Mi­di­job als Stu­dent: Ab­ga­ben im Über­gangs­be­reich (Gleit­zo­ne)

Ein Midijob ist für Studenten, die regelmäßig mehr verdienen möchten als in einem der beliebten 450-Euro-Minijobs (ab 1.10.2022: 520-Euro-Minijob), äußerst interessant – und zur Finanzierung des Studiums oft unumgänglich. Früher hieß diese Beschäftigungsform auch 850-Euro-Job. Wir erklären, unter welchen Voraussetzungen sie sich für Studierende lohnt.

Sozialversicherungsbeiträge bei Midijobs im Übergangsbereich (Gleitzone)

Ein Midijob im Übergangsbereich (Verdienst: 520,01 - 2.000 € monatlich, Stand: 2023), früher oft auch "Gleitzone" genannt, ist eine Beschäftigungsform zwischen einer geringfügigen und einer voll sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung in Vollzeit. Midijobber sind zwar auch in allen Sozialversicherungszweigen (Kranken-, Pflege-, Arbeitslosen- und Rentenversicherung) beitragspflichtig, profitieren aber von reduzierten Sätzen.

Die Beitragshöhe richtet sich dabei nach dem Verdienst. Arbeitnehmer, die 530 € monatlich verdienen, zahlen zum Beispiel prozentual geringere Beiträge als Beschäftigte, die ein Monatseinkommen von 1.300 € aufweisen. Erst ab 2.000 € müssen volle Abgaben gezahlt werden. Aus den Beiträgen ergibt sich – genau wie bei sozialversicherungspflichtigen Vollzeitbeschäftigungen – ein Leistungsanspruch für den Arbeitnehmer.

Nach oben

Midijob als Werkstudent: Keine Abgaben für Pflege- Arbeitslosen und Krankenversicherung

Viele Studierende profitieren bei einem Job im Übergangsbereich vom Werkstudentenprivileg. Wer ordentlich immatrikuliert ist, in Vollzeit studiert und während des Semesters max. 20 Std./Woche einen Midijob als Werkstudent ausübt, kann weiterhin regulär in der Krankenversicherung für Studierende Mitglied bleiben (wer über die Eltern familienversichert ist, darf nur bis 485 € im Monat – bei einem Minijob bis 520 € – verdienen, Stand: 2023).Midijob als Student Krankenversicherung In diesem Fall entfällt die Versicherungspflicht als Arbeitnehmer, was aber gleichzeitig bedeutet, dass alleine aus dem Arbeitsverhältnis kein Leistungsanspruch entsteht.

Komplett beitragsfrei, aber auch ohne Leistungsanspruch bleiben Studenten ebenfalls in den Zweigen der Pflege- und Arbeitslosenversicherung. Arbeitslosengeld 2 (Hartz 4) können Absolventen aber trotzdem beziehen, wenn im Anschluss an das Studium nicht direkt eine Tätigkeit in Aussicht ist.

Nach oben

Beitragspflicht in der Rentenversicherung

Rentenversicherungspflicht besteht bei dieser Beschäftigungsform dagegen immer – unabhängig davon, ob du im Midijob als Werkstudent eingestuft wirst nicht. Hier findet die oben beschriebene Regelung für den Übergangsbereich, auch Gleitzonenregelung genannt, Anwendung. Durch die Rentenversicherungsbeiträge werden volle Beitragszeiten sowie die Möglichkeit zur medizinischen und beruflichen Rehabilitation erworben – gerade für Studenten, die schon im Studium etwas für die Altersvorsorge tun möchten, ist ein Midijob also eine interessante Option.

Zur besseren Veranschaulichung hier eine Übersicht der gestaffelten Rentenversicherungsbeiträge:

Beiträge zur Rentenversicherung für Midijobs im Übergangsbereich (Stand 02/2023)
Höhe Verdienst bruttoEffektiver Beitrag RentenversicherungErsparnis ggü. dem vollen Beitrag
520,01 € 0,00 € 48,36 €
620,00 € 12,57 € 45,09 €
720,00 € 25,14 € 41,82 €
820,00 € 37,70 € 38,56 €
920,00 € 50,27 € 35,29 €
1.020,00 € 62,84 € 32,02 €
1.120,00 € 75,41 € 28,75 €
1.220,00 € 87,97 € 25,49 €
1.320,00 € 100,54 € 22,22 €
1.420,00 € 113,11 € 18,95 €
1.520,00 € 125,68 € 15,68 €
1.620,00 € 138,24 € 12,42 €
1.720,00 € 150,81 € 9,15 €
1.820,00 € 163,38 € 5,88 €
1.920,00 € 175,95 € 2,61 €
2.000,00 € 186,00 € 0,00 €

 Hinweis:
Wer mehrere sozialversicherungspflichtige Beschäftigungen ausübt, muss den Verdienst aus allen Beschäftigungen zusammenrechnen. Übersteigt dieser 2.000 €, finden die geringeren Beitragssätze der Gleitzone keine Anwendung.

Nach oben

Steuerfreiheit in Steuerklassen 1-4

Nimmst du einen Midijob als Student auf, ist es in jedem Fall nötig, dem Arbeitgeber die Steueridentifikationsnummer mitzuteilen, so dass die Höhe des Einkommens an das zuständige Finanzamt übermittelt werden kann. Das funktioniert mittlerweile vollständig elektronisch – eine Lohnsteuerkarte in Papierform gibt es nicht mehr.

Dazu sollte man wissen: Jeder Midijob ist lohnsteuerpflichtig. Das bedeutet aber nicht automatisch, dass auch tatsächlich Steuern vom Einkommen abgeführt werden – ob das der Fall ist, ist im Endeffekt abhängig von der Lohnsteuerklasse. Die meisten Studierenden werden in die Steuerklassen 1-4 eingestuft. In diesem Fall gilt: Der Verdienst aus einem Midijob als Student ist nicht so hoch, dass Steuer abgeführt wird. Nur Verheirate, die in die Steuerklasse 5 eingruppiert werden, müssen mit Abzügen rechnen.

Nach oben

Midijob als Student: Abzüge beim Kindergeld möglich, beim Bafög nötig

850-Euro-Job als StudentStudierende mit Anspruch auf Kindergeld können ohne Einkommensgrenze arbeiten. Die einzige Bedingung ist, dass die Tätigkeit weniger als 20 Stunden pro Woche ausgeübt wird. Andernfalls ist je nach Umfang der darüber hinausgehenden Arbeitszeit stufenweise mit Abzügen zu rechnen.

Beim Bafög für Studenten kommt eine Grenze von 6.251,04 € (Stand: 2023) Jahreseinkommen zum Tragen. Alles, was durch die Beschäftigung darüber hinaus verdient wird, wird in entsprechender Höhe vom Bafög abgezogen. Da das max. Jahreseinkommen einem durchschnittlichen Monatsverdienst von 520,92 € entspricht – und damit auf jeden Fall unter dem Bereich der Gleitzone liegt – muss bei einem Midijob ein Student in der Regel mit Abzügen rechnen. Im Einzelfall lohnt es sich, genau zu überlegen, ob sich ein Midijob als Student unter diesen Voraussetzungen wirklich rentiert.

Nach oben

Studentenjobs bei JOBRUF finden

Befindest du dich noch auf der Suche nach einer passenden Tätigkeit, findest du bei JOBRUF viele interessante Angebote – auch lukrative Midijobs für Studenten in unterschiedlichen Bereichen. Melde dich noch heute an und profitiere von unserem großen Auftraggeberpool. Die Nutzung unseres Portals ist für dich natürlich vollkommen kostenlos!

Jetzt passende Studentenjobs finden

Antworten auf häufige Fragen

 

Ein Job im sog. Übergangsbereich (Verdienst: 520,01 - 2000 € monatlich, Stand 2023), früher auch Gleitzone genannt, liegt sozusagen zwischen einer geringfügigen und einer voll sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung in Vollzeit. Midijobber sind zwar auch in allen Sozialversicherungszweigen (Kranken-, Pflege-, Arbeitslosen- und Rentenversicherung) beitragspflichtig, profitieren aber von reduzierten Sätzen.

Die Beitragshöhe richtet sich dabei nach dem Verdienst. Arbeitnehmer, die 530 € monatlich verdienen, zahlen z. B. prozentual geringere Beiträge als Beschäftigte, die ein Monatseinkommen von 1300 € aufweisen. Erst ab 2000 € müssen volle Abgaben gezahlt werden.

Rentenversicherungspflicht besteht dagegen immer für Midijobber – unabhängig davon, ob diese als Werkstudent eingestuft werden oder nicht. Hier findet die oben beschriebene Übergangsbereichsregelung (früher "Gleitzonenregelung") Anwendung.

Jeder Midijob ist lohnsteuerpflichtig. Das bedeutet aber nicht automatisch, dass auch tatsächlich Steuern vom Einkommen abgeführt werden – ob das der Fall ist, ist im Endeffekt abhängig von der Lohnsteuerklasse. Die meisten Studierenden werden in die Steuerklassen 1-4 eingestuft. In diesem Fall gilt: Der Verdienst aus einem Midijob als Student ist nicht so hoch, dass Steuer abgeführt wird. Nur Verheirate, die in die Steuerklasse 5 eingruppiert werden, müssen mit Abzügen rechnen.

Studierende mit Anspruch auf Kindergeld können ohne Einkommensgrenze arbeiten. Die einzige Bedingung ist, dass die Tätigkeit weniger als 20 Stunden pro Woche ausgeübt wird. Andernfalls ist je nach Umfang der darüber hinausgehenden Arbeitszeit stufenweise mit Abzügen zu rechnen.

Beim Bafög für Studenten kommt eine Grenze von 6.251,04 € (Stand 2023) Jahreseinkommen zum Tragen. Alles, was durch die Beschäftigung darüber hinaus verdient wird, wird in entsprechender Höhe vom Bafög abgezogen.

 

Bildquellen (v.o.n.u.):
© "Mac" by Financial Times photos is licensed under CC BY 2.0 (size changed)
(Apple, the Apple Logo and Macbook are trademarks of Apple Inc., registered in Germany and other countries)
© rawpixel.com / unsplash.com
© "CaLcuLaTor" by Sykez Tom  is licensed under CC BY-ND 2.0

Veröffentlicht am: 24.07.2018
Überarbeitet am: 09.02.2023
Aktuelle Jobangebote