennung nur temporär ist. Schmiedet deshalb gemeinsame Pläne für die Zeit nach dem Studium. Stellt euch z. B. einfach vor, wie Ihre eure erste gemeinsame Wohnung einrichten möchtet, – oder für den Anfang – in welche Stadt ihr ziehen möchtet!

Auch die Planung eines romantischen Urlaubs zu zweit schafft Perspektiven und hilft über die einsame Zeit während des Semesters hinweg.

4. Mit Treffen abwechseln

Am Telefon hörst du ständig Geschichten von neuen Freunden, nur hast du sie auch nach einem halben Jahr noch immer nicht kennengelernt, weil dein erster Besuch noch immer aussteht?Täglich ein kurzes Lebenszeichen senden

Sicherlich ist ein Besuch mit einem gewissen Aufwand und Stress verbunden, darüber hinaus entstehen für jede Fahrt auch noch Reisekosten. Aber genau deshalb ist es auch nur fair, wenn Ihr euch diesen Stress sowie auch die Kosten für eure gemeinsamen Besuche teilt. Spring über deinen Schatten und schlage vor, dass du das nächste Mal kommst!

5. Täglich ein kurzes Lebenszeichen senden

Oft hetzt du als Student zwischen Vorlesungen und Seminaren hin und her, und am Abend steht auch noch ein Treffen für die nächste Gruppenarbeit an, das partout nicht enden möchte. Willkommen im Uni-Alltag!

Trotzdem solltest du ein kurzes Lebenszeichen von dir geben. Ein Kuss-Emoji via WhatsApp reicht vollkommen aus als ein kurzes Signal, dass du auch an stressigen Tagen an ihn oder sie denkst.

6. Normalen Alltag miteinander verbringen

Am nächsten Wochenende ist es endlich so weit: Ihr seht euch nach Wochen wieder. Die gemeinsamen Tage hast du schon komplett durchgeplant. Erst Campusbesichtigung, dann Kino, dann Essen gehen, am nächsten Tag brunchen, ein Besuch im  Zoo oder Museum, abends tanzen gehen oder auf die Party deiner Kommilitonin. Ganz schönes Programm!

Vielleicht fährst du einen Gang zurück und machst eher weniger Pläne, damit ihr euch treiben lassen und die gemeinsame Zeit genießen könnt, ohne dass der Terminplan euch die Abläufe diktiert.

7. Vom Bahnhof oder Flughafen abholen

Selbst wenn sich die Ankunftszeit deines Partners nur schwer mit deinen Unizeiten vereinbaren lässt, ist es eine nette Geste zu versuchen, deinen Liebling direkt auf dem Gleis oder am Terminal in Empfang zu nehmen.

Dieser erste Kuss nach einer langen Zeit ohneeinander und das freudestrahlende Lächeln im Gesicht sind doch immer wieder die schönsten Momente einer Fernbeziehung. Und willst du darauf wirklich länger warten als unbedingt notwendig?Wiedersehen macht Freude

8. Mit Postkarte oder Brief überraschen

Wann hast du das letzte Mal einfach so eine Postkarte bekommen und verschickt, ohne dass Freunde oder du selbst im Urlaub sind? Noch nie? Dein Freund oder deine Freundin wird sich über ein paar nette Zeilen zwischendurch mit Sicherheit riesig freuen. Solche Aufmerksamkeiten versüßen den einsamen Alltag eurer Fernbeziehung.

9. Kleine Aufmerksamkeiten schenken

Überrasche deinen Liebling mit Kleinigkeiten bei euren gegenseitigen Besuchen. Da wahrscheinlich eher Ebbe in deinem Portemonnaie herrscht, muss diese Aufmerksamkeit natürlich nicht teuer sein: Schwing zum Beispiel den Kochlöffel und koche das Lieblingsessen deines Schatzes. Oder bereite einen Gutschein für eine ausgiebige Rückenmassage vor.

10. Selbstständigkeit bewahren und gewähren

Du hast das lang ersehnte Wochenende zu zweit bereits geplant und am Abend eröffnet dir dein Schatz, dass er am Wochenende mit ein paar Kumpels zelten gehen will.

Auch wenn es schwer fällt: Sei nicht sauer oder enttäuscht. Trotz aller Nähe hat schließlich jeder von euch noch sein eigenes Leben, und manchmal passen kurzfristige Pläne eben nicht zusammen.

Bei JOBRUF Studentenjobs finden

Du führst dank unserer Tipps eine glückliche Fernbeziehung und hast genug Zeit, um an den einsamen Tagen und Wochenenden zu jobben? Bei JOBRUF findest du interessante Jobangebote, die dich bei akuter Sehnsucht nach deinem Schatz auf andere Gedanken bringen. Kostenlos anmelden geht ganz schnell und schon kannst du dich auf einen passenden Nebenjob bewerben.
 

Jetzt kostenlos anmelden

 
Bildquellen (v.o.n.u.):

© "Photo from Unsplash (1598)" by Du Truong is licensed under CC BY 2.0
© "Backpack" by slgckgc is licensed under CC BY 2.0
© "Love" by AngelsWings is licensed under CC BY 2.0

JOBRUF - Studentenvermittlung © 2016 - Alle Rechte vorbehalten
JOBRUF - Studentenvermittlung bewertet mit 4,6 von 5 auf Grundlage von 2557 eKomi-Bewertungen.
Impressum | Presse | Datenschutz | AGB | Vermittlungsbedingungen
Wir verwenden Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu optimieren. Durch die Nutzung der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Richtlinie zu. Ok