Wie kommt der Um­zugs­kos­ten­rech­ner zu der Er­spar­nis?

Er­läu­te­run­gen und Tipps zu Um­zugs­wa­gen, Um­zugs­kar­tons und Um­zugs­hel­fern be­kom­men Sie in un­se­rem kos­ten­lo­sen Um­zugs­gui­de:

Down­load Um­zugs­gui­de

 

Wie set­zen sich die Kos­ten von Um­zugs­un­ter­neh­men zu­sam­men?

Hier lis­ten wir Ih­nen die Kom­po­nen­ten auf, die Sie bei ei­ner Spe­di­ti­on ein­kal­ku­lie­ren müs­sen und die eben­falls un­ser Kos­ten­rech­ner ein­be­zieht:

  • Der Trans­port kos­tet pro Ku­bik­me­ter Um­zugs­gut ca. 30 €. Doch wie viel ist ein Ku­bik­me­ter Um­zugs­gut? Bei klei­nen Woh­nun­gen (bis 25 Qua­drat­me­ter) kön­nen Sie pro Qua­drat­me­ter Wohn­flä­che von ei­nem Ku­bik­me­ter Um­zugs­gut aus­ge­hen. Je­den wei­te­ren Qua­drat­me­ter kön­nen Sie mit 0,6 Ku­bik­me­ter an­set­zen.
  • Pro Eta­ge, die das Um­zugs­un­ter­neh­men Mö­bel und Um­zugs­kar­tons her­un­ter- oder her­auf­tra­gen muss, kön­nen Sie mit 34 € pau­schal rech­nen. Ad­die­ren Sie ein­fach die Eta­gen­zahl der "al­ten" und ih­rer "neu­en" Woh­nung und set­zen Sie je­de Eta­ge mit die­sem Preis an.
  • Pro ge­fah­re­nen Ki­lo­me­ter zwi­schen al­ter und neu­er Woh­nung kön­nen Sie un­ge­fähr 2,80 € ver­an­schla­gen.


Wenn Sie wis­sen möch­ten, was Ihr Um­zug mit ei­ner 2- oder 3- Zim­mer-Woh­nung mit ei­ner Spe­di­ti­on kos­tet, ge­ben wir Ih­nen hier ei­ne klei­ne Ori­en­tie­rung, die sich auf ei­nen Um­zug über ins­ge­samt 4 Eta­gen und ei­ner Dis­tanz von 10 km be­zie­hen (Ein­pack­ser­vice in­be­grif­fen):

  • 2-Zim­mer-Woh­nung (60 m²): 2.538 €
  • 3-Zim­mer-Woh­nung (80 m²): 3.157 €

Um­zug mit Um­zugs­fir­ma: Ho­he Kos­ten, pas­sen­des An­ge­bot?

Von Um­zugs­un­ter­neh­men ver­spricht man sich am Um­zugs­tag den ge­rings­ten Stress. Die Hand­grif­fe sit­zen, das Um­zugs­gut ist i. d. R. ver­si­chert, Sie müs­sen sich um Wa­gen, Trans­port etc. kei­ne Sor­gen ma­chen.

Doch Um­zugs­un­ter­neh­men sind auch die teu­ers­te Va­ri­an­te. Da­bei un­ter­schei­den sie sich zu­sätz­lich noch sehr stark in ih­ren Prei­sen. Der güns­tigs­te Preis man­cher Um­zugs­an­ge­bo­te ist schon mal über ein Drit­tel güns­ti­ger als der Um­zugs­kos­ten­rech­ner an­zeigt, der höchs­te Preis über ein Drit­tel teu­rer.Taschenrechner und Bargeld

Ge­ra­de in die­sem Be­reich gibt es ei­ner­seits Un­ter­neh­men, de­nen Sie viel­leicht nicht Ihr Um­zugs gut an­ver­trau­en wol­len, und an­de­rer­seits Spe­di­tio­nen, die ei­ne Qua­li­tät/Hand­ha­bung an­bie­ten, die nicht für je­den Um­zug nö­tig ist. Da­her ge­hen wir da­von aus, dass Sie bei der Fra­ge „Wie viel kos­tet ein Um­zug mit ei­nem Um­zugs­un­ter­neh­men ca.?“ von ei­nem Mit­tel­weg aus­ge­hen soll­ten – die­sen Weg ha­ben wir auch ge­wählt, um rea­lis­tisch die Um­zugs­kos­ten zu schät­zen.

Und wie kann ich jetzt ge­nau spa­ren?

Es gibt Mög­lich­kei­ten, wie Sie teil­wei­se er­heb­lich spa­ren kön­nen, oh­ne sehr viel mehr Stress zu ha­ben – so­fern man weiß, auf wel­che An­ge­bo­te man zu­rück­grei­fen soll­te und was auf ei­nen zu­ge­schnit­ten ist.

Häu­fig ist es nicht der Um­zugs­tag selbst, der bei ei­nem Um­zug Stress ver­ur­sacht, son­dern der Berg an Auf­ga­ben, der aus Um­mel­dun­gen, Um­räu­men, Re­no­vie­rung der al­ten Woh­nung und Rei­ni­gungs­ar­bei­ten be­steht. Und bei ge­nau die­sen Auf­ga­ben kann auch kein pro­fes­sio­nel­les Um­zugs­un­ter­neh­men hel­fen. Kön­nen Sie sich auch am Um­zugs­tag selbst vor­stel­len, Auf­ga­ben zu über­neh­men, und sei es nur, den Um­zugs­wa­gen selbst an­zu­mie­ten bzw. zu fah­ren oder die Um­zugs­kar­tons selbst zu or­ga­ni­sie­ren und zu pa­cken, dann kön­nen Sie sehr viel Geld spa­ren.

In un­se­rem er­wei­ter­ten Um­zugs­kos­ten­rech­ner rech­nen wir Ih­nen aus, wie Sie Geld spa­ren kön­nen, in­dem Sie nicht auf das Kom­plett­pa­ket "Um­zugs­un­ter­neh­men" zu­rück­grei­fen, son­dern auf un­se­re Er­geb­nis­se aus Stu­di­en, wo Sie die bes­ten und güns­tigs­ten

  • Um­zugs­wa­gen

  • Um­zugs­kar­tons

be­kom­men, oh­ne auf Qua­li­tät zu ver­zich­ten. Fer­ner un­ter­stel­len wir, dass Sie Leis­tun­gen durch stu­den­ti­sche Um­zugs­hel­fer ab­de­cken kön­nen. Auf die­se Wei­se kann z. B. der deut­sche Durch­schnitts­haus­halt, der auf 85 m² lebt und z. B. 100 km weit weg­zieht, 1.500 € spa­ren, oh­ne dass sehr viel mehr Stress ent­steht.

 

Down­load Um­zugs­gui­de

Bild­quel­len (v.o.n.u.):
© Wer­be­Fa­brik / pixabay.com