Teppichboden verlegen

Tep­pich­bo­den ver­le­gen

Ein ge­pfleg­ter Tep­pich­bo­den zau­bert Be­hag­lich­keit in je­des Zim­mer und ist gar nicht so auf­wen­dig zu ver­le­gen. Un­se­re An­lei­tung zeigt Ih­nen, wie Sie in Ei­gen­re­gie Ih­ren Fuß­bo­den ge­stal­ten kön­nen!

Tep­pich­bo­den ver­le­gen
Klick-Laminat verlegen

Klick-La­mi­nat ver­le­gen

La­mi­nat ist der pfle­ge­leich­te Klas­si­ker in je­dem mo­der­nen Zu­hau­se. Wir zei­gen Ih­nen in un­se­rer An­lei­tung, wie Sie den güns­ti­gen All­roun­der ein­fach und sau­ber selbst ver­le­gen kön­nen!

Klick-La­mi­nat ver­le­gen
PVC-Boden verlegen

PVC-Bo­den ver­le­gen

PVC-Bo­den ist be­gehrt we­gen sei­ner ho­hen Be­last­bar­keit und leich­ten Rei­ni­gung. Le­sen Sie in un­se­rer An­lei­tung, wie Sie den pfle­ge­leich­ten Bo­den­be­lag bei sich zu Hau­se selbst ver­ar­bei­ten!

PVC-Bo­den ver­le­gen

Bo­den ver­le­gen

Sie ha­ben sich für ei­nen be­stimm­ten Fuß­bo­den­be­lag für Ihr frisch re­no­vier­tes Wohn­zim­mer ent­schie­den, ein ge­müt­li­cher Tep­pich­bo­den soll es wer­den. Oder doch der alt­be­währ­te Klick-La­mi­nat im Kin­der­zim­mer?

Ist die Ent­schei­dung ge­trof­fen, steht als­bald die nächs­te Fra­ge im Raum. Wer über­nimmt ei­gent­lich die Ver­le­ge­ar­bei­ten? Be­vor Sie nun un­über­legt Geld für teu­re Hand­wer­ker-Stun­den zum Fens­ter hin­aus wer­fen, wer­fen Sie doch lie­ber ei­nen Blick in un­se­re klar struk­tu­rier­ten An­lei­tun­gen für das Bo­den Ver­le­gen.

Ver­schie­de­ne Bo­den­be­lä­ge – un­ter­schied­li­che Vor­tei­le

Die Wahl des Bo­dens ist na­tür­lich in ers­ter Li­nie Ge­schmack­sa­che. Für das Wohn- und Schlaf­zim­mer eig­nen sich Tep­pich­bö­den. Sie ver­brei­ten ei­ne ge­müt­li­che At­mo­sphä­re.

La­mi­nat ist auf­grund der ein­fa­chen Rei­ni­gung ei­ner der be­lieb­tes­ten Be­lä­ge für die ei­ge­nen vier Wän­de. Er lässt sich auch ab und an feucht wi­schen und be­nö­tigt nur we­nig wei­te­re Pfle­ge.

PVC-Bo­den kennt man vor al­lem aus der Kü­che. Wo es be­son­ders oft zu Ver­schmut­zun­gen kommt, ist er her­vor­ra­gend ge­eig­net und auch sehr gut nass zu rei­ni­gen.

Wich­ti­ge Ar­beits­schrit­te auf ei­nen Blick

Wir er­klä­ren Ih­nen Punkt für Punkt die ein­zel­nen Ar­beits­schrit­te, von der Pla­nung über die kor­rek­te Be­sei­ti­gung des al­ten Bo­den­be­la­ges hin zum tat­säch­li­chen neu­en Ver­le­gen des Bo­dens. Kom­plett mit An­ga­ben zu Werk­zeug- und Ma­te­ri­al­lis­ten, Trock­nungs­zei­ten so­wie ech­ten Pro­fi-Tricks. Ein we­nig hand­werk­li­che Er­fah­rung vor­aus­ge­setzt, steht ei­nem vor­zeig­ba­ren Er­geb­nis nun nichts mehr im We­ge. Neh­men Sie mit un­se­rer Hil­fe die Sa­che selbst in die Hand!

Bild­quel­len (v.o.n.u.):
© Wer­be­Fa­brik / pixabay.com
© Pe­zi­be­ar / pixabay.com
© siam­pu­ra / pixabay.com
© "Floor" by Si­mo­net­ta Vi­ter­bi is li­cen­s­ed un­der CC BY 2.0