Fenster streichen Anleitungen zum Renovieren und Mieterpflichten

Holzfenster streichen

Holzfenster streichen

Fenster streichen aus Holz einfach erklärt und eine Empfehlung für den richtigen Lack bzw. die richtige Lasur. So lackieren oder lasieren Sie materialschonend!

Holzfenster streichen
Kunststofffenster streichen

Kunststofffenster streichen

Wer Kunststofffenster streichen möchte, tut dies in erster Linie aus kosmetischen Gründen. Wir erklären, wie Sie Ihren Luken einen neuen Look verpassen!

Kunststofffenster streichen

Fenster streichenFenster streichen

Fenster streichen: Haben Sie schon einmal mit dem Gedanken gespielt, sich diese Schönheitsreparatur selber zuzutrauen? Wahrscheinlich nicht. Dieser Tätigkeit haftet der Nimbus einer äußerst komplizierten Aufgabe an. Wir finden zu Unrecht und erklären, wie oft sie Fenster renovieren sollten und wann Sie aus Mietersicht sogar dazu verpflichtet werden können. Darüber hinaus finden Sie weiter oben auf der Seite Anleitungen, die Ihnen dabei helfen, unfallfrei die Fenster zu lackieren oder lasieren.

Häufigkeit der Fensterrenovierung abhängig vom Material

Wie oft man Fenster renovieren sollte, hängt vor allem davon ab, aus welchem Material diese bestehen:

Holzfenster alle zwei Jahre auffrischen

Holzfenster sind sehr empfindlich gegen Wettereinflüsse und benötigen dementsprechend eine sehr regelmäßige Pflege. Wie häufig Sie als Eigentümer die Fenster streichen sollten, kann je nachdem, um welche Holzart es sich handelt, ob das Material regelmäßiger UV-Strahlung und Schlechtwettereinflüssen ausgesetzt ist und ob die Fenster durch Lasieren oder Lackieren geschützt wurden, stark variieren. Grundsätzlich ist es ratsam, Holzfenster – besonders an den Außenseiten – alle zwei Jahre aufzufrischen.

Kunststofffenster nahezu wartungsfrei

Kunststofffenster sind dagegen deutlich robuster. Die Fenster zu renovieren ist in der Regel nur aus kosmetischen Gründen nötig. Wer auch mit einem nicht ganz perfekten Look zufrieden ist, freut sich über absolute Wartungsfreiheit.

 Unser Tipp:
Erkundigen Sie sich im Zweifelsfall beim jeweiligen Fensterhersteller, um zu erfahren, wie oft Sie Ihre Fensterrahmen streichen sollten.

Bei Schönheitsreparaturklausel Fenster nur innen streichen

Das Fenster Streichen bei Auszug ist nur dann nötig, wenn im Mietvertrag eine entsprechende Schönheitsreparaturklausel festgehalten wurde. Sollte diese vorhanden sein, muss der Mieter nur die Fenster innen streichen, da sich diese Klausel ausschließlich auf Bereiche beschränkt, auf welche der Bewohner direkten Zugriff hat und die beim normalen Wohnen im Laufe der Zeit abgenutzt wurden.

Für Schäden, die während des Mietverhältnisses am Fensterrahmen auftreten, kann der Mieter selbst bei gültiger Schönheitsreparaturklausel nicht zur Rechenschaft gezogen werden. Ausnahmen sind Schäden an Fensterverschlüssen, für welche der Bewohner mit einem begrenzten Betrag belastet werden kann. Das Fenster Renovieren muss in diesem Fall allerdings weder vom Mieter durchgeführt noch beauftragt werden.

 Unser Tipp:
Vertrag genau lesen und nachschauen, ob man als Mieter Fenster bei Auszug innen neu streichen muss.

Fenster renovieren leicht gemacht

Nachdem Sie nun über Ihre Rechte und Pflichten aufgeklärt sind und wissen, wie oft Sie Ihre Fenster auffrischen sollten, können Sie sich nun in unseren Schritt-für-Schritt-Anleitungen darüber informieren, wie Sie auch in der Praxis die Fenster richtig streichen können. Viel Spaß und gutes Gelingen!

 

Bildquelle (v.o.n.u.):
© getr0 / freeimages.com
© zero3 / freeimages.com
© carecrit / pixabay.com

JOBRUF - Studentenvermittlung © 2016 - Alle Rechte vorbehalten
JOBRUF - Studentenvermittlung bewertet mit 4,6 von 5 auf Grundlage von 2557 eKomi-Bewertungen.
Impressum | Presse | Datenschutz | AGB | Vermittlungsbedingungen
Wir verwenden Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu optimieren. Durch die Nutzung der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Richtlinie zu. Ok