Thuja-Hecke pflanzen Anleitung zum Anlegen einer Lebensbaum-Hecke

Thuja-Hecke pflanzen

Thuja-Hecke pflanzenThuja-Occidentalis, auch Lebensbaum genannt, sieht schön aus und ist in der Regel sehr pflegeleicht. In Form einer Hecke bietet sich das Gewächs zudem hervorragend als Abgrenzung und Sichtschutz an. Wir zeigen Ihnen in unserer Anleitung, wann, wo und wie Sie eine Thuja-Hecke pflanzen können, und geben Tipps zum Umsetzen Ihrer Hecke. Wie Sie sehen werden, ist mit einigen Tricks das Anlegen dieses praktischen Multitalents gar nicht so schwer.

Lebensbaum-Hecke pflanzen am besten im Frühjahr

Die optimale Pflanzzeit für eine Thuja-Hecke ist der Frühling, nach der Frostperiode. In dieser Jahreszeit bieten sich besonders die Monate April und Mai an, wenn der Boden schon etwas erwärmt ist. Das Frühlingswetter ist sehr günstig für die Wurzelbildung.

Alternativ können Sie auch im Herbst eine Lebensbaum-Hecke pflanzen, allerdings bilden sich neue Wurzeln im Frühling schneller. Bis spätestens Anfang Oktober sollte die Pflanze aber auf jeden Fall in der Erde sein, damit sie vor dem Wintereinbruch noch genügend Zeit für eine ausreichende Entwicklung hat.

Abstand zum Nachbargrundstück gesetzlich geregelt

Bevor Sie die Thuja-Hecke pflanzen, sollten Sie den Abstand zum Nachbarn beachten. In den regionalen Nachbarschaftsgesetzen eines jeden Bundeslandes ist genau festgelegt, welchen Grenzabstand zum Zaun des Nachbarschaftsgrundstücks ein Gewächs haben muss.

Bei Hecken bis zu 2 Metern Höhe sind Sie grundsätzlich mit einem Abstand von 0,75 Metern auf der sicheren Seite, bei höheren Pflanzen vergrößert sich der Mindestabstand in der Regel entsprechend der Mehrhöhe. Bei Einhaltung der Regularien verhindern Sie von Vornherein Streitigkeiten mit dem Nachbarn oder angrenzenden Bauern, die durch Ihre schattenwerfende Hecke womöglich Ertragsverluste erleiden.

Hinweis:
Ab und zu müssen Sie eine Thuja-Hecke schneiden. Lassen Sie also – vor allem, wenn Sie Ihre Hecke in der Nähe eines Mauer oder Hauswand setzen möchten – ausreichend Platz, sodass Sie später auch vor und hinter der Hecke arbeiten können!

Heller Standort mit nassem Boden für die Lebensbaum-Hecke

Da viele überwiegend als Grundstücksabgrenzung und zum Sichtschutz eine Thuja-Hecke anlegen, stellt sich in den meisten Fällen überhaupt nicht die Frage nach dem Standort. Denn es gibt in der Regel nur eine Möglichkeit, wo sie gepflanzt werden kann.Lebensbaum-Hecke pflanzen an hellem Standort

Haben Sie dennoch die Wahl, sollten Sie an sonnigen Plätzen mit wenig Schatten eine Lebensbaum-Hecke anlegen. Denn ausreichende Lichtversorgung begünstigt dichtes Wachstum und eine schöne Färbung. Außerdem verträgt sie keine Trockenheit. Pflanzen Sie eine Thuja-Hecke also nicht unbedingt unter großen Bäumen, um eine Versorgung mit Regenwasser sicherzustellen. Am besten eignet sich darüber hinaus ein leicht saurer, etwas sumpfiger Boden.

Aufgelockerter Boden sichert die Luftzufuhr

Die Wurzeln des Lebensbaums benötigen viel Luft! Graben Sie aus diesem Grund den Boden um und entfernen Sie altes Unkraut, bevor Sie die Thuja-Hecke richtig pflanzen. Heben Sie nun Löcher aus, die doppelt so groß sind wie die Wurzelballen der Setzlinge.

Wenn Sie dieses Loch vor dem Einsetzen der Pflanzen mit Humus, Kompost oder Torfmull füllen, werden der Pflanze zusätzliche Nährstoffe zur Verfügung gestellt – ein klarer Vorteil also für ein schnelles Wachstum der Wurzeln.

Thuja-Hecke richtig pflanzen

Rindenmulch bewahrt FeuchtigkeitDer Abstand zwischen den einzelnen Pflanzen sollte bei ca. 40 Zentimetern liegen. Keine Angst: Die anfänglichen Lücken werden sich schnell schließen, und eine dichte Hecke entsteht. Wenn Sie die Thuja-Hecke mit geringerem Abstand pflanzen, wird die Hecke zwar schneller dicht, die Setzlinge können aber nicht ungehindert wachsen und nehmen sich gegenseitig wichtige Nährstoffe weg.

Setzen Sie eine Lebensbaum-Hecke zu zweit: Eine Person hält die Pflanze fest, während die zweite das Gewächs an die richtige Position lotst. Der optimale Platz ist dann erreicht, wenn sich die Wurzeln ca. fünf Zentimeter unter der Bodenoberfläche befinden. Füllen Sie das Loch nun wieder mit etwas Erde.

Wenn Sie eine Thuja-Hecke frisch gepflanzt haben, benötigt diese viel Wasser. Gießen Sie Ihre Hecke über einen Zeitraum von drei Wochen regelmäßig – egal, ob es sowieso schon regnet oder trockenes Wetter herrscht.

Unser Tipp:
Verteilen Sie zusätzlich etwas Rindenmulch (ca. drei bis fünf Zentimeter) auf den mit Erde bedeckten Wurzeln. Hierdurch wird der Boden vor Verlust von Feuchtigkeit und Unkrautbildung geschützt.

Thuja-Hecke umpflanzen am besten im Frühling

Ein Umzug oder eine Änderung in Ihrer Gartengestaltung erfordern oftmals, dass Sie Ihre Thuja-Hecke umpflanzen müssen. Dabei sollten Sie bedenken, dass das Umsetzen gleichzeitig immer eine Beschädigung am Wurzelwerk nach sich zieht. Damit sich das Gewächs schnell wieder regeneriert, legen Sie diese Arbeiten am besten in den Frühling.

Thuja-Hecke umpflanzen im FrühlingBevor Sie mit dem Ausgraben der alten Hecke beginnen, sollten Sie zunächst das neue Loch für die Hecke vorbereiten. Hierbei gehen Sie genauso vor, wie beim eigentlichen Pflanzen der Thuja-Hecke: Graben Sie ein Loch in ausreichender Größe aus, das bevorzugt wieder mit Humus, Kompost oder Torfmull aufgefüllt wird.

Heben Sie nun rund um die alte Hecke einen Graben aus, in dem Sie stehen können, um auch die tief gewachsenen Wurzeln mit einem Spaten durchtrennen zu können. Nachdem Sie Ihre alte Pflanze entfernt haben, umschnüren Sie die Wurzeln am besten mit Sackleinen, damit diese nicht zerfallen. Nun bringen Sie die Pflanzen einfach – z.B. in einer Schubkarre – zum neuen Standort.

Schließlich setzen Sie das Gewächs einfach in das neue Loch ein und füllen etwas Erde nach. Wenn Sie in der Folgezeit nun noch ausreichend wässern, sollte Ihre Lebensbaum-Hecke das Umpflanzen gut überstanden haben und am neuen Standort wachsen und gedeihen.

Lassen Sie sich von Studenten helfen

Wenn Sie einmal eine Lebensbaum-Hecke richtig pflanzen, müssen Sie sich in der Regel viele Jahre keine Gedanken mehr um eine neue Abgrenzung machen. Aber dies ist eine Aufgabe, bei der Sie sich unterstützen lassen sollten. Zuverlässige Hilfe in Form eines Gartenhelfers finden Sie über die Studentenvermittlung JOBRUF.

Geben Sie noch heute kostenlos eine Anzeige auf! Studenten mit grünem Daumen und Gartenerfahrung kontaktieren Sie in der Regel innerhalb kürzester Zeit. Auch Aufgaben wie das spätere Düngen der Thujahecke oder das Rasen mähen können Sie in Zukunft getrost Ihrem studentischen Helfer überlassen!

Jetzt kostenlos Anzeige aufgeben

 

Bildquellen (v.o.n.u):
© Hans / pixabay.com
© zyou / pixabay.com
© Andreas Morlok / PIXELIO
© André Petter / PIXELIO

JOBRUF - Studentenvermittlung © 2016 - Alle Rechte vorbehalten
JOBRUF - Studentenvermittlung bewertet mit 4,6 von 5 auf Grundlage von 2556 eKomi-Bewertungen.
Impressum | Presse | Datenschutz | AGB | Vermittlungsbedingungen
Wir verwenden Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu optimieren. Durch die Nutzung der Seite stimmen Sie unserer Cookie-Richtlinie zu. Ok