Beetrosen schneiden Anleitung zum Zurückschneiden

Beetrosen schneiden

Beetrosen schneidenBeetrosen sind bei Gartenbesitzern sehr beliebt: Sie haben viele Blüten an einem Stiel und eine große Farbvielfalt, sind öfterblühend und lassen sich mit verschiedenen anderen Pflanzen im Garten kombinieren. Doch die Blütenpracht kommt leider nicht ganz von alleine, denn hierfür benötigen die anspruchsvollen Gewächse eine gewisses Maß an Pflege. Erfahren Sie in unserer Anleitung, wie Sie die Beetrosen richtig schneiden, wann Sie dies am besten machen und wie Sie gerade damit die Blüte fördern.

Beetrosen bevorzugt im Frühling zurückschneiden

Wann der beste Zeitpunkt für den Rückschnitt der Beetrosen ist, hängt von den Wetterbedingungen ab. Grundsätzlich gilt allerdings, dass sich – unabhängig von den klimatischen Bedingungen – zwei Jahreszeiten empfehlen:

  • Erster Schnitt im Frühjahr: Wenn Sie überlegen, wann Sie Ihre Beetrosen schneiden sollen, können Sie sich an anderen Pflanzen orientieren: Blühen z. B. die gelben Blüten der Forsythien in voller Pracht, sind auch die Rosen bereit für den Schnitt.
  • Erneuter Schnitt im Sommer (Juni/Juli): Entfernen Sie zu dieses Jahreszeit alle verwelkten Blüten. Somit wird ein erneutes Aufblühen gefördert und Sie können sich schon bald über neue Blüten freuen.

Achtung:
Wenn Sie nicht nur im Frühjahr und Sommer, sondern auch Ihre Beetrosen im Herbst schneiden, wird sich das nicht positiv auf die Pflanzen auswirken. Zum einen werden die Pflanzen hierdurch empfindlicher gegenüber Frost. Zum anderen können die Schnittwunden nur sehr schwer verschlossen werden, da die Blume zu diesem Zeitpunkt nicht mehr wächst. Stutzen Sie deswegen zu dieser Jahreszeit höchstens überlange oder abgestorbene Triebe, um die Pflanze vor dem Winter zu schützen.

Starke Triebe mehr, schwache weniger kürzen

Schauen Sie sich dann die Triebe etwas genauer an. Hat Ihre Rose starke oder schwache Triebe? Dies ist wichtig für die Schnittstärke. Denn der Neuaustrieb ist umso größer, je stärker man die Rose schneidet.

Starke Triebe sollten deswegen nicht so stark geschnitten werden, damit sich eher kurze und schwächere Neutriebe bilden. Schwache Triebe können hingegen umfangreicher gekürzt werden, damit sich wenige lange und dafür stärkere Neutriebe ergeben. ¬In Zahlen bedeutet dies: Wenn Sie Beetrosen zurückschneiden, sollten Sie Exemplare mit starken Trieben auf fünf Triebe mit je fünf Knospen bzw. Augen kürzen, schwachwachsende Exemplare auf drei Triebe mit je drei Knospen. Insgesamt sollten die Pflanzen auf ca. 20 - 40 Zentimeter über dem Boden gestutzt werden.Nur mit einer scharfen Schere Beetrosen zurückschneiden

So schneiden Sie Ihre Beetrosen richtig

Entfernen Sie zunächst alle verblühten, abgestorbenen und kranken Triebe und solche, die nach innen wachsen.

Nun können Sie mit dem eigentlichen Schneiden von Beetrosen beginnen. Nach dem Schnitt sollte die oberste Knospe nach außen zeigen. Wählen Sie also zunächst eine nach außen zeigende Knospe aus, und setzen Sie den Schnitt ca. einen halben Zentimeter über dieser an. Achten Sie dabei darauf, dass der Schnitt leicht schräg erfolgt. Hierdurch kann das Regenwasser gut ablaufen. Die Schere sollte aber nicht zu schräg angesetzt werden, da sonst die Gefahr besteht, dass die Schnittfläche fault.

Achtung:
Verwenden Sie beim Kürzen der Beetrosen unbedingt eine scharfe Schere! Somit erhalten Sie ein sauberes, glattes Ergebnis und verhindern weitere Verletzungen der Pflanze und deren Gehölz, wie z. B. Quetschungen.

Studenten helfen Ihnen gerne

Sie haben nicht die Zeit, die notwendig ist, um sorgfältig Ihre Beetrosen zu schneiden? Kein Problem! Sie müssen trotzdem nicht auf eine schöne Blütenpracht verzichten. Lassen Sie sich einfach von einer studentischen Gartenhilfe unterstützen!

Schalten Sie noch heute kostenlos eine Anzeige bei der JOBRUF Studentenvermittlung! Schon nach kurzer Zeit erhalten Sie Rückmeldungen von interessierten Studenten mit grünem Daumen, die Ihnen auch bei weiteren Aufgaben im Garten – z. B. dem Rasen mähen oder Hecke schneiden – unter die Arme greifen.

Jetzt kostenlos Anzeige aufgeben

 

Bildquellen (v.o.n.u.):
© Stefanie Raase / PIXELIO
© Erwin Lorenzen / PIXELIO

JOBRUF - Studentenvermittlung © 2016 - Alle Rechte vorbehalten
JOBRUF - Studentenvermittlung bewertet mit 4,6 von 5 auf Grundlage von 2557 eKomi-Bewertungen.
Impressum | Presse | Datenschutz | AGB | Vermittlungsbedingungen
Wir verwenden Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu optimieren. Durch die Nutzung der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Richtlinie zu. Ok