Jetzt re­gis­trie­ren und los­le­gen.


Un­ter­neh­men bei JOB­RUF
  • Logo von check24_logo
  • Logo von danone_logo
  • Logo von rewe_logo
  • Logo von rv_logo
  • Logo von siemens_logo
  • Logo von tuev_rheinland_logo
Vor­tei­le im Über­blick
  • Fai­re Be­zah­lung

    Un­se­re Ba­by­sit­ter-Jobs wei­sen ei­ne fai­re Be­zah­lung auf, die den Auf­ga­ben ei­ner Be­treu­ungs­per­son ge­recht wird. Da­mit sich die Ar­beit für dich lohnt!

  • Ge­prüf­te An­ge­bo­te

    Neue Job­an­ge­bo­te wer­den vor der Ver­öf­fent­li­chung ge­prüft, die Aus­schrei­bun­gen sind stets ak­tu­ell - Nan­ny-Jobs mit ho­her Qua­li­tät!

  • Kom­plett kos­ten­los

    Von der An­mel­dung über die Be­wer­bung bis hin zur Jo­b­über­nah­me – die Nut­zung un­se­res Por­tals ist für dich als Stu­dent voll­stän­dig kos­ten­los!

  • Viel­fäl­ti­ge Jobs

    Ob re­gel­mä­ßig in ei­ner Fa­mi­lie oder auch ta­ge­wei­se auf Hoch­zei­ten oder Kin­der­ge­burts­ta­gen: Fin­de ei­nen Job in der Kin­der­be­treu­ung, der zu dir passt!

  • Gro­ßer Ar­beit­ge­ber­pool

    Mit weit über 100.000 Ar­beit­ge­bern im Pool ist JOB­RUF ver­mut­lich die größ­te Stu­den­ten­ver­mitt­lung deutsch­land­weit – set­ze auf viel­fach be­währ­te Qua­li­tät!

  • Ein­fa­che Be­wer­bung

    Be­wirb dich blitz­schnell mit dei­nem Kurz­pro­fil: Tei­le Ar­beit­ge­bern mit dei­ne Er­fah­rung im Ba­by­sit­ten mit, z. B. durch ein Au-Pair - und das mit we­ni­gen Klicks!

Das sa­gen un­se­re Stu­den­ten
  • Bild der zitierten Person

    Stu­den­ten­jobs bei JOB­RUF sind ab­wechs­lungs­reich und fle­xi­bel. Sie er­lau­ben es mir, Geld zu ver­die­nen, oh­ne dass das Stu­di­um zu kurz kommt!

    Tris­tan W.
  • Bild der zitierten Person

    Ein­mal an­ge­legt kann ich mich mit mei­nem Kurz­pro­fil schnell und un­kom­pli­ziert auf pas­sen­de Job­an­ge­bo­te be­wer­ben. Das spart wert­vol­le Zeit!

    Isa­bel­le J.
  • Bild der zitierten Person

    Die Jobs sind brand­ak­tu­ell und über neue An­ge­bo­te, die mei­nen In­ter­es­sen ent­pre­chen, wer­de ich di­rekt be­nach­rich­tigt. So blei­be ich im­mer up to date!

    Cla­ris­sa S.
 

Jetzt re­gis­trie­ren und los­le­gen.

Ba­by­sit­ter-Jobs lang­fris­tig oder ein­ma­lig

Dir liegt der Um­gang mit Kin­dern und du bist auf der Su­che nach Ba­by­sit­ter-Jobs. Pro­fi­tie­re von JOB­RUF und fin­de ei­ne Tä­tig­keit (z. B. ei­ne ge­ring­fü­gi­ge Be­schäf­ti­gung) ganz nach dei­nen Vor­stel­lun­gen. Wir hal­ten ak­tu­el­le und aus­ge­wähl­te Jobs für dich be­reit, die sich gut mit dei­nem Stu­di­um ver­ein­ba­ren las­sen.

Du bist bei uns rich­tig, wenn du:

  • Ei­ne lang­fris­ti­ge Be­schäf­ti­gung in ei­ner net­ten Fa­mi­lie suchst
  • Ge­le­gent­lich auf Hoch­zei­ten oder Ge­burts­ta­gen ar­bei­ten möch­test
  • Ei­ne Stel­le für die Nach­mit­tags­be­treu­ung in ei­ner Ki­ta oder Schu­le suchst

Schon ge­wusst?
Auf­grund ih­rer Fle­xi­bi­li­tät wer­den Stu­den­ten für ei­nen Job in der Kin­der­be­treu­ung be­son­ders häu­fig ge­sucht – bes­te Chan­cen für dei­ne Be­wer­bung!

Job in der Kin­der­be­treu­ung: So er­hö­hen sich dei­ne Chan­cen!

Als Vor­aus­set­zung soll­test du vor al­lem kin­der­lieb und zu­ver­läs­sig sein. Selbst­ver­ständ­lich gibt es noch wei­te­re Kri­te­ri­en, die dei­ne Chan­cen er­hö­hen, schnell Job­an­ge­bo­te zu fin­den. Bei der Be­treu­ung von Kin­dern oder Ba­bys le­gen man­che Ar­beit­ge­ber Wert dar­auf, dass du be­reits in der Be­auf­sich­ti­gung von Kin­dern tä­tig warst oder schon Er­fah­run­gen mit Säug­lin­gen sam­meln konn­test.

Dies kannst du ent­we­der durch ein Emp­feh­lungs­schrei­ben oder Ar­beits­zeug­nis­se aus frü­he­ren Jobs als Nan­ny nach­wei­sen. Oder du be­weist mit der Teil­nah­me ei­nes Ba­by­sit­ter-Kur­ses, dass du über die theo­re­ti­sche Grund­la­gen im Um­gang mit Kin­dern ver­fügst.

In ei­nem sol­chen Kurs be­kommst du ein Grund­wis­sen über die Ent­wick­lungs­stu­fen ei­nes Kin­des ver­mit­telt. In wel­chem Al­ter es wo­zu fä­hig ist und was es ge­ge­be­nen­falls über­for­dern kann. Zum Kurs­in­halt ge­hört eben­falls ei­ne kur­ze Ein­füh­rung in die Spiel­päd­ago­gik prak­tisch für Jobs als Kin­der­mäd­chen. Zu­sätz­lich lernst du im Ers­te-Hil­fe-Teil, wie du mit Säug­lin­gen, Ba­bys und Klein­kin­dern bei Krank­heit oder in Not­si­tua­tio­nen um­gehst.

Ach­tung:
Ge­setz­li­che Al­ters­gren­ze für die Ar­beit als Ba­by­sit­ter liegt in Deutsch­land bei 13 Jah­ren. In die­sem Al­ter dür­fen nicht mehr als 2 Std./Tag ge­ar­bei­tet wer­den. Ab wann und wie viel man Ba­by­sit­ten darf ist in Deutsch­land durch das Ju­gend­ar­beits­schutz­ge­setz ge­re­gelt (Stand 2019).

Das ist bei der Be­wer­bung wich­tig

Die Chan­cen, ei­nen Ba­by­sit­ter-Job zu fin­den, er­hö­hen nicht nur gu­te Re­fe­ren­zen und Zer­ti­fi­ka­te, auch dei­ne Be­wer­bung hat maß­geb­li­chen Ein­fluss auf dei­nen Er­folg bei der Stel­len­su­che.

Fol­gen­de Fra­gen soll­test du be­ant­wor­ten:

  • Wer bist du? (Na­me, Al­ter)
  • Was qua­li­fi­ziert die für Jobs als Kin­der­frau?
  • Wie lan­ge ar­bei­test du schon als Be­treu­er?
  • War­um möch­test du als Ta­ges­mut­ter ar­bei­ten?
  • Wann kannst du ar­bei­ten?

Un­ser Tipp:
Le­ge bei JOB­RUF kannst du blitz­schnell dein Kurz­pro­fil an, das ge­nau die oben­ste­hen­den Fra­gen be­ant­wor­tet. Ein­mal ein­ge­rich­tet kannst du dein Kurz­pro­fil für al­le zu­künf­ti­gen Be­wer­bung auf Ba­by­sit­ting-Jobs ver­wen­den.

Nan­ny-Jobs ein­fach on­line fin­den

Et­was alt­mo­disch, aber den­noch oft ge­nutzt ist die Su­che per Aus­hang im Su­per­märk­ten, Kin­der­gär­ten oder Schu­len. Am schwar­zen Brett prä­sen­tierst du in­ter­es­sier­ten Fa­mi­li­en dei­ne Kon­takt­da­ten und Qua­li­fi­ka­tio­nen mit Hil­fe dei­nes Job­ge­su­ches.

Schnel­ler und un­kom­pli­zier­ter fin­dest du über JOB­RUF ei­nen Job in der Kin­der­be­treu­ung: Die An­mel­dung auf un­se­rem Por­tal ist kin­der­leicht und schnell er­le­digt. Zu­sätz­lich zu per­sön­li­chen An­ga­ben hast du in dei­nem kos­ten­lo­sen Pro­fil die Mög­lich­keit, wei­te­re Da­ten wie zum Bei­spiel dei­nen Le­bens­lauf hoch­zu­la­den.

Stel­le mit­hil­fe un­se­res Job­fil­ters ein­fach ein, dass bei dir ein Ba­by­sit­ter-Job ge­sucht wird, und las­se dir die pas­sen­den An­ge­bo­te in dei­nem Um­kreis an­zei­gen. Ist et­was da­bei, musst du dich nur noch be­wer­ben!