Nach Berlin ziehen Tipps für den Umzug in die Bundeshauptstadt

Nach Berlin ziehen

Nach Berlin ziehen

„Ich will nach Berlin ziehen“ ist ein Satz, den man immer wieder überall hört! Jährlich wächst die hippe Spreemetropole deshalb um rund 41.000 Einwohner (Stand: 2018) und dabei lockt die Vielfalt an Kultur, Sprachen und Arbeitsmöglichkeiten nicht nur junge Menschen. Was es als Neu-Berliner alles zu beachten gilt, welche Viertel gerade wirklich angesagt sind und wo Sie sich ummelden müssen, erfahren Sie hier!

Schnellnavigation

Beliebte Stadtteile

Vielfalt der Hauptstadt

Fortbewegung

Anschluss finden

Ämter in Berlin

Umzugshelfer von JOBRUF

Wohnen in der Bundeshauptstadt: Welcher Kiez passt?

Der immense Zuzug in die weltweit angesagte Metropole, hat dazu geführt, dass die Mieten in manch einem Kiez seit 2010 rapide angestiegen sind.

Welcher Kiez von insgesamt 96 in Ihr Budget passt, können Sie online über den Berliner Mietspiegel abfragen. Besonders beliebt sind aktuell folgende Wohngegenden:

  • Familien: In Prenzlauer Berg, Wedding und Tiergarten fühlen sich Familien besonders wohl, da die Auswahl an Kindergärten und Schulen sehr zahlreich ist. Auch Ärzte – für den Notfall – sind ausreichend vorhanden.
  • Singles: In Mitte, Schöneberg und Friedrichshain ist man als Single richtig aufgehoben. Abseits der typischen Studentenviertel herrscht auch tagsüber ein hoher Flirt-Faktor. Die vielen kleinen Cafés und Bistros laden dazu ein, den Herd für sich alleine gar nicht erst anzuschmeißen und abends lernt man neue Leute in einer der zahlreichen Bars oder einem Szeneclub kennen.
  • Studenten: Studenten wohnen gerne und noch immer verhältnismäßig günstig in Neukölln oder Kreuzberg. Die eher alternativen Kieze rund um den Kotti und den Kanal werden von einem sehr jungen und kreativen Stadtbild geprägt und kommen daher für Zuziehende im Studium infrage
  • Paare: Wer eine ruhige und grüne Lage genauso schätzt, aber auf den Komfort der Großstadt nicht verzichten möchte, der ist in Stadtteilen wie Charlottenburg, Steglitz oder Hellersdorf gut aufgehoben.

Unser Tipp:
2016 werden Weißensee für Familien und Lichtenberg für junge Studenten und Singles als die neuen Trendbezirke gehandelt. Die Mietpreise erinnern noch immer an die alten Berliner Tage und sind somit erschwinglich. Diese Stadtteile sind auf jeden Fall eine Besichtigung wert.

Ein Kurzbesuch: Vielfalt der Hauptstadt entdecken

Reichstag KuppelUm Ihre Umzugspläne zu festigen, ist es meist sinnvoll, die zukünftige Heimat während eines Kurztrips noch besser kennenzulernen. Meist ist danach auch klar, wohin Sie nach Berlin ziehen möchten, vielleicht helfen dabei sogar unsere Tipps.

Die Spreemetropole ist so reich an Sehenswürdigkeiten und Geschichte, dass man nur einen ersten Eindruck bei einem Aufenthalt von wenigen Tagen bekommt. Wir raten Ihnen, sich abseits der typischen Touristenwege zwischen Museumsinsel und Brandenburger Tor zu bewegen, um das moderne Flair der Stadt einzusaugen.

Zum Frühstück oder Mittagessen lohnt sich ein Besuch des Weinbergswegs in Mitte (Haltestelle U Rosenthaler Platz), wo sich ein Superfood-Laden an den nächsten reiht.

Ein echtes Stück (Mauer)Kultur bietet das Denkmal East Side Gallery in Friedrichshain. Zwischen Mühlenstraße und Ostbahnhof ist mit diesem Denkmal eine dauerhafte Open-Air-Galerie entstanden.

Für tolle Spaziergänge am Wasser laden die Route am Luisenstädtischen Kanal von Mitte bis Kreuzberg oder ein Besuch der Halbinsel Stralau, die an Friedrichshain angrenzt, ein.

Unweit vom Alexanderplatz können Sie dann den Abend im italienischen Restaurant „a Mano“ (Haltestelle Strausberger Platz) ausklingeln lassen.

Gelbe Berliner U-BahnUnabhängig von unseren Tipps: In der Hauptstadt gibt es so viel zu entdecken, dass Sie selbst Jahre später nach Ihrem Umzug nach Berlin immer wieder neue Orte und Strecken kennenlernen werden. Das Angebot scheint schier unerschöpflich.

Fortbewegung: Auto out - Bus und Bahn in

Berlin ist deutschlandweit die Großstadt mit dem geringsten Anteil an Autoverkehr (Quelle: Tagesspiegel). Von Jahr zu Jahr arbeitet die Stadt daran, den Autoverkehr prozentual noch weiter zu verringern und sie mit dem Ausbau von zusätzlichen Rad- und Gehwegen noch fahrrad- und fußgängerfreundlicher zu gestalten. Hierfür ist geplant, Autofahrern auf mehrspurigen Straßen einzelne Spuren wegzunehmen und diese für die umweltschonendere Alternative umzubauen!

Da das Autofahren in der Hauptstadt in Zukunft also noch unbequemer werden soll, lohnt es sich von Anfang an auf die Alternative auf- bzw. umzusteigen: Rad oder Bus und Bahn sollten beim Umziehen nach Berlin zu den bevorzugten Verkehrsmitteln Ihrer Wahl werden. Die Weltmetropole ist sowohl mit Radwegen als auch mit Bus und Bahn hervorragend zwischen der Innenstadt und den Außenbezirken vernetzt. Die Busse und Bahnen fahren je nach Linie auch nachts unter der Woche durch. Für Berufe im Schichtdienst einfach perfekt!

Die BVG bietet für jeden Kunden, ganz gleich ob Touri oder Sonntagsfahrer, an mittlerweile 170 U-Bahnsteigen kostenfreies WLAN an. Zusätzlich dazu wird gerade auch die kostenfreie WLAN-Nutzung in Bussen getestet. Mobiler geht es wirklich nicht.

Unser Tipp:
Wenn Sie als Single oder zum Studium alleine nach Berlin ziehen, können Sie das öffentliche Verkehrsnetz außerdem als Kontaktbörse nutzen. Über den Internetauftritt der BVG können Sie unter der Rubrik „Meine Augenblicke“ eine kostenlose Anzeige schalten, sollte Ihnen in Bus und Bahn jemand begegnet sein, der Ihnen nicht mehr aus dem Kopf geht.

Trotz Berliner Schnauze Anschluss finden

Die Hauptstädter sind bundesweit für ihre schroffe Art bekannt, umgangssprachlich auch „Berliner Schnauze“ genannt. Der Chance, einem „Eingeborenen“ in einem angesagten Kiez wie Mitte, Kreuzberg oder Prenzlauer Berg über den Weg zu laufen, ist jedoch verschwindend gering, denn die richtigen Hauptstädter finden Sie eher in Randbezirken wie etwa Reinickendorf.

Tower des alten FlughafensDoch egal ob Alt- oder Neu-Berliner: In Kontakt mit anderen kommen Sie sicherlich schnell, z. B. bei einem Spaziergang durch den Treptower Park oder übers Tempelhofer Feld, wo sich vor allem junge Leute tummeln und ein Feierabendbier genießen.

Aber auch die zahlreichen Clubs und Bars im gesamten Stadtzentrum sind eine gute Kontaktbörse. Für Familien eignen sich mit Sicherheit auch die vielen Spielplätze der Stadt, um andere Eltern kennenzulernen.

Ämter in der Spreemetropole

Eine Ummeldung des Wohnsitzes beim Einwohnermeldeamt ist auch in der Bundeshauptstadt Pflicht. Insgesamt 42 Bürgerämter stehen Ihnen hierfür zur Verfügung. Welches Bürgeramt für Sie zuständig ist, hängt von Ihrer Postleitzahl ab.

Ihr KFZ melden Sie direkt bei der Zulassungsstelle um, falls die größte Stadt Deutschlands auch Ihr Erstwohnsitz wird.

Wenn Sie einen Vierbeiner halten, vergessen Sie nicht, auch Ihren Hund steuerlich anzumelden. Aktuell beträgt die Hundesteuer für einen ersten Hund 120 € jährlich und für jeden weiteren 180 € im Jahr (Stand: 2018).

Hinweis:
Seit dem 1. November 2015 müssen Sie für Ihre Ummeldung zusätzlich eine Einzugsbestätigung Ihres Wohnungsgebers vorlegen. Das dazugehörige Formular können Sie auf folgender Servicepage herunterladen. Ohne die Bestätigung des Vermieters werden Sie unverrichteter Dinge wieder nach Hause geschickt.

Bezahlbare Hilfe beim Umzug nach Berlin durch Studenten

Wenn Sie für Ihren Umzug nach Berlin unsere Tipps beachten, dürfte eigentlich nichts schief gehen. Sollte Ihnen noch tatkräftige Unterstützung beim Tragen und Packen oder für den Möbelaufbau fehlen, zögern Sie nicht, studentische Umzugshelfer in Berlin über JOBRUF zu fairen Konditionen für Ihren Wohnortwechsel zu engagieren!

Berechnen Sie hier die Kosten günstiger studentischer Helfer von JOBRUF in wenigen Schritten:

 

Bildquellen (v.o.n.u.):
© "Alexanderplatz Dom Fernsehturm Berlin view" by paleanu is licensed under CC BY 2.0
© "The Dome" by Susanne Nilsson is licensed under CC BY-SA 2.0
© "Berlin U-Bahn typ A3L.71, Mendelssohn-Bartholdy Park, Berlin" by Michael Day is licensed under CC BY 2.0
© "L'ancien aéroport de Tempelhof (Berlin)" by Jean-Pierre Dalbéra is licensed under CC BY 2.0

JOBRUF - Studentenvermittlung © 2018 - Alle Rechte vorbehalten
JOBRUF - Studentenvermittlung bewertet mit 4,7 von 5 auf Grundlage von 3027 eKomi-Bewertungen.
Impressum | Presse | Datenschutz | AGB | Vermittlungsbedingungen
JOBRUF verwendet Cookies lediglich, um die Funktionalität unserer Seite zu optimieren und Ihre Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können der Verwendung dennoch jederzeit widersprechen. Details finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ok