Spül­ma­schi­ne an­schlie­ßen

Es muss nicht un­be­dingt ein Fach­mann Ih­re Spül­ma­schi­ne an­schlie­ßen. Mit un­se­rer An­lei­tung kön­nen Sie den An­schluss des Ge­schirr­spü­lers selbst­stän­dig durch­füh­ren. Wir er­klä­ren Ih­nen die In­stal­la­ti­on in acht ein­fa­chen Schrit­ten, so dass Sie Ih­re schmut­zi­gen Tel­ler bald nicht mehr mit der Hand spü­len müs­sen.

Die mit * ge­kenn­zeich­ne­ten Links sind sog. Af­fi­lia­te-Links - die­se ver­wei­sen auf Pro­duk­te bei Ama­zon. Falls Sie ein Pro­dukt dort kau­fen, er­hal­ten wir ei­ne klei­ne Pro­vi­si­on. Für Sie ent­ste­hen zu kei­nem Zeit­punkt zu­sätz­li­che Kos­ten!

Schnell­na­vi­ga­ti­on

Stand­ort (1)

Aus­pa­cken und tra­gen (2)

Was­ser­zu­fuhr un­ter­bre­chen (3)

Was­ser­an­schluss in­stal­lie­ren (4)

Was­ser­ab­fluss her­stel­len (5)

Ge­schirr­spü­ler an­schlie­ßen (6)

Ers­ter Durch­lauf (7)

Ge­rät in Po­si­ti­on brin­gen (8)

Spül­ma­schi­ne an­schlie­ßen im Vi­deo

Tra­ge­hel­fer von JOB­RUF

Schritt 1: Stand­ort wäh­len

Ei­ne Spül­ma­schi­ne ge­hört in die Kü­che an ei­nen ganz be­stimm­ten Platz – näm­li­chin die Nä­he der Spü­le. Han­delt es sich um ei­ne Kü­che, die neu ein­ge­baut wird, kann der Stand­ort – je nach­dem, wie es die An­schlüs­se zu­las­sen – et­was fle­xi­bler ge­wählt wer­den, bei ei­ner al­ten Kü­che ist der Platz für das Ge­rät in der Re­gel be­reits fest vor­ge­ge­ben.

Wich­tig ist, dass am ge­wähl­ten Stand­ort fol­gen­de An­schlüs­se vor­han­den sind – was in der Re­gel in al­len mo­der­nen Kü­chen der Fall ist:

  • Strom
  • Was­ser­zu­fuhr
  • Was­ser­ab­lauf

Nach oben

Schritt 2: Ge­rät aus­pa­cken und tra­gen

Ha­ben Sie die An­schluss­mög­lich­kei­ten ge­prüft, pa­cken Sie das Ge­rät nun aus. Ach­ten Sie beim Ent­sor­gen der Ver­pa­ckung dar­auf, dass Sie die Be­die­nungs­an­lei­tung nicht mit weg­schmei­ßen, da Sie die­se bei Un­klar­hei­ten noch zu Ra­te zie­hen kön­nen.

Anschluss der Spülmaschine bei unterbrochener WasserzufuhrTra­gen Sie die Spül­ma­schi­ne nun nicht al­lei­ne zu ih­rem Stand­ort, son­dern ho­len Sie sich hier­für auf je­den Fall ei­nen zwei­ten Hel­fer. Ach­ten Sie beim Auf­stel­len dar­auf, dass Sie noch gut an al­le An­schlüs­se kom­men. So ver­hin­dern Sie, wenn Sie die Spül­ma­schi­ne an­schlie­ßen, dass der schwe­re Kü­chen­schrank den Zu­griff auf die Schläu­che ver­wehrt.

Nach oben

Schritt 3: Was­ser­zu­fuhr un­ter­bre­chen

Dre­hen Sie den Haupt­was­ser­an­schluss zu, be­vor Sie mit dem ei­gent­li­chen An­schluss der Spül­ma­schi­ne be­gin­nen. Die­sen Haupt­was­ser­zu­gang fin­den Sie in der Re­gel di­rekt am Was­ser­zäh­ler bzw. zu­min­dest in des­sen Nä­he.

Tes­ten Sie, ob Sie das Was­ser auch rich­tig ab­stel­len konn­ten, in­dem Sie ir­gend­ei­nen Was­ser­hahn in der Woh­nung auf­dre­hen. Pas­siert nichts, war die Un­ter­bre­chung er­folg­reich.

Ach­tung:
Da­mit Sie den Ge­schirr­spü­ler rich­tig an­schlie­ßen, ist es im­mer wich­tig, dass ein ei­ge­ner und se­pa­rat ab­sperr­ba­rer Hahn­an­schluss vor­han­den ist. So kön­nen die Spü­le und das Ge­rät bei mög­li­chen Stö­run­gen auch un­ab­hän­gig von­ein­an­der ge­nutzt wer­den.

Nach oben

Schritt 4: Was­ser­an­schluss der Spül­ma­schi­ne in­stal­lie­ren

Im Ide­al­fall be­fin­det sich un­ter der Spü­le ein Ven­til mit ei­nem un­ge­nutz­ten An­schluss. Schrau­ben Sie die­sen auf, und ver­bin­den Sie ihn mit dem Was­ser­zu­lauf­schlauch der Spül­ma­schi­ne. Ver­wen­den Sie zum rich­ti­gen Ver­schluss am bes­ten ei­ne Rohr­zan­ge*.Geschirrspüler anschließen

Soll­te sich un­ter Ih­rer Spü­le bzw. in der Nä­he kein frei­er An­schluss be­fin­den, müs­sen Sie nach­rüs­ten. Ho­len Sie sich ei­nen Zu­satz­h­ahn, auch Dop­pel­hahn oder Dop­pel­ven­til* ge­nannt. Tau­schen Sie die­sen nun ent­we­der mit dem al­ten Hahn aus oder schrau­ben Sie ihn auf den vor­han­de­nen auf. Ver­wen­den Sie auch hier wie­der – für ei­nen fes­ten Ver­schluss – ei­ne Rohr­zan­ge, und schüt­zen Sie im Vor­feld das Ven­til vor mög­li­chen Be­schä­di­gun­gen, am bes­ten durch ein al­tes Hand­tuch oder Ähn­li­ches.

Stel­len Sie vor­sichts­hal­ber wäh­rend der Ar­bei­ten ei­nen Ei­mer* un­ter die Spü­le und die An­schlüs­se. So schüt­zen Sie Ih­ren Bo­den vor aus­tre­ten­dem Rest­was­ser.

Hin­weis:
Wäh­rend des Spül­vor­gangs heizt der Ge­schirr­spü­ler das Was­ser auf bis zu 55 Grad auf. Des­we­gen kön­nen Sie die Spül­ma­schi­ne auch an das Warm­was­ser an­schlie­ßen.

Nach oben

Schritt 5: Was­ser­ab­fluss her­stel­len

Nun müs­sen Sie da­für sor­gen, dass das Was­ser der Spül­ma­schi­ne ab­flie­ßen kann. Ver­bin­den Sie hier­für den Ab­was­ser­schlauch der Spül­ma­schi­ne mit dem Ab­fluss in der Kü­che – meist fin­den Sie die­sen am Si­phon, al­so am Ab­fluss­rohr des Spül­be­ckens.

Hier­bei kann es sich um ei­nen Ste­cker­an­schluss han­deln, bei dem der An­schluss ein­fach nur auf­ge­steckt wer­den muss. Be­fes­ti­gen Sie den ei­gent­li­chen Was­ser­schlauch dann mit ei­ner Schlauch­klem­me am Was­ser­rohr*.

Han­delt es sich nicht um ei­nen Auf­steck­an­schluss, ent­fer­nen Sie den am Ab­fluss­rohr des Spül­be­ckens vor­han­de­nen An­schluss­stop­fen samt Schrau­be, und ver­bin­den Sie die­sen mit dem Ab­fluss­an­schluss der Spül­ma­schi­ne.

Nach oben

Schritt 6: Ge­schirr­spü­ler an den Strom an­schlie­ßen

Schlie­ßen Sie das Ge­rät an den Strom an, nach­dem Sie mit dem In­stal­lie­ren der Spül­ma­schi­ne samt Was­ser­zu- und -ab­lauf fer­tig sind. Ver­wen­den Sie hier­für ei­ne nor­ma­le Schutz­kon­takt­steck­do­se (230 Volt), die sich idea­ler­wei­se in der Nä­he der an­de­ren An­schlüs­se be­fin­det.

Leuch­tet beim An­schal­ten des Ge­schirr­spü­lers nun ein Lämp­chen, ist der Strom­an­schluss er­folg­reich ab­ge­schlos­sen.

Ach­tung:
Ver­wen­den Sie kein zu­sätz­li­ches Ver­län­ge­rungs­ka­bel, wenn Sie die Spül­ma­schi­ne an den Strom an­schlie­ßen. Hier­durch er­höht sich das Ri­si­ko ei­nes Kurz­schlus­ses oder so­gar Elek­tro-Bran­des. Reicht die Län­ge des Ka­bels al­so nicht zum An­schluss, soll­ten Sie über ei­ne neue Lei­tung nach­den­ken.

Nach oben

Schritt 7: Der ers­te Durch­lauf

Star­ten Sie nun nach er­folg­rei­chem An­schluss der Spül­ma­schi­ne ei­nen ers­ten Spüllauf. Dre­hen Sie hier­für zu­nächst die Was­ser­zu­fuhr in Ih­rer Kü­che wie­der auf, und wäh­len Sie am bes­ten das Kurz­pro­gramm.

Blei­ben Sie wäh­rend des Spül­durch­gangs in der Nä­he. Über­prü­fen Sie, ob ir­gend­wo noch Was­ser aus­läuft. Ist dies der Fall, müs­sen Sie ggf. die An­schlüs­se nach­zie­hen.

Nach oben

Schritt 8: Spül­ma­schi­ne in Po­si­ti­on brin­gen

War auch der Pro­be­lauf er­folg­reich, konn­ten Sie kor­rekt Ih­ren Ge­schirr­spü­ler an­schlie­ßen. Schie­ben Sie das Ge­rät nun in die ent­spre­chen­de Kü­chen­zei­le bzw. un­ter die Ar­beits­plat­te. Die ge­wünsch­te Hö­he kön­nen Sie da­bei über die ver­stell­ba­ren Fü­ße ein­stel­len. Ach­ten Sie zu­dem auf ei­nen ge­ra­den Stand, für den Sie am bes­ten ei­ne Was­ser­waa­ge zur Hil­fe neh­men.

Nach oben

Spül­ma­schi­ne an­schlie­ßen im Vi­deo

Wie Sie Ih­re Spül­ma­schi­ne rich­tig an­schlie­ßen, zeigt Ih­nen das fol­gen­de Vi­deo von M1Mol­ter - Der Heim­wer­ker. Zu­sam­men mit un­se­rer Schritt für Schritt An­lei­tung kann so beim Ein­bau ih­rer Spül­ma­schi­ne ei­gent­lich nichts mehr schief ge­hen:

 

 

Nach oben

Tra­ge­hel­fer bei JOB­RUF fin­den

Sie wol­len nun die Schrit­te der An­lei­tung zum Spül­ma­schi­ne rich­tig an­schlie­ßen in die Tat um­set­zen, aber Ih­nen fehlt noch ei­ne hel­fen­de Hand für den Trans­port? Mit stu­den­ti­schen Tra­ge­hel­fern gar kein Pro­blem!

Stel­len Sie noch heu­te ei­ne kos­ten­lo­se An­fra­ge bei der JOB­RUF Stu­den­ten­ver­mitt­lung, und schon bald er­hal­ten Sie die Kon­takt­da­ten Ih­rer Um­zugs­hel­fer, die Ih­nen ger­ne auch beim Tra­gen der Wasch­ma­schi­ne oder Re­no­vie­rungs­ar­bei­ten hel­fen!
 

Jetzt kos­ten­lo­se An­fra­ge stel­len

 

Bild­quel­len (v.o.n.u.):
© "Dish­wa­s­her" by An­drea Ca­s­tel­li is li­cen­s­ed und CC BY 2.0
© Ruth Ru­dolph / PI­XELIO.de
© "Pri­vi­leg Ab­lauf­pum­pe De­tails" by Iwan Ga­bo­vitch is li­cen­s­ed un­der CC BY 2.0