Brille, Taschenrechner und Tabellen auf TischMes­seer­folgs­kon­trol­le

Mes­seer­folgs­kon­trol­le ist ein wich­ti­ges Tool, um den Nut­zen ei­ner Aus­stel­lung für das ei­ge­ne Un­ter­neh­men fest­zu­stel­len. Die Un­ter­su­chungs­er­geb­nis­se bil­den ei­ne Grund­la­ge für die Ent­schei­dung, ob sich ei­ne neu­er­li­che Mes­se­be­tei­li­gung ren­tiert. Wir er­klä­ren Ih­nen, wel­che fünf In­stru­men­te zur Mes­se­aus­wer­tung auf­schluss­rei­che Er­geb­nis­se ver­spre­chen.

Die mit * ge­kenn­zeich­ne­ten Links sind sog. Af­fi­lia­te-Links - die­se ver­wei­sen auf Pro­duk­te bei Ama­zon. Falls Sie ein Pro­dukt dort kau­fen, er­hal­ten wir ei­ne klei­ne Pro­vi­si­on. Für Sie ent­ste­hen zu kei­nem Zeit­punkt zu­sätz­li­che Kos­ten!

Schnell­na­vi­ga­ti­on

Be­su­cher­zäh­lung (1)

Be­su­cher­be­fra­gung (2)

We­ge­ver­laufs­ana­ly­se (3)

Mys­te­ry Vi­sits (4)

Kon­kur­renz­ana­ly­se (5)

Mes­se­aus­wer­tung als Ent­schei­dungs­grund­la­ge

Mes­se­per­so­nal von JOB­RUF

1. Be­su­cher­zäh­lung

Die Be­su­cher­zäh­lung misst die Fre­quen­tie­rung des ei­ge­nen Stands im Ver­hält­nis zu den Ge­samt­be­su­cher­zah­len der Mes­se. Wie groß der An­drang auf der je­wei­li­gen Aus­stel­lung war, lässt sich dem Ab­schluss­be­richt des Ver­an­stal­ters ent­neh­men.Handzähler vor Hintergrund

Die Mes­sung der Stand­be­su­cher* kann durch ei­ge­ne Mit­ar­bei­ter durch­ge­führt wer­den. Die Be­rech­nung im Stun­den­takt gibt Auf­schluss über Stoß­zei­ten und bie­tet da­mit ei­ne Grund­la­ge für die Pla­nung des Per­so­nal­ein­sat­zes.

Nach oben

2. Be­su­cher­be­fra­gung

Im Ge­gen­satz zur Be­su­cher­zäh­lung, die rein quan­ti­ta­ti­ve Kenn­zah­len er­fasst, ist die Stand­be­fra­gung so­wie die Be­su­cher­be­fra­gung vor und nach dem Mes­se­be­such ei­ne Mög­lich­keit, qua­li­ta­ti­ve Ein­drü­cke der Be­su­cher fest­zu­hal­ten, um spä­ter bes­ser den Mes­seer­folg be­wer­ten zu kön­nen.

2.1 Stand­be­fra­gung

Die Stand­be­fra­gung er­folgt auf Grund­la­ge ei­ner re­prä­sen­ta­ti­ven Stich­pro­be und wird idea­ler­wei­se durch ei­nen kur­zen stan­dar­di­sier­ten Fra­ge­bo­gen durch­ge­führt. Die­se Vor­ge­hens­wei­se emp­fiehlt sich, da die Be­su­cher in die­se Form der Mes­seer­folgs­kon­trol­le in der Re­gel durch ter­min­li­chen Stress und den all­ge­mei­nen Mes­se­tru­bel nur we­nig Zeit in­ves­tie­ren kön­nen.

Zur spä­te­ren Mes­se­aus­wer­tung neh­men Sie zu­nächst die per­sön­li­chen Da­ten (Al­ter, Ge­schlecht und Be­ruf bzw. Bran­che) auf. Dar­über hin­aus stel­len Sie noch Fra­gen zur Mo­ti­va­ti­on für den Mes­se- bzw. Stand­be­such so­wie po­si­ti­ven so­wie ne­ga­ti­ven Ein­drü­cken, z. B. von durch­ge­führ­ten Mes­se­ak­tio­nen. Zu gu­ter Letzt ist es sinn­voll, Raum für An­re­gun­gen und Ver­bes­se­rungs­vor­schlä­ge zu las­sen.

2.2 Be­fra­gung vor und nach dem Mes­se­be­such

Ei­ne Be­fra­gung vor dem Mes­se­be­such dient vor al­lem da­zu, Er­war­tun­gen der be­ste­hen­den Kun­den an den Mes­se­auf­tritt des ei­ge­nen Un­ter­neh­mens fest­zu­hal­ten und die­se in der Nach­be­rei­tung mit der Aus­wer­tung der Fra­gen nach dem Mes­se­be­such zu ver­glei­chen.

Im An­schluss an die Ver­an­stal­tung kön­nen Be­frag­te da­ge­gen den Auf­tritt oft bes­ser re­flek­tie­ren und im Ver­gleich zu den ge­sam­mel­ten Ein­drü­cken bei der Kon­kur­renz bes­ser ein­ord­nen. Für ei­ne Be­fra­gung im Nach­hin­ein soll­ten auf der Mes­se die Kon­takt­da­ten der Per­so­nen auf­ge­nom­men so­wie de­ren Ein­ver­ständ­nis ein­ge­holt wer­den.

Hin­weis:
Fra­gen mit ei­ni­gem Vor- bzw. Nach­lauf zu stel­len, bie­tet den Vor­teil, dass sich die Teil­neh­mer im Ver­gleich zur Stand­be­fra­gung in der Re­gel deut­lich mehr Zeit neh­men und bei den Ant­wor­ten mehr ins De­tail ge­hen kön­nen. Der Zeit­raum zwi­schen Mes­se­be­such und Be­fra­gung soll­te al­ler­dings nicht mehr als ei­ni­ge Wo­chen be­tra­gen, um ver­läss­lich den Mes­seer­folg mes­sen und kon­trol­lie­ren zu kön­nen.

Nach oben

3. We­ge­ver­laufs­ana­ly­se

Durch die We­ge­ver­laufs­ana­ly­se kann die Fre­quen­tie­rung der ent­spre­chen­den Stand­be­rei­che kon­trol­liert wer­den. Au­ßer­dem kön­nen Rück­schlüs­se auf die Qua­li­tät der An­ord­nung der ein­zel­nen Teil­ab­schnit­te und Be­su­ch­er­füh­rung für den nächs­ten Mes­se­be­such ge­zo­gen wer­den.Mann mit Zylinder und Zauberwürfel

Die We­ge­ver­laufs­ana­ly­se als Me­tho­de der Mes­seer­folgs­kon­trol­le für Aus­stel­ler kann durch Be­fra­gung oder Be­glei­tung der Kun­den durch­ge­führt wer­den – z. B. durch ei­ne kom­mu­ni­ka­ti­ve Mes­se­hos­tess von JOB­RUF.

Nach oben

4. Mys­te­ry Vi­sits

Durch sog. Mys­te­ry Vi­sits auf ei­ner Mes­se lässt sich die Be­treu­ung der Be­su­cher un­ter­su­chen. Neu­tra­le Test­per­so­nen ge­ben sich hier­bei als ge­wöhn­li­che Be­su­cher aus und be­wer­ten das Stand­per­so­nal hin­sicht­lich Kun­den­ori­en­tie­rung, Be­ra­tungs­qua­li­tät, Fach­kom­pe­tenz, Ser­vice­ori­en­tie­rung und Qua­li­täts­stan­dards.

Durch die­se Form der Mes­se­ana­ly­se las­sen sich de­tail­lier­te Rück­schlüs­se auf Mög­lich­kei­ten für Ver­bes­se­run­gen im Hin­blick auf Aus­wahl und Brie­fing des Mes­se­per­so­nals für die fol­gen­de Mes­se zie­hen.

Nach oben

5. Kon­kur­renz­ana­ly­se

Da die Mes­se ein Tum­mel­platz für Kon­kur­ren­ten und Mit­be­wer­ber ist, bie­tet die­ses Fo­rum ei­ne her­vor­ra­gen­de Mög­lich­keit zur Kon­kur­renz­ana­ly­se.

In die­sem Zu­sam­men­hang lohnt es sich, die Mes­se­stän­de der Kon­kur­renz ei­ner ge­nau­en Be­ob­ach­tung zu un­ter­zie­hen und die­se be­züg­lich der Kri­te­ri­en Ge­stal­tung, Fre­quen­tie­rung, At­mo­sphä­re und Wir­kung zu un­ter­su­chen. Stel­len Sie hier­für als Vor­be­rei­tung ei­nen um­fang­rei­chen Kri­te­ri­en­ka­ta­log zu­sam­men, und ar­bei­ten Sie die­sen mit Punkt für Punkt mit meh­re­ren Mit­ar­bei­tern ab.Taschenrechner vor Tastatur

Zur Nach­be­rei­tung der Mes­se bie­tet es sich an, die­se mit den Er­geb­nis­sen der ei­ge­nen Stand­be­fra­gun­gen so­wie Vor­her-Nach­her-Un­ter­su­chun­gen zu ver­glei­chen, um die ei­ge­ne Per­for­mance in Re­la­ti­on zu der der Kon­kur­renz zu set­zen.

Nach oben

Mes­se­aus­wer­tung als Ent­schei­dungs­grund­la­ge

Dank der In­stru­men­te Be­su­cher­zäh­lung, Be­su­cher­be­fra­gung, We­ge­ver­laufs­ana­ly­se, Mys­te­ry Vi­sits und Kon­kur­renz­ana­ly­se kön­nen Sie Mes­seer­folgs­kon­trol­le mit pro­fes­sio­nel­len Me­tho­den be­trei­ben, wel­che Ih­nen Rück­schlüs­se auf Ver­bes­se­rungs­po­ten­zia­le für die zu­künf­ti­ge Pla­nung Ih­res Mes­se­mar­ke­tings ge­ben kann.

Ei­ne um­fang­rei­che Mes­se­aus­wer­tung un­ter Be­rück­sich­ti­gung der von uns vor­ge­stell­ten Kri­te­ri­en macht vor al­lem un­ter dem Ge­sichts­punkt Sinn, dass bei ent­spre­chen­der Her­an­ge­hens­wei­se ein Mes­se­auf­tritt mit zu ho­hen Kos­ten ver­bun­den ist, um die­sen un­re­flek­tiert ver­strei­chen zu las­sen.

Nach oben

Mes­se­hos­tes­sen bei JOB­RUF fin­den

Fehlt Ih­nen für die Stand­be­fra­gung oder We­ge­ver­laufs­ana­ly­se noch das pas­sen­de Per­so­nal? Bei JOB­RUF fin­den Sie kom­mu­ni­ka­ti­ve Mes­se­hos­tes­sen und -hosts, die Sie bei der Aus­wer­tung un­ter­stüt­zen. Ge­ben Sie noch heu­te kos­ten­los ei­ne An­zei­ge auf, und über­zeu­gen Sie sich von un­se­rem Per­so­nal – auch bei kurz­fris­ti­gem Be­darf!

Jetzt Mes­se­hos­tess fin­den


Bild­quel­len (v.o.n.u.):
© "Num­bers And Fi­nan­ce" by reyner­me­dia is li­cen­s­ed un­der CC BY-SA 2.0 (be­ar­bei­tet)
© "365 365/365" by Den­nis Skley is li­cen­s­ed un­der CC BY-ND 2.0
© "Eu­ro­CIS 2015" by QSC AG is li­cen­s­ed un­der CC BY-SA 2.0 (be­ar­bei­tet)
© "An old fa­shion cal­cu­la­tor" by Ken FU­NA­KO­SHI is li­cen­s­ed un­der CC BY 2.0