Un­ser An­zei­gen­ser­vice

  1. Wie funk­tio­niert die Su­che nach ei­nem Ba­by­sit­ter?
  2. Wie hoch sind die Kos­ten für ei­nen Ba­by­sit­ter?
  3. Was ist die JOB­RUF-Er­folgs­ga­ran­tie?
  4. Wel­che Vor­tei­le hat ei­ne Flat­rate?
  5. Ich be­nö­ti­ge sehr kurz­fris­tig ei­nen Ba­by­sit­ter. Was kann ich tun?
  6. Wie ge­stal­te ich mei­ne An­zei­ge für Be­wer­ber at­trak­tiv?
  7. Wer­den mei­ne per­sön­li­chen Da­ten ver­öf­fent­licht?

Sons­ti­ge Fra­gen

  1. Wie hoch soll­te ich den Stun­den­lohn für Ba­by­sit­ter an­set­zen?
  2. Sind die Ba­by­sit­ter bei JOB­RUF an­ge­stellt und ver­si­chert?
  3. Wel­che Auf­ga­ben kön­nen über­nom­men wer­den?
  4. Wie sind die Ba­by­sit­ter qua­li­fi­ziert?
  5. Kann ich Stu­den­ten mit ei­ge­nem Fahr­zeug fin­den

Kon­takt­da­ten

  1. Kon­takt­da­ten von JOB­RUF

1. Wie funk­tio­niert die Su­che nach ei­nem Ba­by­sit­ter?

Die Su­che nach ei­nem pas­sen­den Ba­by­sit­ter er­folgt nach ei­nem denk­bar ein­fa­chen Ver­fah­ren:

Schritt 1: An­zei­ge auf­ge­ben

Ge­ben Sie zu­nächst über un­ser Kon­takt­for­mu­lar ei­ne An­zei­ge über un­se­re Home­page auf. Dort wer­den De­tails wie Auf­ga­ben, die Ent­loh­nung so­wie Zeit­rah­men der Tä­tig­keit Schritt für Schritt ab­ge­fragt.

Be­ste­hen un­ser­seits kei­ne Rück­fra­gen mehr, schal­ten wir Ih­re An­zei­ge um­ge­hend (Lauf­zeit 6 Wo­chen).

Schritt 2: Be­wer­bun­gen er­hal­ten

In der Re­gel be­wer­ben sich in­ner­halb kür­zes­ter Zeit in­ter­es­sier­te Stu­den­ten – die Be­wer­bun­gen se­hen Sie di­rekt in Ih­rem Kun­den­por­tal. Dort kön­nen Sie Sie sich an­hand von Kurz­pro­fi­len ein ers­tes Bild der Be­wer­ber ver­schaf­fen und die­se ver­wal­ten.

Ihr Vor­teil bei uns ist, dass Sie zu­nächst voll­kom­men kos­ten­frei die Re­so­nanz auf Ih­re An­zei­ge ab­war­ten kön­nen.

Schritt 3: Be­wer­bun­gen frei­schal­ten

Um die Be­wer­ber zu kon­tak­tie­ren, schal­ten Sie die­se zu­nächst frei. Ein­mal frei­ge­schal­tet ha­ben Sie vol­len Zu­griff auf die Kon­takt­da­ten al­ler bis zu die­sem Zeit­punkt ein­ge­gan­ge­nen so­wie zu­künf­ti­gen Be­wer­bun­gen. Die Kon­takt­da­ten ste­hen Ih­nen noch ein Jahr nach Ab­lauf der An­zei­ge in Ih­rem Kun­den­por­tal zur Ver­fü­gung.

Schritt 4: Be­wer­ber aus­wäh­len

Ha­ben Sie sich für Be­wer­ber ent­schie­den, ver­ein­ba­ren Sie ein­fach ei­nen Ter­min für das Ba­by­sit­ting – und die Be­treu­ung kann be­gin­nen.

Nach oben

2. Wie hoch sind die Kos­ten für ei­nen Ba­by­sit­ter?

Zu­nächst ist die Nut­zung un­se­res Por­tals für Sie kos­ten­los. Sie kön­nen u. a. um­sonst:

  • An­zei­gen schal­ten
  • Be­wer­bun­gen er­hal­ten
  • Be­wer­bun­gen ver­wal­ten
  • Kurz­pro­fi­le der Be­wer­ber ein­se­hen

Erst wenn Sie pas­sen­de Be­wer­ber ge­fun­den ha­ben, fal­len Kos­ten für Sie an. Und zwar:

A. Stun­den­lohn des Ba­by­sit­ters

Der Stun­den­lohn des Ba­by­sit­ters rich­tet sich nach Auf­ga­ben, Zei­ten und Qua­li­fi­ka­ti­on und liegt üb­li­cher­wei­se 9 € (bei 1-2 Kin­dern). Bei ei­ner Be­treu­ung von mehr als 2 Kin­dern, z. B. für ei­ne Hoch­zeit, emp­feh­len wir den Stun­den­lohn auf 12 € zu er­hö­hen.

B. Kos­ten für die Frei­schal­tung der Be­wer­ber

Die ein­ma­li­ge Ver­mitt­lungs­pau­scha­le von 49 € (Un­ter­neh­men 99 €) stel­len wir Ih­nen nach Ab­lauf Ih­rer An­zei­ge in Rech­nung. Ha­ben Sie kei­ne pas­sen­den Be­wer­ber ge­fun­den, greift die JOB­RUF-Er­folgs­ga­ran­tie – und die Ver­mitt­lungs­pau­scha­le ent­fällt.

Un­ser Tipp:
Wenn Sie öf­ter über un­ser Por­tal An­zei­gen schal­ten möch­ten, nut­zen Sie doch un­se­re at­trak­ti­ve Flat­rate. Wei­te­re In­for­ma­tio­nen er­hal­ten Sie hier.

Nach oben

3. Was ist die JOB­RUF-Er­folgs­ga­ran­tie?

Mit der JOB­RUF-Er­folgs­ga­ran­tie möch­ten wir ge­währ­leis­ten, dass Sie ge­nau mit den Stu­den­ten in Kon­takt kom­men, die best­mög­lich Ih­ren in­di­vi­du­el­len An­for­de­run­gen ent­spre­chen.

Be­deu­tet: Ha­ben Sie wi­der Er­war­ten kei­ne pas­sen­den Be­wer­ber ge­fun­den, kön­nen Sie bis zum En­de der Lauf­zeit Ih­re An­zei­ge (6 Wo­chen) di­rekt in Ih­rem Kun­den­por­tal je­der­zeit kos­ten­frei stor­nie­ren – und die Ver­mitt­lungs­pau­scha­le ent­fällt.

Nach oben

4. Wel­che Vor­tei­le hat ei­ne Flat­rate?

Sie ha­ben re­gel­mä­ßig Be­darf an Un­ter­stüt­zung in Ih­rem Haus­halt – z. B. an ei­ner Gar­ten­hil­fe oder Nach­hil­fe für Ihr Kind? Dann ist un­se­re Flat­rate ge­nau das Rich­ti­ge für Sie, denn Sie kön­nen für gan­ze 12 Mo­na­te auf un­se­rem Por­tal un­be­grenzt* An­zei­gen auf­ge­ben und Be­wer­ber frei­schal­ten.

Und das zu ei­nem äu­ßerst at­trak­ti­ven Preis: Als Pri­vat­kun­de schlie­ßen Sie die Flat­rate be­reits für 89 €/Jahr ab. Da­mit lohnt es sich für Sie be­reits mit der zwei­ten An­zei­ge!

Un­se­re Flat­rate en­det nach 12 Mo­na­ten au­to­ma­tisch, so­dass Sie sich kei­ne Kün­di­gungs­frist mer­ken müs­sen. Ha­ben wir Sie mit un­se­rem Por­tal über­zeugt, kön­nen Sie selbst­ver­ständ­lich ver­län­gern.

*  Nicht ent­hal­ten sind die Di­rekt­ver­mitt­lungs­be­rei­che Um­zug, Bau und Hand­werk­li­che Ar­bei­ten

Nach oben

5. Ich be­nö­ti­ge sehr kurz­fris­tig ei­nen Ba­by­sit­ter! Was kann ich tun?

Ganz ein­fach: Ge­ben Sie um­ge­hend über un­se­re Home­page ei­ne An­zei­ge auf. Denn wenn ein kurz­fris­tig an­be­raum­tes be­ruf­li­ches Mee­ting an­steht oder Sie sich ein­fach mal ei­nen Abend im Ki­no ge­nie­ßen möch­ten, freu­en Sie sich häu­fig dank un­se­res gro­ßen Be­wer­ber­pools in­ner­halb kür­zes­ter Zeit über ers­te Re­ak­tio­nen.

In Groß­städ­ten er­hal­ten Sie über­wie­gend noch am Tag der Ver­öf­fent­li­chung Ih­rer An­zei­ge – manch­mal be­reits in­ner­halb we­ni­ger Stun­den – ers­te Be­wer­bun­gen von in­ter­es­sier­ten Stu­den­ten, die als Nan­ny tä­tig wer­den möch­ten.

An­sons­ten gilt, dass sich in den meis­ten Fäl­len in­ner­halb von we­ni­gen Ta­gen die ers­ten In­ter­es­sen­ten auf Ih­re An­zei­ge be­wer­ben.

Nach oben

6. Wie ge­stal­te ich mei­ne An­zei­ge für Be­wer­ber at­trak­tiv?

Ver­schaf­fen Sie, um ei­ne mög­lichst ho­he Be­wer­ber­re­so­nanz zu er­hal­ten, den Stu­den­ten ein mög­lichst ge­nau­es Bild des Jobs. Nut­zen Sie da­zu un­ser Kon­takt­for­mu­lar, wel­ches Schritt für Schritt wich­ti­ge In­for­ma­tio­nen wie et­wa den Um­fang der Tä­tig­keit, die An­zahl und das Al­ter der Kin­der und die Be­son­der­hei­ten für Ih­ren Job ab­fragt.

In Ih­rem Kun­den­por­tal ha­ben Sie zu­sätz­lich die Mög­lich­keit, als Pri­vat­per­son ein in­di­vi­du­el­les Pro­fil­fo­to hoch­la­den. Dies er­höht die At­trak­ti­vi­tät Ih­rer Job­an­ge­bo­te zu­sätz­lich.

Nach oben

7. Wer­den mei­ne per­sön­li­chen Da­ten ver­öf­fent­licht?

Wenn Sie auf un­se­rem Por­tal ei­ne An­zei­ge schal­ten, blei­ben Sie als Auf­trag­ge­ber an­onym. Die bei der An­zei­gen­er­stel­lung von Ih­nen an­ge­ge­be­nen Da­ten die­nen le­dig­lich zur Kon­takt­auf­nah­me un­se­rer­seits, wenn sich Rück­fra­gen er­ge­ben soll­ten, und wer­den nicht auf un­se­rem Por­tal ver­öf­fent­licht. Die Stu­den­ten se­hen aus­schließ­lich re­le­van­te Job­de­tails, wie bei­spiels­wei­se das Post­leit­zah­len­ge­biet, die Art der Tä­tig­keit oder die an­fal­len­den Auf­ga­ben.

Da­mit die Stu­den­ten je­doch bei ei­ner Kon­takt­auf­nah­me Ih­rer­seits ent­spre­chend re­agie­ren kön­nen, er­hal­ten die­se Ih­ren Nach­na­men, so­bald sie sich auf Ih­re An­zei­ge be­wor­ben ha­ben. Wei­te­re per­so­nen­be­zo­ge­ne Da­ten, wie z. B. Ih­re An­schrift, Te­le­fon­num­mer oder E-Mail-Adres­se, wer­den zu kei­nem Zeit­punkt Drit­ten mit­ge­teilt. Wenn Sie schließ­lich Kon­takt zu den Be­wer­bern auf­neh­men, kön­nen Sie ent­schei­den, wel­che Da­ten Sie wei­ter­ge­ben möch­ten.

Nach oben

8. Wie hoch soll­te ich den Stun­den­lohn der Ba­by­sit­ter an­set­zen?

Der Stun­den­lohn für ei­nen Ba­by­sit­ter hängt ins­be­son­de­re von den Auf­ga­ben, aber auch von an­de­ren Fak­to­ren wie der Dau­er und Häu­fig­keit der Ein­sät­ze oder dem Al­ter des Kin­des ab. Wir emp­feh­len, den Stun­den­lohn je nach In­ten­si­tät der Be­treu­ung an­zu­pas­sen, um die Be­wer­ber­re­so­nanz zu er­hö­hen und die Stu­den­ten an­ge­mes­sen zu ent­loh­nen.

So ist ei­ne Be­zah­lung von 9 €/Std. bei ei­ner ak­ti­ven Be­treu­ung von ein bis max. zwei Kin­dern an­ge­bracht. Kom­men zu­sätz­li­che Auf­ga­ben wie Haus­auf­ga­ben­be­treu­ung hin­zu oder wer­den mehr als zwei Kin­der be­treut, ist da­ge­gen ei­ne Ent­loh­nung von 10 bis 12 €/Std. zu emp­feh­len.

Die­se Vor­schlä­ge sind le­dig­lich als Emp­feh­lung un­se­rer­seits an­zu­se­hen. Selbst­ver­ständ­lich kön­nen Sie die Ent­loh­nung un­ter Be­rück­sich­ti­gung des ge­setz­li­chen Min­dest­loh­nes in Ih­rer An­zei­ge an­pas­sen.

Nach oben

9. Sind die Ba­by­sit­ter bei JOB­RUF an­ge­stellt und ver­si­chert?

Die Ba­by­sit­ter, die sich bei Ih­nen be­wer­ben, be­fin­den sich bei uns in kei­nem An­stel­lungs­ver­hält­nis und sind so­mit über uns nicht ver­si­chert. Im Fal­le ei­ner Zu­sam­men­ar­beit sind Sie der Ar­beit­ge­ber.

Wir emp­feh­len ei­ne An­mel­dung des Ba­by­sit­ters bei der staat­li­chen Mi­ni­job-Zen­tra­le.

Die Vor­tei­le für Sie: Sie sind ab­so­lut „auf der si­che­ren Sei­te“ und der Ba­by­sit­ter ist un­fall­ver­si­chert. Dar­über hin­aus hat der Stu­dent die Op­ti­on, frei­wil­lig in die ge­setz­li­che Ren­ten­ver­si­che­rung ein­zu­zah­len und so wich­ti­ge Bei­trags­zei­ten zu er­wer­ben. Die An­mel­dung ist ein­fach und kann di­rekt on­line er­fol­gen.

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen er­hal­ten Sie di­rekt bei der Mi­ni­job-Zen­tra­le on­line oder un­ter 0355 290270799.

Nach oben

10. Wel­che Auf­ga­ben kön­nen über­nom­men wer­den?

Ba­by­sit­ter kön­nen viel­fäl­ti­ge Auf­ga­ben über­neh­men. Im Fo­kus ei­ner je­den Kin­der­be­treu­ung steht die ak­ti­ve Be­schäf­ti­gung mit dem Kind. Aber auch Tä­tig­kei­ten wie das Ab­ho­len oder Brin­gen des Kin­des vom bzw. zum Kin­der­gar­ten oder der Schu­le, Haus­auf­ga­ben­be­treu­ung, Ko­chen oder die Über-Nacht-Be­treu­ung kön­nen von ei­nem Ba­by­sit­ter über­nom­men wer­den.

Die an­fal­len­den Tä­tig­kei­ten kön­nen Sie in Ih­rer An­zei­ge an­ge­ben und so pas­sen­de Be­wer­ber fin­den. Ab­hän­gig von der Kom­ple­xi­tät der Auf­ga­ben emp­feh­len wir, die Ent­loh­nung des Ba­by­sit­ters dem­ent­spre­chend an­zu­pas­sen.

Nach oben

11. Wie sind die Ba­by­sit­ter qua­li­fi­ziert?

Un­se­re Stu­den­ten ver­fü­gen häu­fig be­reits über um­fang­rei­che Er­fah­run­gen in der Kin­der­be­treu­ung, z. B. durch ei­ne Aus­bil­dung, Prak­ti­ka oder an­de­re Stu­den­ten­jobs, und wür­den ihr Stu­di­um ger­ne mit ei­ner Ne­ben­tä­tig­keit als Ba­by­sit­ter er­gän­zen.

Dar­über hin­aus ha­ben sich vie­le Ba­by­sit­ter als Päd­ago­gik- bzw. Lehr­amts­stu­den­ten für ei­nen Be­ruf ent­schie­den, bei dem die Zu­sam­men­ar­beit mit Kin­dern und Ju­gend­li­chen im Vor­der­grund steht.

Den kon­kre­ten Er­fah­rungs­hin­ter­grund Ih­res Ba­by­sit­ters kön­nen Sie dem Kurz­pro­fil ent­neh­men.

Nach oben

12. Kann ich Stu­den­ten mit ei­ge­nem Fahr­zeug fin­den?

Wenn Ihr Kind in ei­nem an­de­ren Orts­teil oder ei­ner an­de­ren Stadt ab­ge­holt wer­den muss, ist es meist not­wen­dig, dass Ihr Ba­by­sit­ter ei­nen Füh­rer­schein und ein ei­ge­nes Au­to be­sitzt. Vie­le Stu­den­ten in un­se­rer Da­ten­bank ver­fü­gen zwar über ei­nen Füh­rer­schein, doch nicht al­le be­sit­zen ein ei­ge­nes Fahr­zeug.

Selbst­ver­ständ­lich kön­nen Sie die­se An­for­de­rung in Ih­re An­zei­ge auf­neh­men, je­doch soll­ten Sie be­den­ken, dass da­durch die Be­wer­be­r­aus­wahl ein­ge­schränkt wer­den kann. Soll­ten Sie Ihr Au­to wäh­rend der Be­treu­ungs­zeit nicht be­nö­ti­gen, kann das Kin­der­mäd­chen die­ses wo­mög­lich nut­zen.

Nach oben

13. Kon­takt­da­ten von JOB­RUF

Sie ha­ben noch wei­te­re Fra­gen? Kon­tak­tie­ren Sie uns auch ger­ne di­rekt:

E-Mail kun­den­ser­vice@job­ruf.de
Te­le­fon 0221 9331920
 
Un­se­re Bü­ro­zei­ten:
Mon­tag bis Don­ners­tag 8:30 - 18:30 Uhr
Frei­tag 8:30 - 17:30 Uhr

Ihr Kun­den­ser­vice-Team

JOB­RUF Stu­den­ten­ver­mitt­lung
Grü­ner Weg 28
50825 Köln

Nach oben