Ba­che­lor of Un­se­xy

An der Uni lau­fen hau­fen­wei­se Kan­di­da­ten für den Ti­tel Ba­che­lor of Un­se­xy um­her. Be­stimm­te Stu­di­en­gän­ge fal­len da­bei be­son­ders häu­fig durch Style-Un­fäl­le, merk­wür­di­ge Ver­hal­tens­wei­sen oder ex­or­bi­tan­te Bie­der­keit ins Au­ge! Die­se 5 Stu­den­ten­ty­pen kom­men des­halb nur sel­ten zum Sch(l)uss!Mann jongliert

So­zi­al­päd­ago­ge – Lieb und sor­gen­frei

Im selbst ge­ba­tik­ten Hemd schlen­dert der So­zi­al­päd­ago­gik-Stu­dent im Schlab­ber­look über den Cam­pus! Ein leicht muf­fi­ger Ge­ruch ge­paart mit ei­ner auf­dring­li­chen No­te Räu­cher­stäb­chen um­gibt ihn. Die Uni-Wie­se nutzt er im Som­mer als Zir­kus­ma­na­ge. Es wird jon­gliert, ba­lan­ciert und da­zu auf al­ter­na­ti­ven Mu­sik­in­stru­men­ten mu­si­ziert.

Sei­ne Frei­zeit ver­bringt er ger­ne auf aus­schwei­fen­den Rol­len­spiel-Wo­chen­en­den, um sich mit Stift und Pa­pier in Fan­ta­sie-Wel­ten zu träu­men.

Bist du die­ser Spe­zi­es ein­mal nä­her ge­kom­men? Wenn ja, bist du si­cher­lich schon ein­mal bar­fuß durch die Fuß­gän­ger­zo­nen dei­ner Uni­stadt ge­zo­gen oder hast die Nacht am La­ger­feu­er ver­bracht! Ins­ge­samt fällt das Fa­zit al­so eher durch­wach­sen aus!

Li­te­ra­tur­wis­sen­schaft­ler – Will spä­ter ir­gend­was mit Buch­sta­ben ma­chen

Deut­lich un­spek­ta­ku­lä­rer kommt der Stu­dent der Li­te­ra­tur­wis­sen­schaft da­her. Lan­ge Ho­sen kauft er ger­ne in Ocker­far­ben, weil die so gut zu den an­de­ren Grau­tö­nen sei­nes Out­fits passt. Da­bei wer­den Mo­del­le mit gro­ßen Sei­ten­ta­schen be­vor­zugt, um in je­der Le­bens­la­ge ein Re­clam-Heft zü­cken zu kön­nen. Mit Ju­te­beu­tel be­waff­net trot­tet er häu­fig oh­ne Um­we­ge schnur­stracks zur Bi­blio­thek, wo er ei­nen Bü­cher­hau­fen ge­gen ei­nen neu­en Berg von Lek­tü­re ein­tauscht. Des­halb nutzt der no­to­ri­sche Bü­cher­wurm je­de freie Se­kun­de, um sich durch die Li­te­ra­tur sei­ner Vor­le­sun­gen und Se­mi­na­re zu kämp­fen.

Ro­man­ti­sche Aben­de ver­bringt er ger­ne un­ter sei­ner krat­zi­gen Woll­de­cke auf der Couch. Dort un­ter­hält er sich vor­zugs­wei­se über das neus­te Werk sei­nes Lieb­lings­au­to­ren! Sein Fern­se­her stammt noch von sei­ner Oma. Sei­ne Wo­chen­en­den ver­bringt er ger­ne mit end­lo­sen Par­ti­en ei­nes Brett­spiels, weil das so schön ge­sel­lig ist. Wenn du auf gäh­nen­de Lan­ge­wei­ler stehst, bist du hier ge­nau rich­tig!

Psy­cho­lo­gie – Er freut sich, wenn du es dir auf sei­ner Couch be­quem machst!

Der Psy­cho­lo­gie-Stu­dent ist auf den ers­ten Blick sym­pa­thisch. Über die­se spe­zi­el­le stu­den­ti­sche Gat­tung ist kein Klei­derkli­schee im Um­lauf. Die Ta­ge von Roll­kra­gen­pul­li und Cor­d­ho­se schei­nen vor­bei. Doch der an­ge­hen­de Traum­deu­ter zeigt sein wah­res Ge­sicht erst im „Eins zu Eins“. Er dis­ku­tiert ger­ne je­de Klei­nig­keit mit dir aus. So­bald er dei­ne Woh­nung zu Ge­sicht be­kommt, in­ter­pre­tiert er je­den Ein­rich­tungs­ge­gen­stand in Be­zug auf dei­ne Per­sön­lich­keit.

Mann betrunken bei einer PartyIn sei­ner Frei­zeit schaut er ger­ne Se­ri­en wie Dex­ter oder Han­ni­bal, die sich mit Se­ri­en­mör­der als Haupt­fi­gu­ren aus­ein­an­der­set­zen, weil es ihm so viel Spaß macht, sich in de­ren Si­tua­ti­on zu ver­set­zen. Da­bei wirkt er aber im­mer ein we­nig gru­se­lig.

Ma­schi­nen­bau­er – PS und Ka­ro­hemd

Den an­ge­hen­den Ma­schi­nen­bau­er triffst du meist auf dem Uni-Park­platz, wo er mit sei­nen Kum­pels das neus­te Tu­ning-Teil an sei­nem Kraft­fahr­zeug be­staunt. Der flei­ßi­ge Stre­ber-Typ be­dient da­bei ger­ne die Kli­schees sei­nes Stu­di­en­gangs. Sei­ne Lieb­lings­ge­sprächs­the­men sind sein Stra­ßen­kreu­zer und die neus­ten Ge­rüch­te der Fuß­ball-Bun­des­li­ga. Sei­ne Frei­zeit ver­bringt er ger­ne mit abend­fül­len­den Po­ker-Run­den und Fern­seh­sen­dun­gen über die größ­ten Bau­ma­schi­nen der Welt.

Weib­li­che We­sen kennt der Ma­schi­nen­bau­er ei­gent­lich nur aus der Men­sa oder dem Bus zur Uni. Jun­ge Frau­en ver­ir­ren sich nur sel­ten in die­ses Fach. Der sonst so selbst­be­wuss­te Typ hat kurz ge­sagt ein­fach we­nig Er­fah­rung im Um­gang mit dem weib­li­chen Ge­schlecht. Die­ses Man­ko ver­sucht er bei Par­tys ger­ne durch lau­tes Mit­grö­len des neus­ten He­le­ne Fi­scher Hits und sel­ten däm­li­chen Ma­cho-Sprü­chen zu über­spie­len. Da­zu trägt er das Shirt „(Ma­schi­nen)Bau­er sucht Frau!“.

Sein Klei­dungs­stil be­wegt ir­gend­wo zwi­schen Die­ter Boh­len und Tho­mas An­ders oder ei­ner prag­ma­ti­schen All­zweck-Mon­tur aus der Her­ren­be­klei­dungs­ab­tei­lung der nächs­ten Kauf­haus-Ket­te. Al­les nach dem Mot­to: „Ka­ro­hemd und Sa­men­stau – Du stu­dierst Ma­schi­nen­bau!“

Soll­test du die­ser Gat­tung ein­mal über den Weg lau­fen, sei auf der Hut vor dem Asphalt-Kö­nig!

In­for­ma­ti­ker – Ta­ges­licht­scheu und de­tail­ver­liebt

Der In­for­ma­tik-Stu­dent lebt hin­ge­gen kom­plett in sei­nem ei­ge­nen Kos­mos. Er sitzt ger­ne den gan­zen Tag in ab­ge­dun­kel­ten Räu­men und starrt ge­bannt auf sei­nen Com­pu­ter-Bild­schirm. Da­bei kom­mu­ni­ziert er mit der Au­ßen­welt über ein über­di­men­sio­nier­tes Head­set. Um sich bei Com­pu­ter-Ga­mes wie WoW, LoL oder Do­ta zu ver­gnü­gen, de­ren kryp­ti­sche Na­men wie Ge­schlechts­krank­hei­ten klin­gen.Männer zusammen an einem Tisch

Der Klei­dungs­stil des em­si­gen Nerds zeich­net sich durch größt­mög­li­chen Prag­ma­tis­mus aus. Die Re­gen­ja­cken gro­ßer Out­door-Mar­ken wer­den be­vor­zugt, die rest­li­chen Klei­dungs­stü­cke sol­len vor al­len Din­gen län­ge­re Zeit am Stück ge­tra­gen wer­den kön­nen oh­ne ge­wa­schen zu wer­den.

Die zu­meist blas­sen Bril­len­trä­ger sind an den Wo­chen­en­den häu­fig bei Par­tys an­zu­tref­fen. Statt gro­ßer Bo­xen und fun­keln­der Dis­ko­ku­geln blin­ken dort le­dig­lich die LED-Lich­ter Ga­ming-PCs. Bei so­ge­nann­ten LAN-Par­tys spie­len mög­lichst vie­le Gleich­ge­sinn­te an ei­nem Ort ge­gen­ein­an­der an ih­ren mit­ge­brach­ten Com­pu­tern. Da­bei sind die Grund­nah­rungs­mit­tel Tief­kühl-Kost und En­er­gy-Drinks.

Falls du die­ses Ex­em­plar ein­mal bei Ta­ges­licht zu Ge­sicht be­kommst, weißt du wem der Ti­tel Ba­che­lor of Un­se­xy Si­cher ist!

Stu­den­ten­jobs bei JOB­RUF fin­den

Nach die­sen ab­schre­cken­den Bei­spie­len brauchst du erst mal ei­ne Ab­wechs­lung! Such dir ei­nem span­nen­den Job bei JOB­RUF-der Stu­den­ten­ver­mitt­lung. Mel­de dich jetzt kos­ten­los an!

Jetzt pas­sen­de Stu­den­ten­jobs fin­den


Bild­quel­len (v.o.n.u.):

© "ran­dom du­de play­ing a ran­dom in­stru­ment" by Bri­an is li­cen­ced un­der CC BY-SA 2.0
© "MT Free­style Jam" by Evan Lovely is li­cen­ced un­der CC BY 2.0
© "I AM DRUNK" by Bri­an is li­cen­ced un­der CC BY-SA 2.0
© "NY­CR Lan par­ty" by Tram­mell Hud­son is li­cen­ced un­der CC BY-SA 2.0