Richtig schreiben lernen Tipps für Eltern zum Üben mit Ihren Kindern

schreiben lernen

Richtig schreiben lernen

Richtig schreiben lernen ist gar nicht so einfach wie man denkt. Nicht nur Schulkinder haben Schwierigkeiten unsere Rechtschreibung zu erlernen. Auch viele Erwachsene müssen ab und an den Duden zu Rate ziehen.

Wir informieren Sie über die üblichen Methoden zum Schreiben lernen für Schüler und geben Ihnen hilfreiche Tipps an die Hand, wie Sie Ihr Kind beim Schreiben üben unterstützen.

Schreiben lernen: Ein Ziel, viele verschiedene Wege

In der Wissenschaft gibt es eine hitzige Debatte darüber, wie das Schreiben lernen an der Grundschule aussehen soll. In den letzten Jahrzehnten haben sich deshalb Methodik und Ansatz der Schreibvermittlung an den Grundschulen dutzende Male verändert. An den meisten Grundschulen in Deutschland wird eine der folgenden drei Methoden verwendet:

  • Lesen-durch-schreiben-Methode
  • Silbenanalytische Methode
  • Analytisch-synthetische Methode

Lesen-durch-schreiben-Methode: Schreiben nach Gehör 

Frau an einer WeltkarteSehr populär, aber umstritten ist die Lesen-durch-schreiben-Methode nach Jürgen Reichen. Hierbei werden die Kinder dazu angeregt, Wörter zunächst so zu notieren, wie sie gesprochen werden. Die Kinder können dabei Wörter in Laute zerlegen und eine lautliche Schreibung ableiten. Der Lehrer korrigiert erst dann die Orthografie des Wortes, wenn die zugrundeliegenden Regeln bereits im Unterricht erklärt wurden (etwa die Längung von Vokalen durch ein „e“ oder „h“).

Die Kritik an der Methode besteht insbesondere darin, dass sich die Kinder damit eine falsche Schreibweise fest einprägen könnten. Dies ist vor allem bei schwachen Lernern der Fall. Solche Kinder benötigen eine feste Anleitung und konkrete Regeln, an die sie sich halten können.

Silbenanalytische Methode: Silben als Bilder

Bei dieser Methode liegt der Fokus auf dem Erkennen ganzer Silben. Man versucht, sich das gute bildliche Gedächtnis unseres Gehirns zu Nutze zu machen und lernt die Silben quasi wie verschiedene Bilder, die man dann auseinanderhalten kann. Da diese Methode den bei Grundschülern meist sehr gut entwickelten optischen Wahrnehmungskanal anspricht, ist sie als besonders zielführend sehr beliebt und oft angewendet.

In der Kritik steht die Methode, da sie wegen ihrer an der Sprachwissenschaft orientierten Darstellung von Wörtern als Silbengebilde als trocken und nicht kindgerecht gilt. Gegner argumentieren damit, dass wenig motivierte Lerner auf der Strecke bleiben, wenn sie anfangs nicht jede Silbe auswendig lernen oder durch die trockene Methode die Lust am Lernen verlieren.

Analytisch-synthetische Methode: beliebte Kombination zum Schreiben lernen

Am häufigsten verwendet wird derzeit die analytisch-synthetische Methode zum Schreiben lernen für Kinder. Sie ist aus der nie enden wollenden Debatte um die beiden anderen Methoden quasi als „Mischung“ entstanden. Hierbei lernen die ABC-Schützen zunächst das Erkennen von Silben, um diese dann in die einzelnen Buchstaben zu zerlegen. Durch dieses „Basteln“ sollen die Grundschulkinder ein tieferes Verständnis vom Aufbau der Worte aus Buchstaben, die wiederum zu Silben kombiniert werden, entwickeln.

Hand schreibt auf BlockWelche Lernmethode an Ihrer Grundschule verwendet wird, wird meist vom Schulministerium des Bundeslandes vorgeschrieben. Wenn Ihr Kind mit der an seiner Schule verwendeten Methode Schwierigkeiten haben sollte, können Sie ihm auch privat durch einfache Übungen unter die Arme greifen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dies tun können.

Tipp 1: Wecken Sie die Schreiblust

Wecken Sie bei Ihrem Kind aktiv die Lust am Schreiben üben. Das ist meistens gar nicht so schwer. Viele Kinder sind neugierig auf Buchstaben und Wörter, wenn sie erst einmal ein paar davon in der Schule erlernt haben. So haben viele zum Beispiel das Bedürfnis, gemalte Bilder mit den Namen der gezeichneten Personen zu versehen.

Helfen Sie Ihrem Kind bei der Schreibung. Zeigen Sie ihm, wie man seinen Namen, „Papa“ oder „Mama“ schreibt. So schulen Sie spielerisch die Motorik und das Kind kann sich die Buchstaben durch den praktischen Bezug leichter einprägen.

Unser Tipp:
Wenn Ihr Kind mit der im Unterricht verwendeten Schreiblernmethode Probleme haben sollte, zeigen Sie ihm einfach einen anderen Methodenansatz auf. Hierzu gibt es nicht zuletzt auch im Internet zahlreiche Fachliteratur für Eltern.

Tipp 2: Üben Sie Schreibschrift

Junge schreibt eine KartAn vielen Schulen in Deutschland wird nur noch die Grundschrift gelehrt. Sie ähnelt der Druckschrift und ist deshalb einfacher zu erlernen als die verbundene Schrift. Nachweislich schult das Schreiben üben in verbundener Schreibschrift allerdings die motorischen Fähigkeiten besser und wirkt sich positiv auf die Orthografie aus.

Üben Sie mit Ihrem Kind die Schreibschrift zum Beispiel, während Sie mit ihm Hausaufgaben machen. So kann es die verschiedenen Formen eines Buchstabens auch im täglichen Leben erkennen und seine motorischen Fähigkeiten schulen. Erklären Sie den Unterschied zwischen Schreib- und Druckbuchstaben.

Tipp 3: Lernen Sie schwierige Wörter separat

Die deutsche Sprache ist voller Fremdwörter und unregelmäßiger Schreibungen. Viele davon bereiten Grundschülern große Probleme, da diese die Orthografie nicht nachvollziehen können. Durch die Lesen-durch-schreiben-Methode wird die Problematik noch verschlimmert, da Fremdwörter nicht den deutschen Orthografie-Regeln folgen und somit für Ihr Kind nicht nachvollziehbar sind. Schlechte Noten in der Schule, beispielsweise beim Diktat, sind unweigerlich die Folge.

Am Anfang hilft also nur Auswendiglernen. Isolieren Sie schwierige Wörter für Ihr Kind. Notieren Sie die Vokabel deutlich in großen Buchstaben auf einer Karteikarte. Lassen Sie Ihr Kind das Wort buchstabieren. Danach soll es versuchen, das Wort noch einmal schriftlich zu fixieren.

Mutter und Junge lernen zusammenMit Hilfe eines Karteikastens können Sie die Übung wiederholen. Im vordersten Fach sind neue schwierige Wörter. Immer wenn Ihr Kind das Wort richtig notiert, kommt es ein Fach nach hinten. Gibt es Fehler in der Orthografie, lassen Sie das Wort in dem Fach, in dem es sich befindet. Allmählich werden so auch schwierige Wörter in das Langzeitgedächtnis übernommen.

Tipp 4: Üben Sie Handschrift mit Ihrem Kind

Nicht nur für kleine Schüler ist Schreiben lernen schwer. Eine Rechtschreibschwäche kann sich bis in höhere Klassen negativ auf Klausurnoten auswirken. Im schlimmsten Fall kann sie dazu führen, dass vor allem Kinder ohne zusätzliche Unterstützung durch Nachhilfe sitzen bleiben.

Abhilfe schafft hier das Trainieren der Handschrift. Denn vor allem ältere Schüler notieren kaum noch etwas handschriftlich, da die modernen Kommunikationsmedien wir SMS, Whatsapp und Computertastatur die Handschrift fast vollkommen aus dem privaten Bereich verbannt haben.

Animieren Sie Ihr Kind zu handschriftlichen Notizen. Achten Sie darauf, dass Hausaufgaben nicht getippt, sondern ins Aufgabenheft geschrieben werden. Beim handschriftlichen Notieren muss sich der Schüler nämlich automatisch mit den Lauten und Buchstaben der Wörter auseinandersetzen. Man lernt die Orthografie quasi unterbewusst.

Tipp 5: Sparen Sie nicht an Lob und Anerkennung

Bei allem Üben und Pauken darf ein sehr wichtiger Punkt nicht außer Acht gelassen werden: Lob und Anerkennung. Sie sind Balsam für die Seele und motivieren Ihr Kind zum Weitermachen und Durchhalten.

Sparen Sie nicht an Lob, wenn Sie sich für Ihr Kind freuen und erwähnen Sie jede korrekt gemeisterte Schreibleistung sofort und gerne auch etwas zu überschwänglich. Das schafft Vertrauen in die eigenen Leistungen und ist ein wichtiger Faktor, um erfolgreich Schreiben lernen zu können.

Nachhilfe bei JOBRUF finden

Sie möchten Ihr Kind beim Schreiben unterstützen und mit ihm die Schulaufgaben sorgfältig erledigen, Ihnen fehlt aber die notwendige Zeit? Bei JOBRUF können Sie studentische Nachhilfelehrer finden, dei unter anderem auch für die Betreuung beim Schreiben lernen eingesetzt werden können.

Jetzt kostenlos Anzeige aufgeben


Schreiben lernen - unsere Tipps für Eltern in der Übersicht:

  • Es existieren verschiedene Methoden zum Schrifterwerb
  • Lernmethode wir den Lehrern meist vorgegeben
  • Lust am Schreiben muss gefördert werden
  • Kinder sollten die Schreibschrift üben
  • Trainieren Sie schwierige Wörter separat
  • Ältere Schüler regelmäßig zum handschriftlichen Notieren anhalten
  • Nicht an Lob sparen

Bildquellen (v.o.n.u.):
© "Writing" by dotmatchbox is licenced under CC BY-SA 2.0 (size changed)
© "Teacher meme" by Filip Pticek is licenced under CC BY 2.0
© "Handwriting" by Jamie is licenced under CC BY 2.0
© "Writing" by Jim Champion is licenced under CC BY-SA 2.0 (size changed)
© "Lucas writes a message" by Lars Plougmann is licenced under CC BY-SA 2.0 (size changed)

JOBRUF - Studentenvermittlung © 2016 - Alle Rechte vorbehalten
JOBRUF - Studentenvermittlung bewertet mit 4,6 von 5 auf Grundlage von 2556 eKomi-Bewertungen.
Impressum | Presse | Datenschutz | AGB | Vermittlungsbedingungen
Wir verwenden Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu optimieren. Durch die Nutzung der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Richtlinie zu. Ok