Grund­aus­stat­tung Woh­nung

Der Ein­zug ins neue Zu­hau­se ist für vie­le ein ganz be­son­de­res Er­eig­nis und der Be­ginn ei­nes neu­en Le­bens­ab­schnit­tes. Wenn mit der Un­ter­zeich­nung des Miet­ver­trags der Ein­zug be­sie­gelt ist, kannst du dich voll und ganz der Um­zugs­pla­nung wid­men.

Wir zei­gen dir, was ganz oben auf der Ein­kaufs­lis­te für den Um­zug in dei­ne neue Woh­nung ste­hen soll­te und wel­che Grund­aus­stat­tung für Kü­che und Ba­de­zim­mer not­wen­dig ist. Der ein oder an­de­re nütz­li­che Spar-Tipp ist eben­falls da­bei.

Die mit * ge­kenn­zeich­ne­ten Links sind sog. Af­fi­lia­te-Links - die­se ver­wei­sen auf Pro­duk­te bei Ama­zon. Falls Sie ein Pro­dukt dort kau­fen, er­hal­ten wir ei­ne klei­ne Pro­vi­si­on. Für Sie ent­ste­hen zu kei­nem Zeit­punkt zu­sätz­li­che Kos­ten!

Schnell­na­vi­ga­ti­on

Ein­kaufs­lis­te für Woh­nung auf­tei­len

Schlaf- und Wohn­zim­mer

Kü­che

Le­bens­mit­tel

Ba­de­zim­mer

Flur

Wei­te­re Ar­ti­kel für die Woh­nung

Wasch­ma­schi­ne

Rei­ni­gungs­zu­be­hör

Werk­zeug

Um­zugs­hel­fer bei JOB­RUF

Ein­kaufs­lis­te für Woh­nung auf­tei­len

In der Re­gel be­steht die ers­te ei­ge­ne Woh­nung aus ei­nem gro­ßen bzw. zwei klei­nen Wohn- und Schlaf­räu­men so­wie Kü­che, Bad und Flur. Da­mit dein ers­ter Ein­kauf für die Woh­nung struk­tu­riert ab­lau­fen kann und du kos­ten­tech­nisch den Über­blick be­hältst, emp­feh­len wir, für je­den ein­zel­nen Raum ei­ne ei­ge­ne Ein­kaufs­lis­te zu er­stel­len. Aus un­se­rer Sicht bie­tet sich des­we­gen fol­gen­de Auf­tei­lung an:

Nach oben

Grund­aus­stat­tung des Schlaf- und Wohn­zim­mers

SchlafzimmerHier ha­ben Lat­ten­rost und Ma­trat­ze obers­te Prio­ri­tät auf der Ein­kaufs­lis­te, so­fern die­se nicht schon vor­han­den sind und mit­ge­nom­men wer­den kön­nen. Für dein Bett be­nö­tigst du ei­ne Bett­de­cke und ein Kopf­kis­sen, zwei Bett­la­ken/Spann­bett­tü­cher und zwei Bett­wä­sche­gar­ni­tu­ren. So kannst du dein Bett im­mer di­rekt neu be­zie­hen, wäh­rend die al­ten La­ken in der Wä­sche sind.

Wich­tig ist na­tür­lich auch ein Klei­der­schrank oder ei­ne Kom­mo­de mit aus­rei­chend Stau­raum für dei­ne Klei­dung. Oft lässt sich zu zweit re­la­tiv leicht selbst ein gro­ßer Schrank auf­bau­en.

Ei­ne güns­ti­ge Al­ter­na­ti­ve zum Klei­der­schrank ist ei­ne Klei­der­stan­ge. Die­se sind der­zei­tig sehr be­liebt und auch für ei­nen schma­len Geld­beu­tel be­zahl­bar. Ein Bei­stell­tisch oder auch Nacht­tisch und ei­ne klei­ne Tisch- oder Wand­leuch­te run­den den Schlaf­be­reich ab.

Wenn aus­rei­chend Platz und Geld da ist, ge­hört ein So­fa im Wohn­be­reich zur Grund­aus­stat­tung ei­ner je­den Woh­nung. Ein TV-Low­board bie­tet sich platz­spa­rend an, um nicht nur den Fern­se­her dar­auf ab­stel­len zu kön­nen, son­dern auch um wich­ti­ge Un­ter­la­gen oder Bü­cher zu ver­stau­en. Al­ter­na­tiv reicht na­tür­lich auch ein Bü­cher­re­gal aus. Auch prak­tisch sind Wand­re­ga­le, die du eben­falls selbst an­brin­gen kannst. Die meis­ten TV-Ge­rä­te las­sen sich auch an der Wand be­fes­ti­gen.

Zu­sam­men­fas­send al­le wich­ti­gen Ar­ti­kel:

  • Lat­ten­rost
  • Ma­trat­ze
  • Bett­de­cke und Kopf­kis­sen
  • Ein Bett­la­ken und ei­ne Bett­wä­sche­gar­ni­tur
  • Klei­der­schrank, Kom­mo­de oder Klei­der­stan­ge
  • Bei­stell- oder Nacht­tisch
  • Klei­ne Tisch- oder Wand­leuch­te
  • So­fa (je nach Grö­ße des Rau­mes)
  • Bü­cher­re­gal und/oder TV-Low­board

Op­tio­nal:

  • Bett­ge­stell
  • So­fa
  • Ei­ne zwei­te Bett­wä­sche­gar­ni­tur
  • So­fa­kis­sen
  • Ta­ges­de­cke

Un­ser Tipp:
Wenn dir nur ein Wohn- und Schlaf­raum zur Ver­fü­gung steht, kann das Bett das So­fa er­set­zen. Mit ei­ner Ta­ges­de­cke ge­schützt und ein paar zu­sätz­li­chen Kis­sen wirkt das Bett ge­nau­so ein­la­dend und ge­müt­lich wie ein So­fa. Auch auf ein Bett­ge­stell kannst du ver­zich­ten, wenn du das Lat­ten­rost di­rekt auf den Bo­den und dar­auf dann die Ma­trat­ze legst.

Nach oben

Grund­aus­stat­tung der Kü­che

Zur Grund­aus­stat­tung der Kü­che, die in vie­len Woh­nun­gen be­reits vor­han­den ist, ge­hö­ren der Herd mit Back­ofen, ein Kühl­schrank mit Tief­kühl­fach, ein Spül­be­cken mit da­zu­ge­hö­ri­gem Un­ter­schrank so­wie ein wei­te­rer Un­ter­schrank als Stau­raum für Kü­chen­ar­ti­kel und ein bis zwei Hän­ge­schrän­ke für Ge­schirr und Le­bens­mit­tel. Die Neu­an­schaf­fung ei­ner Kü­che ist oft sehr teu­er, da al­lei­ne die Elek­tro­ge­rä­te meh­re­re 100 € oder gar bis zu 1.000 € kos­ten kön­nen.Große Küche

Hast du nicht das Glück, dass die Woh­nung be­reits mit ei­ner mö­blier­ten Kü­che aus­ge­stat­tet ist oder du die des Vor­mie­ters über­neh­men kannst, kannst du viel Geld spa­ren, in­dem du dir ei­ne ge­brauch­te Kü­che an­schaffst. So­zi­al­kauf­häu­ser oder On­line­platt­for­men bie­ten ei­ne Fül­le an un­ter­schied­lichs­ten Mo­del­len ab 100 € in­klu­si­ve Elek­tro­ge­rä­te. Ein deutsch­land­wei­tes Ver­zeich­nis al­ler So­zi­al­kauf­häu­ser oder Spen­den­ab­ga­ben fin­dest du bei Help­To. Noch mehr Geld spa­ren Um­zie­hen­de, die die Elek­tro­ge­rä­te selbst an­schlie­ßen.

Au­ßer den Kü­chen­mö­beln be­nö­tigst du noch Be­steck, Ge­schirr, Glä­ser und Tas­sen für min­des­tens sechs Per­so­nen, so­dass du nicht im­pro­vi­sie­ren musst, wenn sich mal Be­such an­kün­digt. Min­des­tens zwei Koch­töp­fe – ein gro­ßer und ein klei­ner –, ei­ne Pfan­ne und ein Sieb so­wie ei­ne Sa­lat­schüs­sel, ei­ne Müs­li­scha­le und ein Schnei­de­brett ge­hö­ren eben­so zur Aus­stat­tung der Kü­che wie Pfan­nen­wen­der, Sup­pen­kel­le, Koch­löf­fel, Schnee­be­sen und Schnei­de­mes­ser.

Für den Ab­wasch be­nö­tigst du au­ßer­dem Ge­schirr­tü­cher so­wie ei­ne Spül­bürs­te. Ein Kü­chen­tisch und min­des­tens zwei Stüh­le ver­voll­stän­di­gen die Kü­che. Für dei­ne Kü­chen­ab­fäl­le sind au­ßer­dem ein bzw. meh­re­re Müll­ei­mer wich­tig.

Elek­tro­ge­rä­te wie Kaf­fee­ma­schi­ne, Mi­kro­wel­le, Toas­ter oder Was­ser­ko­cher ge­hö­ren nicht zwin­gend zur Grund­aus­stat­tung in je­de ers­te Woh­nung. Wenn dir die­se Ge­rä­te je­doch be­son­ders wich­tig sind, soll­test du die­se auch in dei­ne Aus­ga­ben mit ein­kal­ku­lie­ren.

Ein­kaufs­lis­te für Ih­re ers­te ei­ge­ne Kü­che:

  • Herd mit Back­ofen
  • Kühl­schrank mit Tief­kühl­fach
  • Spül­be­cken mit Spül­schrank
  • Ein wei­te­rer Un­ter­schrank
  • 1 - 2 Hän­ge­schrän­ke
  • Be­steck, Ge­schirr, Glä­ser und Tas­sen für mind. 6 Per­so­nen
  • 2 Koch­töp­fe
  • Ei­ne Pfan­ne
  • Ein Sieb
  • Ei­ne Sa­lat­schüs­sel
  • Ei­ne Müs­li­scha­le
  • Ein Schnei­de­brett
  • Ein Pfan­nen­wen­der
  • Ei­ne Sup­pen­kel­le
  • Ei­nen Koch­löf­fel
  • Ei­nen Schnee­be­sen
  • Schnei­de­mes­ser
  • Ge­schirr­tü­cher
  • Spül­bürs­te
  • Kü­chen­tisch
  • Min­des­tens zwei Stüh­le
  • Min­des­tens ei­nen Müll­ei­mer

Op­tio­nal:

  • Kaf­fee­ma­schi­ne
  • Mi­kro­wel­le
  • Toas­ter
  • Was­ser­ko­cher

Un­ser Tipp:
All die­se Kü­chen­ar­ti­kel kön­nen Sie auch sehr güns­tig ge­braucht auf dem Floh­markt (Trö­del- und Floh­markt­ver­zeich­nis für Deutsch­land) er­ste­hen. Oder Sie las­sen sich vie­le die­ser Ar­ti­kel zum Ein­zug von der Ver­wandt­schaft schen­ken.

Nach oben

Grund­ein­kauf an Le­bens­mit­teln

Des Wei­te­ren soll­test du auch ei­nen Grund­ein­kauf an Le­bens­mit­teln vor­neh­men, so dass al­le not­wen­di­gen Zu­ta­ten stets im Haus sind, um ver­nünf­tig ko­chen zu kön­nen.

Auf der Ein­kaufs­lis­te für die ers­te Woh­nung ge­hö­ren fol­gen­de Le­bens­mit­tel:

  • Salz / Pfef­fer
  • Es­sig / Öl
  • Zu­cker / Mehl
  • Tee / Kaf­fee
  • Reis / Nu­deln
  • Grund­aus­stat­tung an Kü­chen­ge­wür­zen (Ba­si­li­kum, Ore­ga­no, Zimt, Cur­ry etc.)
  • Pas­sier­te oder ge­hack­te To­ma­ten so­wie To­ma­ten­mark
  • Senf / Ketch­up
  • Ho­nig / Mar­me­la­de

Nach oben

Fri­sche Le­bens­mit­tel kaufst du im­mer nur nach Be­darf ein.

Grund­aus­stat­tung des Ba­de­zim­mers

BadewanneDie Grund­aus­stat­tung im Ba­de­zim­mer ist durch den Ver­mie­ter be­reits vor­ge­ge­ben, da Du­sche oder Ba­de­wan­ne wie auch das Wasch­be­cken und die Toi­let­te fest in­stal­liert sind. Wel­che Far­be dei­ne Flie­sen ha­ben, kannst du dem­nach lei­der nicht be­ein­flus­sen. Den­noch lässt sich das Bad durch ein paar Er­neue­run­gen oder Er­gän­zun­gen nach den ei­ge­nen Wün­schen ge­stal­ten.

In der Re­gel musst du den Spie­gel, die Klo­bürs­te, den Klo­pa­pier­hal­ter und den Dusch­vor­hang – nur wenn kei­ne Duschwand ver­baut ist – selbst be­sor­gen. Au­ßer­dem emp­feh­len wir aus hy­gie­ni­schen Grün­den, den Klo­de­ckel Ih­res Vor­mie­ters aus­zu­tau­schen. Ei­ne gro­ße Aus­wahl an un­ter­schied­li­chen De­signs fin­det sich im nächs­ten Bau­markt.

Da­mit du Kos­me­tik­ar­ti­kel so­wie Hand­tü­cher di­rekt im Ba­de­zim­mer ver­stau­en kannst, fehlt au­ßer­dem noch ein Ba­de­zim­mer­schrank. Dei­ne Ba­de­zim­mer­ab­fäl­le lan­den im Kos­me­tik­ei­mer.

Ein­kaufs­lis­te für dein Ba­de­zim­mer:

  • Spie­gel
  • Klo­bürs­te
  • Klo­pa­pier­hal­ter
  • Ba­de­zim­mer­schrank
  • Kos­me­tik­ei­mer
  • Ein paar Hand­tü­cher in un­ter­schied­li­chen Grö­ßen
  • Klo­de­ckel (op­tio­nal)
  • Dusch­vor­hang (op­tio­nal)

Nach oben

Grund­aus­stat­tung des Flurs

Bilck in die DieleDie meis­ten Woh­nun­gen bie­ten nur ei­nen sehr klei­nen Ein­gangs­be­reich mit we­nig Stell­flä­che. Des­halb blei­ben dir gar nicht vie­le Mög­lich­kei­ten zur Ein­rich­tung. Was aber nicht feh­len soll­te, ist ei­ne Gar­de­ro­be für dei­ne Ja­cken und Män­tel so­wie ein Re­gal für dei­ne Schu­he.

Ei­ne kos­ten­güns­ti­ge Al­ter­na­ti­ve zu ei­ner Wand­gar­de­ro­be oder ei­nem Gar­de­ro­ben­stän­der sind Tür­ha­ken, die du ganz ein­fach an dei­ner Woh­nungs­tür be­fes­tigst. Die­se fin­den Sie in je­dem gut­s­or­tier­ten Bau­markt.

Ein Ganz­kör­per­spie­gel im Flur ist schön, je­doch kein Muss.
Ein­kaufs­lis­te für den Flur:

  • Gar­de­ro­be oder Tür­ha­ken
  • Schuh­re­gal
  • Ein Ganz­kör­per­spie­gel (op­tio­nal)

Nach oben

Wei­te­re Ar­ti­kel für die ers­te ei­ge­ne Woh­nung

Mit un­se­rer Ein­kaufs­lis­te für die ers­te ei­ge­ne Woh­nung sind die Räu­me nun mö­bliert, den­noch ist der Ein­kauf hier noch nicht be­en­det. Mit dem Ein­zug in ei­ne ei­ge­ne Woh­nung ge­hen näm­lich auch an­de­re Pflich­ten und Auf­ga­ben ein­her, die zu­vor nicht in dei­nem Fo­kus stan­den. Die Rei­ni­gung und In­stand­hal­tung der ei­ge­nen vier Wän­de so­wie das Wä­sche wa­schen, er­le­di­gen sich lei­der noch nicht von selbst.

Nach oben

An­schaf­fung ei­ner Wasch­ma­schi­ne

Wäschetrommel mit GeldscheinenEi­ne neue Wasch­ma­schi­ne kos­tet in ih­rer An­schaf­fung meh­re­re 100 €. Ge­brauch­te Mo­del­le fin­dest du im In­ter­net auch schon un­ter 100 €.

Wenn du nach Ber­lin , KölnHam­burg oder Mün­chen ziehst, ge­hört die Wasch­ma­schi­ne aus un­se­rer Sicht aber nicht zwin­gend auf die Lis­te zur Woh­nungs­aus­stat­tung. In Groß­städ­ten fin­den Sie ein gro­ßes An­ge­bot an Wasch­sa­lons. Wenn du die­ses An­ge­bot nutzt, sparst du am En­de nicht nur das Geld für den Kauf ei­ner Wasch­ma­schi­ne, son­dern ver­rin­gerst auch dei­nen Strom- und Was­ser­ver­brauch.
Ziehst du in ei­ne Klein­stadt oder aufs Land, führt in der Re­gel lei­der kein Weg an dem Kauf ei­ner Wasch­ma­schi­ne vor­bei.

Un­ver­zicht­bar ist in der Re­gel je­doch ein Wä­sche­stän­der zum Trock­nen Ih­rer Wä­sche.

Auf die Ein­kaufs­lis­te ge­hört so­mit fol­gen­des:

  • Wä­sche­stän­der
  • Wasch­mit­tel
  • Wasch­ma­schi­ne (op­tio­nal)

Hin­weis:
Soll­ten Sie sich am En­de für den Kauf ei­ner ge­brauch­ten Wasch­ma­schi­ne ent­schei­den, ach­te dar­auf, dass Sie bei der Ab­ho­lung min­des­tens zu zweit sind, um die Wasch­ma­schi­ne zu tra­gen. Denn so ein Ge­rät wiegt min­des­tens 80 kg.

Nach oben

Rei­ni­gungs­ge­rä­te und Rei­ni­gungs­mit­tel

Um dei­ne ei­ge­ne Woh­nung sau­ber zu hal­ten, be­nö­tigst du ei­ne Grund­aus­stat­tung an Rei­ni­gungs­ge­rä­ten und Rei­ni­gungs­mit­teln.
Ein­kaufs­lis­te für Rei­ni­gungs­ge­rä­te und Rei­ni­gungs­mit­tel:

  • Staub­sau­ger
  • Bo­den­wi­scher mit Bo­den­wisch­tuch
  • Put­zei­mer*
  • Schwamm, Lap­pen und Mi­kro­fa­ser­tuch
  • Be­sen und Hand­fe­ger*
  • All­zweck­rei­ni­ger
  • Spül­mit­tel
  • Bad-/WC-Rei­ni­ger
  • Glas­rei­ni­ger

Nach oben

Werkzeug an der WandGrund­stock an Werk­zeu­gen

Ein Grund­stock an Werk­zeu­gen im ei­ge­nen Haus­halt gibt dir die Mög­lich­keit, ein­fa­che hand­werk­li­che Tä­tig­kei­ten selbst­stän­dig aus­zu­füh­ren. Et­wa dann, wenn bei der Woh­nungs­über­ga­be ein Ma­kel über­se­hen wur­de und du z. B. noch un­schö­ne Bohr­lö­cher fül­len musst. Werk­zeu­ge kannst du üb­ri­gens eben­so wie Kü­chen­ar­ti­kel güns­tig auf dem Floh­markt er­ste­hen.

Ein­kaufs­lis­te für die Werk­zeug­kis­te:

Nach oben

Um­zugs­hel­fer bei JOB­RUF bu­chen

Wenn du an­hand un­se­rer Ein­kaufs­lis­te für dei­ne ers­te ei­ge­ne Woh­nung die Grund­aus­stat­tung be­sorgt hast, steht der Ein­zug meist un­mit­tel­bar be­vor. Bei JOB­RUF kannst du stu­den­ti­sche Um­zugs­hel­fer bu­chen, die Mö­bel nicht nur in die neue Woh­nung tra­gen, son­dern auch beim Auf­bau oder der Re­no­vie­rung hel­fen. Ste­hen dir pri­vat kei­ne Hel­fer zur Ver­fü­gung, ist JOB­RUF ei­ne güns­ti­ge Al­ter­na­ti­ve zu teu­ren Um­zugs­fir­men!

 

Jetzt kos­ten­lo­se An­fra­ge stel­len

 

Bild­quel­le (v.o.n.u.):
© Pa­trick Per­kins / uns­plash.com
© Syl­wia Pie­trusz­ka / uns­plash.com
© NeON­BRAND / uns­plash.com
© Ja­red Ri­ce / uns­plash.com
© Ka­ri Shea / uns­plash.com
© "Wa­shing ma­chi­ne full of mo­ney" by Mar­co Verch is li­cen­ced un­der CC BY 2.0
© Jack Dou­glass / uns­plash.com