Nach Mün­chen zie­hen

Vie­le Se­hens­wür­dig­kei­ten und in­ter­na­tio­na­le Ver­an­stal­tun­gen: Mün­chen ist nicht nur ein An­zie­hungs­punkt für vie­le Tou­ris­ten, son­dern durch die Nä­he zu den Al­pen und die ho­he Le­bens­qua­li­tät auch als Wohn­ort sehr at­trak­tiv. Wenn auch Sie vor­ha­ben, nach Mün­chen zu zie­hen, er­hal­ten Sie hier hilf­rei­che In­for­ma­tio­nen rund um Ih­ren Um­zug und das Le­ben in der baye­ri­schen Lan­des­haupt­stadt.

Die mit * ge­kenn­zeich­ne­ten Links sind sog. Af­fi­lia­te-Links - die­se ver­wei­sen auf Pro­duk­te bei Ama­zon. Falls Sie ein Pro­dukt dort kau­fen, er­hal­ten wir ei­ne klei­ne Pro­vi­si­on. Für Sie ent­ste­hen zu kei­nem Zeit­punkt zu­sätz­li­che Kos­ten!

Schnell­na­vi­ga­ti­on

Bes­te Stadt­tei­le

Mehr als Ok­to­ber­fest

Nicht mit dem Au­to fah­ren

An­schluss fin­den

Äm­ter und Be­hör­den

Um­zugs­hel­fer von JOB­RUF

Bes­te Stadt­tei­le: Schön und lei­der teu­er

Eins vor­ne­weg: In „Min­ga“ ist es al­les an­de­re als ein­fach, ei­ne Woh­nung zu fin­den. Wie in vie­len an­de­ren Groß­städ­ten Deutsch­lands herrscht hier ab­so­lu­te Woh­nungs­knapp­heit. Fan­gen Sie am bes­ten schon ei­ni­ge Mo­na­te vor dem Um­zug nach Mün­chen da­mit an, den Woh­nungs­markt zu son­die­ren. Oft lässt es sich auch nicht ver­mei­den, ei­nen Mak­ler ein­zu­schal­ten.

Wir emp­feh­len, ab­hän­gig von Ih­rer Le­bens­si­tua­ti­on fol­gen­de Stadt­tei­le im Au­ge zu ha­ben:

  • Fa­mi­li­en: Für Fa­mi­li­en bie­ten Sie sich vor al­lem die Stadt­tei­le Tru­de­ring, Schwa­bing, Au-Haid­hau­sen, Pa­sing-Ober­men­zing oder Al­lach-Un­ter­men­zing an. Hier herr­schen op­ti­ma­le Le­bens­be­din­gun­gen für Ih­re Kin­der.
  • Sin­gles: Mün­chen ist ei­ne Sin­gle-Hoch­burg. Die meis­ten Sin­gles sind da­bei in der Lud­wigs­vor­stadt-Isar­vor­stadt an­ge­sie­delt, mit­ten in der Knei­pen- und Lo­kal­sze­ne von Mün­chen. Op­ti­mal, um neue Kon­tak­te zu knüp­fen – und viel­leicht die ein oder an­de­re Lieb­schaft zu fin­den.
  • Stu­den­ten: Die größ­te Hoch­schu­le Mün­chens, die Lud­wig-Ma­xi­mi­li­ans-Uni­ver­si­tät, be­fin­det sich im Stadt­teil Maxvor­stadt. Na­he­lie­gend zum Woh­nen sind dem­nach Maxvor­stadt selbst, das an­gren­zen­de Schwa­bing oder Glo­cken­bach­vier­tel. Lei­der sind die Mie­ten dort sehr hoch. Als et­was güns­ti­ge­re Al­ter­na­ti­ven bie­ten sich die Stu­den­ten­vier­tel Frei­mann und Ober­wie­sen­feld an. Bei der Wohn­su­che be­rät kann auch das Ju­gend­in­for­ma­ti­ons­zen­trum Mün­chen (JIZ).
  • Paa­re: Für Paa­re emp­fiehlt sich der Stadt­teil Laim. Hier über­wie­gen Idyl­le und ein dörf­li­cher Cha­rak­ter. Au­ßer­dem ist Laim um­ge­ben vom Nym­phen­bur­ger Schloss­park, dem Hirsch­gar­ten und dem West­park – per­fek­te Vor­aus­set­zun­gen für ro­man­ti­sche Spa­zier­gän­ge zu zweit.

Das soll­ten Sie wis­sen:
Die Miet­prei­se und auch die Le­bens­er­hal­tungs­kos­ten sind in Mün­chen so hoch wie nir­gend­wo sonst in Deutsch­land. Ach­ten Sie bei der Woh­nungs­su­che dar­auf, wel­che Stadt­tei­le in Ihr Bud­get pas­sen. Ei­ne Über­sicht der ak­tu­el­len Miet­prei­se fin­den Sie hier.

Nach oben

Mün­chen hat mehr zu bie­ten als das Ok­to­ber­fest

Vor dem Umzug nach MÜnchen die Stadt kennenlernenLässt es sich vor dem Um­zie­hen nach Mün­chen ein­rich­ten, neh­men Sie sich doch im Vor­hin­ein ei­ne Wo­chen­en­de Zeit, um die „Welt­stadt mit Herz“ ken­nen­zu­ler­nen.

Olym­pia­park, eng­li­scher Gar­ten, Al­li­anz Are­na oder Deut­sches Mu­se­um: All dies sind be­kann­te Se­hens­wür­dig­kei­ten, die Sie bei ei­nem Be­such in Mün­chen viel­leicht schon ken­nen­ge­lernt ha­ben.

Aber es gibt auch vie­le Plät­ze, die bei Tou­ris­ten we­ni­ger be­kannt und dem­ent­spre­chend nicht so über­füllt sind. Auch der Fi­nanz­gar­ten bzw. Dich­ter­gar­ten, die Ju­gend­stil-Pa­läs­te in Schwa­bing oder der Lö­wen­turm am Rin­der­markt sind ei­nen Be­such wert – wo sonst kann man schon ei­nen Turm oh­ne Tü­ren oder Trep­pen­haus se­hen? Und zum Ab­schluss lohnt sich na­tür­lich im­mer ei­ne Maß Bier und Brezn im Hof­bräu­haus.

Ausnahmezustand OktoberfestHeißt es wie­der „O‘zapft is", strö­men Mil­lio­nen Mün­che­ner und Tou­ris­ten in Trach­ten auf die The­re­si­en­wie­se, und es herrscht in der Stadt – ähn­lich wie in Köln wäh­rend der Kar­ne­vals­zeit – to­ta­ler Aus­nah­me­zu­stand. Aber ne­ben dem Ok­to­ber­fest ist vor al­lem das Mag­da­le­n­en­fest im Som­mer ein Ge­heim­tipp und we­gen sei­ner fa­mi­liä­re At­mo­sphä­re bei Be­su­chern sehr be­liebt. Wei­ter span­nen­de Hö­he­punk­te in der Isar­me­tro­po­le fin­den Sie im Buch "Das Mün­chen Buch: High­lights ei­ner fas­zi­nie­ren­den Stadt" vom KUNTH Ver­lag*.

Nach oben

Bloß nicht mit dem Au­to fah­ren

Möch­ten Sie sich in Mün­chen in ers­ter Li­nie mit dem Au­to fort­be­we­gen, ver­ges­sen Sie es di­rekt. Das Ver­kehrs­auf­kom­men in der süd­deut­schen Wirt­schafts­me­tro­po­le ist im­mens und die Münch­ner glän­zen nicht ge­ra­de durch ei­nen rück­sichts­vol­len Fahr­stil. Hin­zu kommt, dass no­to­ri­sche Park­platz­not herrscht. Man wird ge­ra­de­zu zum Falsch­par­ken ge­zwun­gen – dra­ko­ni­sche Stra­fen vom ob­li­ga­to­ri­schen Buß­geld bis hin zum blitz­schnel­len Ab­schlep­pen sind die Fol­ge.

Die al­ter­na­ti­ve Num­mer 1 zum Au­to ist in Mün­chen der öf­fent­li­che Nah­ver­kehr, ei­nes der bes­ten öf­fent­li­chen Ver­kehrs­sys­te­me der Welt. Das Ta­rif-Sys­tem mit sei­nen ver­schie­de­nen Zo­nen und Rin­gen mu­tet auf den ers­ten Blick zwar sehr kom­plex an, aber auch hier wer­den Sie schnell ei­nen Über­blick ge­win­nen. S-Bahn, U-Bahn, Tram oder Bus kön­nen Sie ein­fach und be­quem über den MVV (Mün­che­ner Ver­kehrs- und Ta­rif­ver­bund) nut­zen.

Wenn Sie nach Mün­chen zie­hen, wer­den Sie mer­ken, dass sehr vie­le Fahr­rad­fah­rer un­ter­wegs sind und die Stadt sehr fahr­rad­freund­lich ist – ca. 1.200 Ki­lo­me­ter Rad­netz spre­chen für sich. Neue Rad­we­ge, Bike&Ri­de-Ab­stell­plät­ze und die Öff­nung von Ein­bahn­stra­ßen in Ge­gen­rich­tung sind nur ei­ni­ge Maß­nah­men, die die Stadt bis­her vor­ge­nom­men hat, um das Radln so an­ge­nehm wie mög­lich zu ge­stal­ten. Wei­te­re In­for­ma­tio­nen zur Fort­be­we­gung mit dem Draht­esel in der Stadt kön­nen Sie dem Buch "Mün­chen mit dem Rad ent­de­cken" von Sil­via Hil­mer und Chris­ti­an De­chant* ent­neh­men.

Nach oben

Nach dem Um­zug in Mün­chen An­schluss fin­den

In ei­ner neu­en Stadt fühlt man sich oh­ne Fa­mi­lie und Freun­de im ers­ten Mo­ment al­lei­ne und muss sich erst ein­mal an die neue Si­tua­ti­on ge­wöh­nen. In Mün­chen aber al­les kein Grund, den Kopf in den Sand zu ste­cken und Trüb­sal zu bla­sen.

Nach dem Umzug Anschluss findenAn­schluss kön­nen Sie schnell fin­den, in­dem Sie sich in ei­nem Brau­haus oder ei­nem Bier­gar­ten ein­fach an ei­nen Tisch da­zu set­zen. In die­ser lo­cke­ren At­mo­sphä­re wer­den schnell neue Kon­tak­te ge­knüpft. Wel­ches dies­be­züg­lich der für Sie pas­sen­de Hot­spot ist, kön­nen Sie im "Bier­gar­ten­gui­de 2018: Mün­chens schöns­te Bier­gär­ten" von Mar­kus Birk und Tho­mas Hart­mann* nach­le­sen. Aber auch bei ei­nem Grill­abend am Flau­cher oder auf dem Gärt­ner­platz ler­nen Sie schnell neue Leu­te ken­nen. Und wenn das al­les nichts bringt: Nut­zen Sie ei­nes der vie­len On­lin­e­por­ta­le, um sich mit alt­ein­ge­ses­se­nen Mün­che­nern und an­de­ren „Zu­a­gro­as­ten“ zu ver­ab­re­den. Bei der Ver­stän­di­gung in der Lan­des­spra­che hilft der "Lan­gen­scheidt Lil­li­put Bai­risch"*.

Nach oben

Äm­ter und Be­hör­den in der Isar­me­tro­po­le

Wie bei je­dem Um­zug soll­ten Sie auch in Mün­chen Ih­re Adres­se um­mel­den. Für die Um­mel­dung mel­den Sie sich in Ih­rem Ein­woh­ner­mel­de­amt.

Wenn Sie von au­ßer­halb nach Mün­chen zie­hen, steht eben­so die Kfz-Um­mel­dung auf Ih­rer Agen­da. Hier­zu ste­hen Ih­nen die Kfz-Zu­las­sungs­be­hör­de oder die Bür­ger­bü­ros zur Ver­fü­gung.

Auch Ihr Vier­bei­ner muss in sei­nem neu­en Zu­hau­se zur Hun­de­steu­er (Hö­he in Mün­chen: 100 Eu­ro/Jahr für je­den ge­hal­te­nen Hund; Stand 2018) an­ge­mel­det sein. Um Ih­ren Hund um­zu­mel­den, steht Ih­nen on­line ein ent­spre­chen­des For­mu­lar zur Ver­fü­gung.

Nach oben

Um­zugs­hel­fer in Mün­chen bei JOB­RUF fin­den

Ihr Um­zug nach Mün­chen steht un­mit­tel­bar be­vor, aber Sie ken­nen in der neu­en Hei­mat noch kei­ne Kon­tak­te, die Sie um Hil­fe bit­ten könn­ten? Kein Pro­blem: Um­zugs­hel­fer fin­den Sie ganz ein­fach über die Stu­den­ten­ver­mitt­lung JOB­RUF – auch kurz­fris­tig. Stel­len Sie noch heu­te ei­ne kos­ten­lo­se An­fra­ge!
 

Jetzt kos­ten­lo­se An­fra­ge stel­len

 
Bild­quel­len (v.o.n.u.):

© "Ma­ri­en­platz" by ta­ku­ki is li­cen­s­ed un­der CC BY 2.0
© "Mün­chen, der BMW Vier­zy­lin­der und die Al­li­anz Are­na" by Po­ly­bert49 is li­cen­s­ed un­der CC BY SA 2.0 (be­ar­bei­tet)
© "O'zapft is! Mün­chens 5 Jah­res­zeit hat be­gon­nen - O'zapft is! Mu­nich 5 sea­son, the Ok­to­ber­fest has be­gun" by Po­ly­bert49 is li­cen­s­ed un­der CC BY SA 2.0 (be­ar­bei­tet)
© "Gärt­ner­platz" by Pa­trick Gru­ban is li­cen­s­ed un­der CC BY SA 2.0 (be­ar­bei­tet)