Li­gus­ter­he­cke pflan­zen

Ligusterhecke pflanzenLi­gus­ter eig­net sich her­vor­ra­gend für He­cken von zwei bis drei Me­tern Hö­he und bie­tet vie­le Vor­tei­le: Das Ge­wächs ist äu­ßerst ro­bust, an­pas­sungs­fä­hig, schnell­wach­send und hat we­nig An­sprü­che an den Auf­stel­lungs­ort und die Bo­den­be­schaf­fen­heit – ein ech­ter All­roun­der eben. In un­se­rer An­lei­tung er­fah­ren Sie, wann Sie ei­ne Li­gus­ter­he­cke pflan­zen, wie Sie das Ge­wächs rich­tig ein- und um­set­zen und wel­cher Ab­stand zum Nach­bar­grund­stück ein­ge­hal­ten wer­den soll­te.

Die mit * ge­kenn­zeich­ne­ten Links sind sog. Af­fi­lia­te-Links - die­se ver­wei­sen auf Pro­duk­te bei Ama­zon. Falls Sie ein Pro­dukt dort kau­fen, er­hal­ten wir ei­ne klei­ne Pro­vi­si­on. Für Sie ent­ste­hen zu kei­nem Zeit­punkt zu­sätz­li­che Kos­ten!

Schnell­na­vi­ga­ti­on

Am bes­ten im Herbst pflan­zen

Ab­stand zum Nach­barn ge­setz­lich ge­re­gelt

He­cken­hö­he durch Ab­stand der Setz­lin­ge be­ein­flusst

Li­gus­ter­he­cke rich­tig set­zen

Al­te Li­gus­ter­he­cke um­set­zen

Gar­ten­hil­fe von JOB­RUF

Li­gus­ter­he­cke pflan­zen am bes­ten im Herbst

Die bes­te Pflanz­zeit für ei­ne Li­gus­ter­he­cke ist der Herbst­mo­nat Ok­to­ber. Da die Ge­wäch­se am An­fang viel Feuch­tig­keit be­nö­ti­gen, sind zu die­ser – tra­di­tio­nell recht re­gen­rei­chen – Jah­res­zeit gu­te Vor­aus­set­zun­gen ge­ge­ben. Ei­ne zu­sätz­li­che Wäs­se­rung ist auf­grund des er­höh­ten Nie­der­schlags in der Re­gel nicht nö­tig.

Soll­ten Sie es im Herbst nicht schaf­fen oder Sie sich ein­fach spä­ter da­zu ent­schei­den, ei­ne Li­gus­ter­he­cke zu pflan­zen, kön­nen Sie Ihr Vor­ha­ben auch zu ei­ner an­de­ren Jah­res­zeit um­set­zen – al­ler­dings nur bis spä­tes­tens En­de April. Die hei­ßen und tro­cke­nen Som­mer­mo­na­te bie­ten sich eher nicht zum Ein­set­zen an. Ge­ra­de jun­ge He­cken ver­dor­ren schnell.Abstand zum Nachbargrundstück beachten

Nach oben

Ab­stand zum Nach­bar­grund­stück ge­setz­lich ge­re­gelt

Be­vor Sie Ih­re Li­gus­ter­he­cke an­le­gen, soll­ten Sie be­ach­ten, dass die­se ei­nen ge­wis­sen Ab­stand zur Grund­stücks­gren­ze ha­ben muss. Wie weit ge­nau das Ge­wächs vom Nach­bar­grund­stück ent­fernt sein muss, ist re­gio­nal un­ter­schied­lich; die re­gio­na­len Nach­bar­schafts­ge­setz­te der Bun­des­län­der ge­ben hier Auf­schluss.

Grund­sätz­lich sind Sie bei He­cken mit bis zu 2 Me­tern Hö­he mit ei­nem Ab­stand von 0,75 Me­tern zum Nach­bar­grund­stück auf der si­che­ren Sei­te. Hö­he­re Pflan­zen set­zen Sie ent­spre­chend der Mehr­hö­he wei­ter weg.

Ne­ben mög­li­chen Strei­tig­kei­ten mit dem Nach­barn kann ein zu ge­rin­ger Pflanz­ab­stand zu Pro­ble­men mit Bau­ern füh­ren – näm­lich dann, wenn ein Feld an Ihr Grund­stück an­grenzt. Wirft Ih­re zu nah ge­pflanz­te He­cke Schat­ten, kann dies zu Er­trags­ver­lus­ten füh­ren. Über die ge­nau­en Be­stim­mun­gen in­for­mie­ren Sie sich eben­falls im Nach­bar­schafts­ge­setz Ih­res Bun­des­lan­des.

Hin­weis:
Ver­ges­sen Sie nicht, dass Sie hin und wie­der die Li­gus­ter­he­cke schnei­den müs­sen! Set­zen Sie die Li­gus­ter­he­cke al­so zu nah an der Grund­stücks­gren­ze, die wo­mög­lich so­gar durch ei­ne Mau­er mar­kiert wird, ist es sehr schwer oder so­gar un­mög­lich, da­vor und da­hin­ter zu ar­bei­ten.

Nach oben

Ab­stand der Setz­lin­ge hat Ein­fluss auf spä­te­re He­cken­hö­he

Ma­chen Sie sich im Vor­feld Ge­dan­ken dar­über, wie lang und hoch Ih­re He­cke wer­den soll. Denn ge­nau dies gibt Auf­schluss dar­über, wie vie­le Pflan­zen Sie pro Me­ter set­zen soll­ten. Bei ei­nem Me­ter He­cken­hö­he be­nö­ti­gen Sie 3 - 4 Ex­em­pla­re – der Ab­stand zwi­schen den ein­zel­nen Setz­lin­gen soll­te dem­nach ca. 30 Zen­ti­me­ter be­tra­gen. Bei 1,50 Me­ter Hö­he rei­chen 2 - 3 Pflan­zen aus, da die Ge­wäch­se durch den grö­ße­ren Ab­stand nicht nur in der Hö­he, son­dern auch in der Brei­te aus­la­den­der aus­fal­len.Ligusterhecke richtig setzen

Die pas­sen­de Li­gus­ter­he­cke mit Kun­den­be­wer­tun­gen fin­den Sie bei Ama­zon*. Nach dem Kauf soll­ten Sie die Pflan­zen oh­ne Ver­pa­ckung und mit leicht an­ge­feuch­te­ten Wur­zeln ma­xi­mal 2 - 3 Ta­ge an ei­nem wind- und son­nen­ge­schütz­ten Ort la­gern, z.B. in ei­ner Ga­ra­ge. Kurz vor dem Pflan­zen tau­chen Sie die Wur­zeln am bes­ten noch ein­mal in ei­nen Ei­mer Was­ser.

Nach oben

So set­zen Sie die Li­gus­ter­he­cke rich­tig

Si­cher­lich möch­ten Sie ei­ne ge­ra­de Li­gus­ter­he­cke an­le­gen. Aus die­sem Grund span­nen Sie zu­nächst ei­ne Schnur oder Lei­ne, die als He­cken­li­nie dient. He­ben Sie nun ent­lang die­ser Li­nie ei­nen Gra­ben mit ca. 40 Zen­ti­me­ter Tie­fe und Brei­te aus und lo­ckern Sie die un­ter­lie­gen­de Erd­schicht mit ei­nem Spa­ten auf. Sie fin­den gut­be­wer­te­te­te Gärt­ner­spa­ten wie bei­spiels­wei­se ein Mo­dell von Fi­kars bei Ama­zon*.

Pflan­zen Sie ei­ne Li­gus­ter­he­cke im­mer zu zweit. Ei­ne Per­son po­si­tio­niert die Setz­lin­ge im Pflan­zen­gra­ben, wäh­rend die an­de­re den Gra­ben mit Er­de auf­füllt. Wich­tig da­bei ist, dass die Pflan­zen nur so tief ein­ge­setzt wer­den, wie sie auch vor­her in der Er­de stand. Der Wur­zel­hals soll­te sich auf Hö­he des Um­ge­bungs­bo­dens be­fin­den. Erst wenn die Po­si­ti­on der Pflan­ze kor­rekt ist, be­gin­nen Sie mit dem Auf­fül­len der Er­de. Tre­ten Sie die­se an­schlie­ßend fest.

Da der Bo­den beim Pflan­zen im Herbst in der Re­gel recht feucht ist, müs­sen Sie nicht zu­sätz­lich noch nach­wäs­sern. Bei tro­cke­nem Bo­den for­men Sie mit ei­ner Har­ke ei­ne Kuh­le auf bei­den Sei­ten der He­cke und wäs­sern hier­über.

Un­ser Tipp:
Kom­post oder Mist regt das Wachs­tum an. Wenn vor­han­den, kön­nen Sie dies al­so auf der Er­de ver­tei­len und so die Li­gus­ter­he­cke dün­gen. Ge­ra­de jun­ge He­cken pro­fi­tie­ren von die­sem zu­sätz­li­chen Schub.

Nach oben

Al­te Li­gus­ter­he­cke um­set­zen

Wenn Sie ei­ne al­te Li­gus­ter­he­cke um­set­zen möch­ten, gra­ben Sie ein­fach die al­ten Wur­zeln so scho­nend wie mög­lich aus. Das Ge­wächs pflan­zen Sie ein­fach am neu­en Ort wie­der ein. Ach­ten Sie dar­auf, dass der neue Gra­ben der Wur­zel­tie­fe an­ge­passt wird – in der Re­gel be­nö­ti­gen Sie bei ei­ner Pflan­ze von 1,80 Me­ter ei­ne Tie­fe von 50 cm. Dar­über hin­aus kür­zen Sie die Li­gus­ter­he­cke vor dem Ver­pflan­zen am bes­ten um ein Drit­tel ein.

Wich­tig ist, dass es zum Zeit­punkt des Um­pflan­zens noch nicht friert. Denn die Wur­zeln ver­tra­gen kei­nen Frost. Auch vor der ers­ten Aus­triebs­pha­se im Früh­ling set­zen Sie die Li­gus­ter­he­cke am bes­ten nicht um. Da kurz dar­auf das Wachs­tum wie­der ein­setzt, könn­te das Ge­wächs mit zwei Auf­ga­ben – Wachs­tum in die Hö­he und Ver­wur­ze­lung in die Tie­fe – gleich­zei­tig über­for­dert sein. Gön­nen Sie Ih­rer Pflan­ze nach dem Um­setz­ten et­was Ru­he und Ein­ge­wöh­nungs­zeit.

Nach dem Ver­set­zen der Li­gus­ter­he­cke wäs­sern Sie die­se in den ers­ten Wo­chen am bes­ten et­was mehr als sonst. Be­son­ders die Wur­zeln be­nö­ti­gen viel Flüs­sig­keit, da­mit sie sich in der neu­en Um­ge­bung schnell wie­der aus­brei­ten kön­nen. Ha­ben Sie das Ge­fühl, die He­cke hat sich „ak­kli­ma­ti­siert“ und wächst ge­sund nach, ge­hen Sie zur nor­ma­len Ta­ges­ord­nung über.

Nach oben

Las­sen Sie sich von Stu­den­ten hel­fen

Li­gus­ter­he­cken rich­tig zu pflan­zen ist viel Ar­beit, die Sie sich – wie schon in un­se­rer An­lei­tung be­schrie­ben – nicht al­lei­ne zu­trau­en soll­ten. Be­nö­ti­gen Sie noch Un­ter­stüt­zung, kön­nen Sie bei der Stu­den­ten­ver­mitt­lung JOB­RUF tat­kräf­ti­ge Hel­fer fin­den, die mit Ih­nen zu­sam­men ei­ne schö­ne und ge­ra­de He­cke an­le­gen.

Hört sich in­ter­es­sant an? Dann ge­ben Sie noch heu­te kos­ten­los ei­ne An­zei­ge bei JOB­RUF auf! In der Re­gel er­hal­ten Sie schon nach kur­zer Zeit Rück­mel­dung von Stu­den­ten mit ei­nem grü­nen Dau­men – die Ih­nen na­tür­lich auch ger­ne bei der Ra­sen­pfle­ge zur Hand ge­hen!

Jetzt Gar­ten­hil­fe fin­den

 

Bild­quel­len (v.o.n.u.):
© 15299 / pixabay.com
© von Ras­bak (Ei­ge­nes Werk) [GFDL oder CC-BY-SA-3.0], via Wi­ki­me­dia Com­mons (be­ar­bei­tet)
© shil­mar / pixabay.com