Gähnen war gestern 6 Beschäftigungen für eine langweilige Vorlesung

Tipps für die langweilige Vorlesung

6 Beschäftigungen für eine langweilige Vorlesung

Kein Semester ohne langweilige Vorlesung, in der du angeödet auf deinem gemütlichen Gangplatz in der letzten Reihe sitzt und verzweifelt die Minuten zählst. Das muss nicht sein! Nutze dein Köpfchen zum Zeitvertreib, wenn sich der Prof zum gefühlt hundertsten Mal wiederholt. Hier unsere Anti-Gähn-Tipps mit Spaßpotenzial.

Sex im Kopf: Fünf Minuten auf Wolke 7 schweben

Die schönste Sache der Welt ist gleichzeitig auch die unterhaltsamste. Doch da im vollbesetzten Seminarraum eher wenig Platz für die unbemerkte 5-Minuten-Nummer ist, musst du dein Kopfkino anwerfen: In der Fantasie lässt sich mit der hübschen Sitznachbarin oder dem gutgebauten Kerl in der Reihe vor dir so einiges anfangen.

Und wer weiß: Vielleicht bleibt nach Vorlesungsende tatsächlich noch ein wenig Zeit für einen kurzen Flirt in der Realität – oder sogar Sex in der Uni.

Ticks zählen: Einer spinnt irgendwie immer

Ticks zählen: Junge Frau verzieht GesichtDie Hochschule ist ein Sammelbecken für menschliche Skurrilitäten. Zahlreiche Professoren und Dozenten haben überaus interessante Ticks und Eigenarten, die du zum Zeitvertreib hervorragend nutzen kannst.

Zähle die Stotterer oder mach dich auf die Jagd nach der korrekten Anzahl der Kopfkratzversuche. Je nervöser der Vortragende, desto besser. Und wenn du noch mit deinem Sitznachbarn um die genaue Zahl der Ticks wettest, springt vielleicht sogar noch ein Feierabendbier dabei raus.

Langeweile beobachten: Du bist nicht allein

Kopf hoch! Du bist garantiert nicht der Einzige, der langweilige Vorlesungen für andere Beschäftigungen nutzt – oft für sehr lustige Dinge. Ein analysierender Blick in die Runde zeigt dir, was die anderen tun, während Onkel Prof sich am Pult über die neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse auslässt. Schau genau hin! Vielleicht kannst du wertvolle Anregungen für deine eigene Anti-Langweile-Session aufschnappen.

Smartphones zählen: Facebook statt Script

Jugendliche vertreiben sich die Langeweile mit dem SmartphoneDer Klassiker in zähen Vorträgen: Smartphone auspacken und checken, was die Freunde gerade so auf Facebook oder Twitter (sinnfreies) von sich geben. Bedeutet aber nicht, dass du es nachmachen solltest!

Setze dich stattdessen ganz nach hinten und zähle, wie viele deiner Kommilitonen auf diesen beliebten Zeitvertreib setzen. Vielleicht kannst du am Ende des Semesters deinen Prof mit einer Studie über den Zusammenhang zwischen exzessiver Smartphone-Nutzung und dem Abschneiden in Klausuren überraschen.

Wortmeldungen anderer genießen

Nichts kann die Stimmung im Hörsaal so sehr heben wie ein doofer Kommentar eines Mitleidenden. Von daher wird es in der „Fragerunde“ tendenziell immer lustig: Irgendein ahnungsloser Kommilitone sorgt fast immer für einen unfreiwilligen Lacher. Einfach nur sitzen bleiben und die plötzlich gar nicht mehr so langweilige Vorlesung genießen!

Käsekästchen, Vier gewinnt und Co: Pack die Spieleklassiker aus

Manchmal lohnt es sich auch, die alten Dauerrenner aus der Schulzeit wieder auszupacken. Schiffe versenken, Vier gewinnt oder Galgenmännchen eignen sich besonders gut als Spiele für Vorlesungen. Einfach ein Blatt Papier opfern, den Sitznachbarn als Gegner gewinnen und schon kann der Kampf losgehen.

Wenn du auf Nervenkitzel stehst, könnt ihr einen Gewinn abmachen. Und wer weiß, vielleicht erspielst du dir so das Essen in der Mensa zur Mittagspause.

Studentenjobs bei JOBRUF finden

Du hast Lust auf Action nach der Vorlesung? Bei JOBRUF warten zahlreiche Nebenjobs – von Einsätzen zum Anpacken bis hin zu Jobs für Kreative – auf dich. Anmeldung, Jobsuche und Bewerbung ist für dich natürlich komplett kostenlos.

Jetzt kostenlos anmelden

Bildquellen (v.o.n.u.):
© "Federal Upset" by Sherman Geronimo-Tan is licenced under CC BY 2.0
© "should i?" by EladeManu is licenced under CC BY 2.0
© "Smartphones" by Esther Vargas is licenced under CC BY-SA 2.0

JOBRUF - Studentenvermittlung © 2016 - Alle Rechte vorbehalten
JOBRUF - Studentenvermittlung bewertet mit 4,6 von 5 auf Grundlage von 2556 eKomi-Bewertungen.
Impressum | Presse | Datenschutz | AGB | Vermittlungsbedingungen
Wir verwenden Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu optimieren. Durch die Nutzung der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Richtlinie zu. Ok